http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Stadtwerke warnen vor Betrügern
Stadtwerke warnen vor Betrügern
01.12.2016 - 17:45 Uhr
Baden-Baden (red) - Die Stadtwerke warnen vor merkwürdigen Anrufen, die in den vergangenen Tagen einige Kunden erhalten haben. Bei den Anrufen, die von einer Mobilfunknummer stammten, meldete sich laut Mitteilung der Werke jeweils ein Mann oder eine Frau mit osteuropäischem Akzent. Diese gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Baden-Baden aus und teilten den Kunden mit, dass ihnen angeblich zu viel bezahlte Stromkosten zurückerstattet werden sollen.

Die Anrufer kannten den vollständigen Namen und die Adresse der Stadtwerke-Kunden und fragten im Gespräch noch nach dem Geburtsdatum. Die Werke betonen, dass es sich bei den Anrufern nicht um Mitarbeiter handelt und warnen Kunden davor, solchen Anrufern persönliche Auskünfte zu erteilen. "Auskünfte über eine mögliche Rückerstattung von Stromkosten erhalten Sie von uns ausschließlich auf Ihrer Jahresabrechnung", heißt es weiter. Weitere Infos gibt es unter (0 72 21) 27 77 72.

Symbolfoto: sb

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Lichtentaler Straße bildet die zentrale Hauptachse des Sanierungsgebiets ´Südliche Neustadt´. Foto: Archiv/Zorn

22.04.2017 - 00:00 Uhr
Neustadt-Projekt: Viele Erwartungen
Baden-Baden (hez) - Das große Sanierungsprojekt "Südliche Neustadt" zwischen Augusta- und Bertholdplatz ist mit zahlreichen Erwartungen und Anforderungen von verschiedenen Seiten verbunden, die einige Herausforderungen für die Sanierungsplanung mit sich bringen (Foto: Zorn/av). »-Mehr
Gaggenau
Kostenfreies WLAN auf dem Markplatz

21.04.2017 - 15:01 Uhr
WLAN auf dem Markplatz
Gaggenau (red) - Die Testphase ist erfolgreich beendet, nun kann das kostenlose WLAN in Gaggenau offiziell freigegeben werden. Seit Weihnachten betreiben die Stadtwerke Gaggenau und "Murgtel" das Angebot am Markt- und Sandplatz im Probebetrieb (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Großer Ansturm auf 9 999 bunte Eier

18.04.2017 - 00:00 Uhr
Ansturm bei Ostereiersuche
Baden-Baden (fs) - Das traditionelle Ostereiersuchen auf dem Merkur lockte am Samstag Tausende auf den Baden-Badener Hausberg. Da war schon etwas Geduld gefragt beim Warten auf die Bergbahn. Insgesamt mussten von den Kindern 9 999 bunte Eier eingesammelt werden (Foto: fs). »-Mehr
Baden-Baden
Osterhase versteckt Eier auf dem Merkur

15.04.2017 - 07:25 Uhr
Osterhase lädt auf den Merkur ein
Baden-Baden (red) - Kinder aufgepasst: Am Karsamstag, 15. April, versteckt der Osterhase auf dem Merkurgipfel wieder kleine Überraschungen. Zwischen 11 und 15 Uhr füllt Meister Lampe stündlich seine Verstecke auf. Insgesamt wollen 9.999 bunte Eier gefunden werden (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Gefahrenstelle Murg und Flößerbach (verdeckt): Das Kombibad muss einem Hochwasser gewachsen sein.  Foto: W. Walter

08.04.2017 - 00:00 Uhr
Favorit Schwalbenrain
Rastatt (ema) - Beim Standort für das künftige Kombi-Bad in Rastatt läuft alles auf den Schwalbenrain hinaus, wo sich bereits das Freibad Natura befindet. Allerdings muss zunächst geprüft werden, ob der Standort wegen der Hochwassergefahr geeignet ist (Foto: wiwa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken gerade in ländlichen Regionen zurück. Nutzen Sie die Apotheken vor Ort?

Ja, regelmäßig.
Im Notfall.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen