Auffahrunfall mit 18.000 Euro Schaden
Auffahrunfall mit 18.000 Euro Schaden
21.11.2016 - 17:45 Uhr
Baden-Baden (red) - Bei einem Auffahrunfall sind am Montagmorgen bei Sandweier rund 18.000 Euro Schaden entstanden. Ein 21 Jahre alter Opel-Fahrer war gegen 7.30 Uhr auf der B 3 unterwegs, als er in Höhe der Ampel und Abzweigung zur L 67 auf einen vorausfahrenden Toyota auffuhr. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall laut Polizei unverletzt.

Symbolfoto: av

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Lahr
Unfall mit siebenjährigem Kind

17.01.2017 - 12:54 Uhr
Unfall mit kleinem Jungen
Lahr (red) - Eine Audi-Fahrerin war am Montag kurz nach 13 Uhr in der Werderstraße in Richtung Roonstraße unterwegs. Plötzlich überquerte ein kleiner Junge die Fahrbahn. Der Siebenjährige stieß mit dem Pkw zusammen und stürzte auf die Straße (Symbolfoto: red). »-Mehr
Karlsruhe
Geduldsprobe für Autofahrer nach Lkw-Unfall

16.01.2017 - 14:46 Uhr
Geduldsprobe für Autofahrer
Karlsruhe (red) - Ein Lkw ist am frühen Montagmorgen am Autobahndreieck Karlsruhe von der Fahrbahn abgekommen, in ein Brückengeländer geraten und hat sich darin verkeilt. Die Bergung des Sattelzugs führte zeitweise zu einem Stau von bis zu 20 Kilometern (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Unbekannter fährt gegen Mercedes

16.01.2017 - 14:57 Uhr
Unbekannter fährt gegen Mercedes
Gaggenau (red) - Einen Schaden von 5.000 Euro hat am Sonntag ein Fahrzeugführer an einem Mercedes verursacht. Nach dem Unfall ist der Unbekannte einfach davon gefahren. Der Flüchtige war laut Polizei auf dem Parkplatz einer Pizzeria gegen den Mercedes gefahren (Symbolfoto: red). »-Mehr
Lorch
Geisterfahrt fordert zwei Tote

15.01.2017 - 19:51 Uhr
Geisterfahrt fordert zwei Tote
Lorch (dpa) - War es Absicht oder ein Fahrfehler? Fakt ist: Ein Geisterfahrer hat bei einem Unfall im Ostalbkreis einen Menschen getötet und ist selbst gestorben. Zudem habe es bei dem Zusammenstoß am späten Sonntagnachmittag mehrere Verletzte gegeben, sagte ein Polizeisprecher (Foto: dpa). »-Mehr
Hornberg
Fahrer von Streudienstauto stirbt nach Unfall

14.01.2017 - 13:14 Uhr
Streudienst: Fahrer stirbt nach Unfall
Hornberg (lsw) - Der Fahrer eines Streudienstautos ist nach einem Unfall bei Hornberg neben seinem Fahrzeug gestorben. Am Samstagmorgen hatte der Fahrer eines vorbeifahrenden Autos den Mann bewusstlos neben seinem Fahrzeug entdeckt, teilte die Polizei mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer weniger Menschen blinken im Straßenverkehr. Setzen Sie den Blinker beim Abbiegen und Fahrstreifenwechsel?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen