http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die "ASS" macht′s möglich!
Die 'ASS' macht's möglich!
20.03.2017 - 11:07 Uhr
Ayla Batmaca, Razije Bakij, Virginia Wistowski

Die Gemeinschaftsschule besteht momentan an der Aloys-Schreiber-Schule in der Sekundarstufe von Klasse 5 bis 7 und in der Primarstufe von Klasse 1 bis 3. Was ist dort anders als im konventionellen Unterricht? Sie haben Lernbegleiter, Lerntagebücher, Lernjoblisten, Coachinggespräche für jeden Schüler, Niveaustufen und Lernstandsgespräche bzw. Überprüfungen.

Die Schüler werden in drei Niveaustufen unterteilt, in denen sie nach einem entsprechenden "Input" zum Thema selbstständig mit Hilfe einer Lernjobliste, die die Aufgaben enthält, in Partner- oder Gruppenarbeit weiterarbeiten. Jeder Schüler wird zunächst grob in eine Stufe eingeteilt, kann aber jederzeit, je nach Wissensstand, in eine andere Stufe wechseln. Wichtig ist hier das gemeinsame Lernen. So können sich Schüler zusammenfinden, die ein Thema gut oder weniger gut beherrschen und miteinander bzw. voneinander lernen. Am Ende der Erarbeitungsphase, die bei jedem Schüler unterschiedlich ist, wird eine Überprüfung durchgeführt und danach mit dem Lernbegleiter in einem Coachinggespräch besprochen. Somit weiß der Schüler danach, woran er noch arbeiten muss und kann gegebenenfalls auch die Überprüfung wiederholen.

Die Schüler führen ein Lerntagebuch, in das sie ihre eigenen Ziele, die sie erreichen wollen formulieren und am Ende einer Woche nachprüfen können, ob sie diese erreicht haben. Dieses wird von den Lernbegleitern kontrolliert, auch die Eltern sind immer informiert und in engem Kontakt mit den Lernbegleitern. Außerdem haben die Schüler die Möglichkeit, in zwei verschiedenen Lernräumen ihre Aufgaben zu bearbeiten. Entweder im Klassenzimmer oder im Lernatelier, manchmal trifft man auch Lerngruppen auf dem Flur an, die gerade eine Präsentation üben, sich gegenseitig Vokabeln abfragen oder ein Gedicht lernen.

Dies sind einige wenige Beispiele wie sich die Gemeinschaftsschule von der "normalen" Schule unterscheidet. Viele Schüler/innen sind sehr begeistert von der GMS, da sie viel lernen und viel Freizeit haben.

Die Autoren besuchen die Klasse 8a der Aloys-Schreiber-Schule in Bühl.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wenn es um die richtige Einnahme von Medikamenten geht, sind viele Deutsche einer Umfrage zufolge eher nachlässig. Worauf vertrauen Sie bei der Anwendung?

Ärztlicher Rat.
Packungsbeilage.
Eigenes Empfinden.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen