https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Fluggäste sollten rechtzeitig anreisen
15.03.2017 - 08:03 Uhr
Rheinmünster/Baden-Baden (vo/red) – Am Baden-Airport in Rheinmünster erwartet die Geschäftsführung keine wesentlichen Beeinträchtigungen durch das G-20-Treffen am kommenden Wochenende.


Zwar wird der eine oder andere Finanzminister oder Notenbankchef mit Gefolgschaft über den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) einfliegen, von der Dimension her „ist das aber kein Vergleich beispielsweise zum Besuch des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama“, wie Flughafensprecherin Elke Fleig auf BT-Anfrage sagte.
Sie empfiehlt jedoch Passagieren, die an den beiden Tagen vom FKB abfliegen wollen, rechtzeitig anzureisen, falls aufgrund verstärkter Kontrollen durch die Polizei mehr Zeit benötigt wird.
Ansonsten können sich Fluggäste aktuell auf der Homepage der jeweiligen Fluggesellschaft beziehungsweise des Baden-Airparks über mögliche kurzfristige Beeinträchtigungen informieren.

Sicherheit auf Bahnstrecke
Die Bundespolizei ist derzeit mit verstärkten Fahndungsaktivitäten an der Grenze zu Frankreich im Einsatz. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Offenburg mit. Anlässlich des G-20-Treffens sorgen demnach Bundespolizisten am Bahnhof Baden-Baden und entlang der Rheintalstrecke zwischen Rastatt und Offenburg verstärkt für Sicherheit. Dabei komme auch ein Hubschrauber der Bundespolizei zum Einsatz.

Foto: bema, av

 


BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mehr als ein Drittel der 40- bis 55-jährigen Bundesbürger geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus. Sorgen Sie über die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung hinaus vor?

Ja.
Nein, ich will heute gut leben.
Nein, das kann ich mir nicht leisten.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen