http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Passagiere von Tuifly und Air Berlin können hoffen
Passagiere von Tuifly und Air Berlin können hoffen
08.10.2016 - 09:41 Uhr
Hannover/Rheinmünster (dpa) - Tausende Passagiere können nach tagelangen Ausfällen bei Tuifly und Air Berlin wieder auf ihre Flüge hoffen. Zwar sollte am Samstag noch der Großteil der Verbindungen ausfallen, am Sonntag erwartet der Ferienflieger Tuifly aber wieder einen weitgehend normalen Betrieb.

"Tuifly arbeitet mit Hochdruck daran, ab Sonntag wieder ihr komplettes Flugprogramm anzubieten", teilte die Airline mit. "Voraussichtlich werden 115 Flüge starten." Die Fluglinie ist darauf angewiesen, dass sich viele Besatzungen wieder zum Dienst melden. Viele Crew-Mitglieder hatten sich krankgemeldet, nachdem bekannt geworden war, dass Tuifly in eine neue Dachholding unter Führung von Etihad integriert werden soll. Vertreter der Arbeitnehmer fürchteten Job-Verluste und kritisierten, die Angaben seien nicht konkret genug. Seitdem führten kollektive Krankmeldungen zu Flugausfällen und massiven Verspätungen. Der Reisekonzern Tui lenkte nun teilweise ein.

Am Samstag müssten aus "operationellen Gründen" viele Flüge noch gestrichen werden, erklärte die Fluggesellschaft. Betroffen seien 118 Flüge. Nach Angaben aus Flughafenkreisen in Hannover fliegen mehrere angemietete Flugzeuge in die Urlaubsgebiete, um zunächst den Rückstau bei den auf Heimatflüge wartenden Urlaubern abzubauen. Zudem müssten in einigen Fällen auch noch Besatzungen zu den aktuellen Standorten der Tuifly-Jets gebracht werden.

Nach den massiven Ausfällen mehrte sich auch die Kritik am Tui-Konzern, der keine Entschädigungen an betroffene Passagiere zahlen will. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte geschädigten Urlaubern empfohlen, Schadenersatzansprüche bei dem Ferienflieger anzumelden. Tui beruft sich auf höhere Gewalt und will Betroffene nicht entschädigen.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Das letzte verbliebene Sägewerk im Murgtal

23.05.2017 - 00:00 Uhr
Konkurrenzdruck für Sägewerk
Gaggenau (uj) - Vor einer ungewissen Zukunft steht das Sägewerk Holz-Zentrum Rahner GmbH. Diese nicht positive Prognose gibt Geschäftsführer Peter Weber. Allerdings sieht er dennoch Zukunftschancen. "Der Betrieb wird weitergehen - ohne Säge", so Weber (Foto: uj). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Einen Eintrag ins Goldene Buch der Stadt durch Barack Obama, wie 2009, wird es nicht geben. Foto: Archiv/F. Vetter

23.05.2017 - 00:00 Uhr
Keine besonderen Vorkehrungen
Baden-Baden (fk) - Wenn Ex-US-Präsident Barack Obama zur Medienpreisverleihung nach Baden-Baden kommt, wir es keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen geben. Trotzdem werden die Baden-Badener wohl kaum einen Blick auf ihn erhaschen können (Foto: av/fuv). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Faulturm und Gasdom dienen in der Verbandskläranlage der Energiegewinnung. Mit der Einspeisung von Essig soll sie stark erhöht werden.  Foto: Heck

20.05.2017 - 00:00 Uhr
Essigzugabe soll Ertrag steigern
Durmersheim (HH) - Ein wichtiges Vorhaben, das der Gemeindeverwaltungsverband umsetzen will, ist die Zugabe von Essig in die Verbandskläranlage, um den Gasertrag, der zur Energiegewinnung produziert wird, zu steigern (Foto: HH). Dafür sind Investitionen notwendig. »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Steht nach seiner Hochzeit im Auswärtsspiel in Denzlingen wieder zur Verfügung: Bühlertals Offensivspieler Robin Seifermann (rechts). Foto: toto

19.05.2017 - 00:00 Uhr
Entscheidung am letzten Spieltag
Bühlertal (red) - Erst am letzten Spieltag entscheidet sich, ob der SV Bühlertal ein weiteres Jahr in der Verbandsliga spielen wird. Der SVB gastiert beim FC Denzlingen und muss dort gewinnen, um noch eine Chance zu haben. Außerdem benötigt er Fremd-Unterstützung (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Vorsitzender präsentiert viel Zahlenmaterial

16.05.2017 - 00:00 Uhr
SC Baden-Baden: Viele Zahlen
Baden-Baden - Viel Zahlenmaterial wurde bei der Jahreshauptversammlung des Sportclubs (SC) Baden-Baden seitens des geschäftsführenden Vorstands (Foto: pi) präsentiert. Sportlich ist die Situation seit 2011 von ständigen Auf- und Abstiegen in der A- und B-Kreisliga geprägt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Einer Studie zufolge verschlüsseln nur 16 Prozent der Deutschen ihre E-Mails. Schützen Sie Ihre Kommunikation im Internet?

Ja.
Ab und zu.
Ist mir zu aufwendig.
Ich weiß nicht, wie das geht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen