http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Betriebe haben gut zu tun
Betriebe haben gut zu tun
06.10.2016 - 17:45 Uhr
Karlsruhe (red) - Von wegen Sommerpause: Die mehr als 18.500 Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Karlsruhe im Kammerbezirk (Landkreise Calw, Karlsruhe, Rastatt, Enzkreis und die Städte Baden-Baden, Pforzheim, Karlsruhe) konnten im dritten Quartal 2016 noch einmal zulegen und berichten über alle Branchen hinweg von einer sehr guten Konjunktur.

Getragen von einem positiven Arbeitsmarkt ist es vor allen Dingen die Inlandsnachfrage (Investitionen im Bausektor und die Konsumnachfrage), die den Konjunktur-Indikator im Handwerk auch im sechsten Jahr in Folge auf sehr hohem Niveau verharren lässt, heißt es in einer Mitteilung der Handwerkskammer.

Das Bauhauptgewerbe (Maurer und Betonbauer, Zimmerer, Dachdecker, Straßenbauer, Gerüstbauer) konnte im Berichtsquartal weiter expandieren: 80 Prozent der befragten Unternehmen berichteten von einer guten Geschäftslage, 20 Prozent bewerteten das letzte Quartal neutral. Im Ausbauhandwerk (Maler- und Lackierer, Klempner, Installateur- und Heizungsbauer, Elektrotechniker, Tischler, Raumausstatter, Glaser, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Stuckateure), meldeten 69,6 Prozent gute Geschäfte, 26,1 Prozent sagten, die Geschäftslage sei teils-teils, für 4,3 Prozent hätte das Sommerquartal besser laufen können.

Die gute Konjunktur spiegelt sich auch in der Betriebsauslastung und im Auftragsbestand wider: Wer einen Handwerker im Bauhaupt- oder im Ausbauhandwerk sucht, muss Geduld mitbringen. Der Auftragsbestand, den die Betriebe abzuarbeiten haben, liegt derzeit bei acht bis neun Wochen.

Eine gute Auslastung scheint derzeit gut verbreitet auch in der Kfz-Branche zu herrschen, wo die Frage nach der allgemeinen Geschäftslage einen positiven Spitzenwert von 83,4 Prozent erreichte. Und auch bei den Gesundheitshandwerken (Augenoptiker, Zahntechniker, Hörgeräteakustiker, Orthopädie-Schuhmechaniker, Orthopädietechniker) melden 72,2 Prozent eine gute Geschäftslage. Der positive Ausblick: Beide Wirtschaftszweige sind auch für das Jahresabschlussquartal 2016 sehr zuversichtlich.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Der Bühler Schlachthof hätte die Kapazitäten, als Anlaufstelle für Landwirte aus der Ortenau zu dienen. Foto: Margull/av

16.01.2017 - 00:00 Uhr
Schlachthof-Fusion wieder aktuell
Bühl (sie) - Der Neubau eines Schlachthofs in der Ortenau ist gescheitert. Diese Nachricht haben die Verantwortlichen des Bühler Schlachthofs aufmerksam vernommen (Foto: af). Damit wird ein möglicher Zusammenschluss des Betriebs mit dem Schlachthof Offenburg wieder aktuell. »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Einblicke in die Berufswelt: Rund 17 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr in die dm-Arena der Messe Karlsruhe. Foto: IHK/HWK

12.01.2017 - 00:00 Uhr
Werben um Nachwuchs
Karlsruhe (vo) - Mehr als 300 Unternehmen und schulische Ausbildungsstätten werben am 21. Januar bei der größten Ausbildungsmesse der Region um Nachwuchs. Dazu werden mehr als 17 000 Besucher in der dm-Arena der Messe Karlsruhe erwartet (Foto: IHK/HWK). »-Mehr
Mannheim / Gaggenau
--mediatextglobal-- Die weiß umrandete Dreiecksfläche zeigt das umstrittene Gebiet in Ottenau. Hier sollte ursprünglich eine Flüchtlingsunterkunft entstehen. Der rote Pfeil markiert die Hallen von Altpapierhändler Jürgen Hurrle. Foto: Walter

11.01.2017 - 00:00 Uhr
Stadt scheitert vor dem VGH
Mannheim/Gaggenau (tom) - Die Stadt Gaggenau hat vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim eine Niederlage erlitten. Der Bebauungsplan für den Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Ottenau beim Hartplatz bei der Merkurschule wurde für unwirksam erklärt (Foto: Walter). »-Mehr
Baden-Baden / Stuttgart
--mediatextglobal-- Bauarbeiter, die für ihre Firma auswärts tätig sind und abends nicht nach Hause fahren, erhalten eine bessere Entschädigung. Foto: dpa

11.01.2017 - 00:00 Uhr
Chef kommt für Kost und Logis auf
Baden-Baden/Stuttgart (nof) - Die IG BAU spricht von einem "Durchbruch". Sind Mitarbeiter des Baugewerbes auswärts auf Montage, muss seit Anfang des Monats der Arbeitgeber die Unterkunft stellen und bezahlen. Bislang wurde das über Pauschalen abgerechnet (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Weil die Karlsruher Richter das Erbschaftsteuerrecht in Teilen für verfassungswidrig einstuften, musste es vom Gesetzgeber reformiert werden. Foto: dpa

30.12.2016 - 00:00 Uhr
Rechtssicherheit für Unternehmen
Baden-Baden (vo) - Es war eine lange und schwierige Geburt, doch nun gibt das reformierte Erbschaftsteuerrecht für Unternehmen der mittelständischen Industrie in Deutschland, die immer noch zu einem großen Teil familiengeführt ist, die nötige Rechtssicherheit für die Zukunft (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Stuttgart findet gerade die Touristik-Messe CMT statt. Haben Sie schon Ihren Urlaub für das Jahr 2017 geplant?

Ja.
Nein.
Ich verreise dieses Jahr nicht.

Wetter in Mittelbaden


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 11.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
11.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen