http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Immer mehr Waschbären im Land
Immer mehr Waschbären im Land
20.04.2017 - 08:05 Uhr
Stuttgart (lsw) - In Baden-Württemberg leben immer mehr Waschbären - zum Unmut mancher Jäger und Naturschützer. Denn das Tier könnte zur Gefahr für heimische Vogelarten werden, wie der Landesjagdverband am Mittwoch mitteilte.

In der Jagdsaison 2015/16 wurden insgesamt 1.214 Waschbären erlegt, 29 Prozent mehr als in der Vorsaison. "Wenn der Waschbär einmal Fuß gefasst hat, bleibt er", sagte Verbandssprecher Armin Liese. Als guter Kletterer mache der Waschbär vor keinem Vogelnest halt und hole sich Eier und Küken.

Das von der EU als invasive Art klassifizierte Tier kommt erst seit 1960 in Baden-Württemberg vor. Der Waschbär ernährt sich nach Angaben des Jagdverbandes unter anderem von Vogeleiern und Küken. Die Jäger dürfen Waschbären zwischen August und Januar erlegen. Der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg sieht darin keinen Verlust, betont aber auch, dass keine gesicherten Untersuchungen dazu vorliegen, ob der Waschbär heimischen Arten schade.

Zu einer Plage werde das Tier nur dann, wenn es in Siedlungen vordringe, wo es sich zum Beispiel in Gebäudeisolierungen ein Versteck sucht, so der Nabu-Experte Rolf Müller. Er plädiert dafür, dass das Fell der Tiere wenigstens sinnvoll genutzt wird, wenn sie schon erschossen werden. Eine entsprechende Initiative zur Nutzung von Wildpelz verfolgt derzeit der Landesjagdverband.

Im Bundesvergleich ist die Waschbärpopulation in Baden-Württemberg aber eher gering, die meisten Waschbären gibt es nach Angaben von Jagdverband und Naturschutzbund rund um Kassel (Hessen) sowie in der Müritz (Mecklenburg-Vorpommern). In Baden-Württemberg liegt der Schwerpunkt der Verbreitung den Abschusszahlen zufolge in den Kreisen Aalen, Göppingen und Waiblingen. Das Vorkommen von Waschbär und Co. in Deutschland geht auf Aussetzungen und Ausbrüche aus Pelzfarmen zurück.

Fotos: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Puma Kuppenheim nimmt Verfolgung auf

25.04.2017 - 00:00 Uhr
Derbysieg für Puma Kuppenheim
Kuppenheim (red) - In der Motoball-Bundesliga Süd hat der MSC Puma Kuppenheim das Derby gegen Comet Durmersheim klar mit 8:1 für sich entschieden. Auch der Tabellenführer MSC Taifun Mörsch und der deutsche Meister MSC Ubstadt-Weiher gewannen ihre Spiele (Foto: av/fuv). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- ´Tanzen möcht´ ich´: Jay Alexander und Sandra Daniella beim Auftritt gemeinsam mit der Philharmonie im Kurhaus.  Foto:  Brüning

25.04.2017 - 00:00 Uhr
Konzert mit Jay Alexander
Baden-Baden (gib) - "Schön ist die Welt!" überschrieb der Sänger Jay Alexander sein Konzert mit der Philharmonie Baden-Baden unter Leitung von Judith Kubitz und der Sopranistin Sandra Daniella im ausverkauften Weinbrennersaal des Kurhauses (Foto: Brüning). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Büste mit ´Tschako-Käppi´: Das Grabmal von Karl Drais auf dem Karlsruher Hauptfriedhof. Foto: S. Jehle

25.04.2017 - 00:00 Uhr
Karlsruhe war der Fixpunkt
Karlsruhe (sj) - Fast der gesamte badische Hof war versammelt, als der kleine Karl Friedrich Christian Ludwig von Drais zu Sauerbronn am 29. April 1785 in Karlsruhe das Licht der Welt erblickte. Aber dem Erfinder der Laufmaschine blieb der große Erfolg zu Lebzeiten versagt (Foto: Jehle). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Einer von zehn Gigs in Gernsbach: Die Gruppe Toxicated Bambi aus Langenbrand rockt in der ´Traube´. Foto: Uebel

25.04.2017 - 00:00 Uhr
Ganze Stadt voller Musikfans
Gernsbach (ueb) - Die Kreuzberger Nächte sind ja berühmt für ihre Länge. Die Gernsbacher Musiknacht war aber viel zu kurz, um den gemeinsamen Spaß an der Musik seiner Wahl in vollen Zügen genießen zu können. Gernsbach befand sich gefühlt im Ausnahmezustand (Foto: ueb). »-Mehr
Freiburg
´Waldtraut´ ist am höchsten

25.04.2017 - 00:00 Uhr
"Waldtraut" ist am höchsten
Freiburg (lsw) - "Waldtraut" ist schon 107 Jahre alt - und sie immer noch im Wachstum. Die Douglasie im Stadtwald von Freiburg (Foto: dpa) legt pro Jahr etwa 30 bis 33 Zentimeter zu - und ist mit 66,58 Metern offiziellen Angaben zufolge der höchste Baum Deutschlands. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach gerade einmal zwei sonnigen Tagen folgen ab Dienstag wieder Regen und Kälte. Sind Sie genervt vom ständigen Wetterumschwung?

Ja.
Nein.
Das gehört zum April.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen