Altglas nur in bestimmten Behältnissen sammeln
Altglas nur in bestimmten Behältnissen sammeln
29.09.2016 - 08:12 Uhr
Rastatt (red) - Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt weist darauf hin, dass die zur Altglassammlung bereitgestellten Behältnisse häufig ungeeignet sind. Die Mitarbeiter könnten das Altglas teilweise nicht gefahrlos befördern.

Altglas wird im Landkreis bei einer Straßensammlung im vierwöchentlichen Rhythmus abgeholt. Anders als beispielsweise bei Biomüll wird jedoch kein extra Behältnis für die Sammlung von Altglas zur Verfügung gestellt. Daher sind die Bürger aufgefordert, eigene Gefäße bereitzustellen.

Gut geeignet dafür sind einer Pressemitteilung des Landratsamts Rastatt zufolge Wannen und Eimer aus Kunststoff sowie Körbe und Holzkisten. Die verwendeten Behälter sollen stabil und gut zu tragen sein und maximal 50 Liter Inhalt fassen. Alte Mülltonnen dürfen nur verwendet werden, wenn es sich um 35- oder 50-Liter Rundeimer mit Griffen handelt und wenn sie eindeutig als Sammelbehälter für Altglas zu erkennen sind. Auch dürfen die Behälter nicht überfüllt sein, da sonst beim Leeren Glas auf den Gehweg fallen kann.

Keinesfalls geeignet sind laut Landratsamt Kunststofftüten und Kartons. Kartons weichen bei Nässe durch und können durch das Einsammelpersonal nicht aufgenommen werden. Kunststofftüten reißen beim Aufnehmen leicht auf, weil der Inhalt schwer ist oder scharfkantiges Glas die Folie durchschneidet. In der Folge landet das Glas auf der Erde und zerbricht. Leere Kunststofftüten werden nach dem Zurücklegen zudem vom Wind umhergeweht und verschmutzen die Umgebung.

Erfasst wird mit der Glassammlung ausschließlich Verpackungsglas wie zum Bei-spiel Flaschen-, Konserven- oder Einmachgläser. Nicht zur Altglassammlung gehören Fensterglas, hitzebeständiges Glas, optische Gläser, Drahtglas oder Spiegel. Ausgeschlossen sind zudem Fremdstoffe wie Porzellan, Keramik, Steinzeug oder Ton. All diese Materialien sind in Kleinmengen in der grauen Tonne richtig aufgehoben, informiert das Landratsamt weiter.

Wer die Hinweise nicht befolgt, muss damit rechnen, dass die Mitarbeiter den Abfall nicht mitnehmen. Fragen beantwortet die Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebs: (0 72 22) 3 81 55 55.

www.awb-landkreis-rastatt.de.

Foto: Landratsamt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Schimmelentfernung verzögert sich

04.11.2016 - 18:45 Uhr
Schimmelentfernung verzögert sich
Rastatt (mak) - Die für das Spätjahr geplante Schimmelentfernung in der Bernharduskirche verzögert sich, wie Stadtpfarrer Ralf Dickerhof mitteilt. Restaurator Raymond Bunz, der zuletzt in der Stadtkirche Sankt Alexander tätig war, kann erst nächsten Jahres damit beginnen (Foto: mak). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Junge Talente stellen sich vor: Musikschulleiter Bernd Kölmel mit dem Blasorchester ´Haste Töne´ auf dem Johannesplatz.  Foto:  Feuerer

04.07.2016 - 00:00 Uhr
Musik auf dem Rathauskreisel
Bühl (jure) - Einmal auf dem Rathauskreisel Musik zu machen, das geht nur an ganz besonderen Tagen. Im Rahmen der "Klingenden Innenstadt" waren Musikschüler als Straßenmusikanten unterwegs und genossen es, dass sich kleine Gruppen um sie bildeten und Applaus spendeten (Foto: ju). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer weniger Menschen blinken im Straßenverkehr. Setzen Sie den Blinker beim Abbiegen und Fahrstreifenwechsel?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen