https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Mooswand gegen Feinstaub
Mooswand gegen Feinstaub
08.03.2017 - 13:41 Uhr
Stuttgart (lsw) - Im Kampf gegen Luftschadstoffe setzt Stuttgart jetzt auch auf Moos: Unweit von Deutschlands schmutzigster Kreuzung am Neckartor wird seit Mittwoch eine 100 Meter lange und gut drei Meter hohe Metallwand mit Moosmatten behängt. Wissenschaftler sehen es als erwiesen an, dass Moos in der Lage ist, extrem mit Feinstaub belastete Luft zu reinigen. Vor allem das Graue Zackenmützenmoos sei besonders gut geeignet, die Schadstoffe aufzunehmen und sogar abzubauen, sagte Botaniker Martin Nebel, Moos-Experte des Naturkundemuseums in Stuttgart. Bis Freitag soll die ganze Wand behängt sein.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Feinstaubwerte weiter niedrig

14.03.2017 - 08:38 Uhr
Feinstaubwerte weiter niedrig
Stuttgart (lsw) - Am zweiten Tag des Feinstaubalarms in Stuttgart sind die Werte vergleichsweise niedrig geblieben. Die Messstation am Neckartor zeigte für Montag im Mittel 40 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft, wie am Dienstag mitgeteilt wurde (Foto: dpa/av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden können Partygäste ihre Drogen auf Inhaltsstoffe untersuchen lassen. Damit wollen Suchtberater mit den Konsumenten ins Gespräch kommen. Wäre das auch in Deutschland denkbar?

Ja, das ist besser als unkontrollierter Konsum.
Nein, das verharmlost das Drogenproblem.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen