http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Betriebe haben gut zu tun
Betriebe haben gut zu tun
06.10.2016 - 17:45 Uhr
Karlsruhe (red) - Von wegen Sommerpause: Die mehr als 18.500 Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Karlsruhe im Kammerbezirk (Landkreise Calw, Karlsruhe, Rastatt, Enzkreis und die Städte Baden-Baden, Pforzheim, Karlsruhe) konnten im dritten Quartal 2016 noch einmal zulegen und berichten über alle Branchen hinweg von einer sehr guten Konjunktur.

Getragen von einem positiven Arbeitsmarkt ist es vor allen Dingen die Inlandsnachfrage (Investitionen im Bausektor und die Konsumnachfrage), die den Konjunktur-Indikator im Handwerk auch im sechsten Jahr in Folge auf sehr hohem Niveau verharren lässt, heißt es in einer Mitteilung der Handwerkskammer.

Das Bauhauptgewerbe (Maurer und Betonbauer, Zimmerer, Dachdecker, Straßenbauer, Gerüstbauer) konnte im Berichtsquartal weiter expandieren: 80 Prozent der befragten Unternehmen berichteten von einer guten Geschäftslage, 20 Prozent bewerteten das letzte Quartal neutral. Im Ausbauhandwerk (Maler- und Lackierer, Klempner, Installateur- und Heizungsbauer, Elektrotechniker, Tischler, Raumausstatter, Glaser, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Stuckateure), meldeten 69,6 Prozent gute Geschäfte, 26,1 Prozent sagten, die Geschäftslage sei teils-teils, für 4,3 Prozent hätte das Sommerquartal besser laufen können.

Die gute Konjunktur spiegelt sich auch in der Betriebsauslastung und im Auftragsbestand wider: Wer einen Handwerker im Bauhaupt- oder im Ausbauhandwerk sucht, muss Geduld mitbringen. Der Auftragsbestand, den die Betriebe abzuarbeiten haben, liegt derzeit bei acht bis neun Wochen.

Eine gute Auslastung scheint derzeit gut verbreitet auch in der Kfz-Branche zu herrschen, wo die Frage nach der allgemeinen Geschäftslage einen positiven Spitzenwert von 83,4 Prozent erreichte. Und auch bei den Gesundheitshandwerken (Augenoptiker, Zahntechniker, Hörgeräteakustiker, Orthopädie-Schuhmechaniker, Orthopädietechniker) melden 72,2 Prozent eine gute Geschäftslage. Der positive Ausblick: Beide Wirtschaftszweige sind auch für das Jahresabschlussquartal 2016 sehr zuversichtlich.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Erneut Baustelle auf der B 462 - Florus fordert Verschiebung

25.04.2017 - 00:00 Uhr
B 462: Nächste Stauwoche droht
Gaggenau (tom) - Staus und Behinderungen sind Anfang Mai auf der B 462 zu erwarten. Von Dienstag, 2. Mai, bis einschließlich Freitag, 5. Mai, soll es tagsüber zwischen den Ausfahrten Gaggenau-Mitte und Ottenau halbseitige Sperrungen geben. OB Christof Florus protestiert dagegen (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Weingenuss und Musik

24.04.2017 - 00:00 Uhr
Weingenuss und Musik
Bühl (bm) - Unter dem Motto "Zehn Jahre Wein-Guides beim Weinparadies Ortenau" stand der Tag des offenen Winzerkellers bei den Affentaler Winzern. Es war gleichzeitig auch der Start zur diesjährigen Tour durch Höfe und Betriebe im Rahmen der "Gläsernen Produktion" (Foto: bm). »-Mehr
Stuttgart
Gastwirte beklagen strenge gesetzliche Vorschriften

23.04.2017 - 18:03 Uhr
Verband kritisiert Arbeitszeitregeln
Stuttgart (red) - Vor dem Hintergrund leicht rückläufiger Umsätze fordern Baden-Württembergs Gastwirte Steuersenkungen und Änderungen gesetzlicher Vorschriften. Nachdem der Umsatz 2016 gesunken war, verstärke sich der Abwärtstrend seit Jahresbeginn (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Minister Franz Untersteller (Zweiter von links) wird von Dr. Christof Maisch (Dritter von links) bei Protektor begrüßt.  Foto: uj

21.04.2017 - 00:00 Uhr
Minister würdigt Protektorwerk
Gaggenau (uj) - Bei einem Besuch im Gaggenauer Protektorwerk Florenz Maisch würdigte Minister Franz Untersteller insbesondere den Einsatz des Unternehmens bei der Ressourceneffizienz. Das Protektorwerk hat dafür bereits mehrere Auszeichnungen erhalten (Foto: uj) »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- Peter Werler vor der Skulptur ´Racing 2013´: Bis zum Ruhestand steht noch einiges auf der Agenda.  Foto: Koch

20.04.2017 - 00:00 Uhr
Volles Aufgabenheft
Iffezheim (mak) - In der Gemeinde Iffezheim hat Rathauschef Peter Werler (Foto: mak) noch einiges vor. Im BT-Interview erzählt er, welche Ziele er in seinem letzten Amtsjahr hat, bevor er in den Ruhestand geht. Im Fokus stehen unter anderem die Ortsmitte sowie die Festhalle. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken gerade in ländlichen Regionen zurück. Nutzen Sie die Apotheken vor Ort?

Ja, regelmäßig.
Im Notfall.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen