Jugendliche testen Produkte
Jugendliche testen Produkte
22.11.2016 - 10:18 Uhr
Berlin (red) - Welcher Musikstreaming-Dienst bietet die größte Titelauswahl? Mit welchem Textmarker lässt sich am meisten Text markieren? Fragen wie diese können Teilnehmer beim Wettbewerb "Jugend testet" der Stiftung Warentest untersuchen. Mitmachen können Einzelteilnehmer, Gruppen und Schulklassen im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren.

Die Teilnehmer führen ihren Test laut einer Mitteilung der Stiftung Warentest komplett eigenständig durch. Sie bestimmen, welche Produkte und Dienstleistungen sie testen wollen und wie sie ihren Test durchführen. Wichtig sei, dass dieser in die Kategorien Produkt- oder Dienstleistungstests passe. Für die besten Arbeiten gibt es Preisgelder von insgesamt 12.000 Euro. Anmeldung bis zum 15. Dezember und Infos unter: www.jugend-testet.de

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Schon beim ersten Narrenbaumstellen der Waldschädder auf dem Marktplatz im Jahr 1997 war die Resonanz groß.

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Waldschädder feiern Jubiläum
Gernsbach (red) - Die Gernsbacher Waldschädder (Foto: Verein) feiern närrisches Jubiläum: Vor 22 Jahren gründete sich der Fasnachtsverein. Mittlerweile haben die Waldschädder fast 100 Mitglieder in ihren Reihen. Ihre großen Sitzungen haben sie dieses Jahr am 3. und 4. Februar. »-Mehr
Baden-Baden
Wilde Vielfalt ist Programm

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Wilde Vielfalt ist Programm
Baden-Baden (vn) - Wild und vielfältig wird es, das Jahresprogramm des Nationalparks Schwarzwald für 2017. Insgesamt 321 Veranstaltungen sollen den Besuchern die ganze Themenpalette des Großschutzgebiets näherbringen. Es ist jetzt als Broschüre und online erhältlich (Foto: Kuhnert). »-Mehr
Ettlingen / Karlsruhe
150 Sachbeschädigungen: Vier Verdächtige ermittelt

17.01.2017 - 13:41 Uhr
Vier Verdächtige ermittelt
Ettlingen/Karlsruhe (red ) - Drei Jugendliche und ein 19-Jähriger stehen im Verdacht, für die seit Mitte Dezember andauernde Serie mutwillig zerstörter Scheiben im Landkreis Karlsruhe und Rastatt verantwortlich zu sein. Das teilte die Polizei am Dienstag mit (Foto: Polizei). »-Mehr
Karlsruhe
´Endlich ernst machen mit dem Kinderland´

17.01.2017 - 00:00 Uhr
Wo ist das Kinderland?
Karlsruhe (kli) - Die Diakonie in Baden fordert, Kinderarmut (Foto: dpa) mehr zu bekämpfen. "In den vergangenen 25 Jahren ist hier nichts Wirksames geschehen", kritisierte der Wohlfahrtsverband am Montag in Karlsruhe. Vom Kinderland Baden-Württemberg sei wenig zu sehen. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Das Komasaufen unter Jugendlichen geht im Landkreis Rastatt weiter zurück. Landesweit weist der Kreis hinter Mannheim die zweitwenigsten Klinikfälle auf.  Foto: dpa

16.01.2017 - 00:00 Uhr
Suchtprävention zeigt Erfolg
Rastatt (mak) - Das vor einigen Jahren noch beliebte Komasaufen unter Jugendlichen nimmt in Rastatt ab. Diesen Trend kann auch die kommunale Suchtprävention Rastatt als Erfolg für sich verbuchen, wie es in einem Sachstandsbericht der Stadtverwaltung heißt (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer weniger Menschen blinken im Straßenverkehr. Setzen Sie den Blinker beim Abbiegen und Fahrstreifenwechsel?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen