http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Passagiere von Tuifly und Air Berlin können hoffen
Passagiere von Tuifly und Air Berlin können hoffen
08.10.2016 - 09:41 Uhr
Hannover/Rheinmünster (dpa) - Tausende Passagiere können nach tagelangen Ausfällen bei Tuifly und Air Berlin wieder auf ihre Flüge hoffen. Zwar sollte am Samstag noch der Großteil der Verbindungen ausfallen, am Sonntag erwartet der Ferienflieger Tuifly aber wieder einen weitgehend normalen Betrieb.

"Tuifly arbeitet mit Hochdruck daran, ab Sonntag wieder ihr komplettes Flugprogramm anzubieten", teilte die Airline mit. "Voraussichtlich werden 115 Flüge starten." Die Fluglinie ist darauf angewiesen, dass sich viele Besatzungen wieder zum Dienst melden. Viele Crew-Mitglieder hatten sich krankgemeldet, nachdem bekannt geworden war, dass Tuifly in eine neue Dachholding unter Führung von Etihad integriert werden soll. Vertreter der Arbeitnehmer fürchteten Job-Verluste und kritisierten, die Angaben seien nicht konkret genug. Seitdem führten kollektive Krankmeldungen zu Flugausfällen und massiven Verspätungen. Der Reisekonzern Tui lenkte nun teilweise ein.

Am Samstag müssten aus "operationellen Gründen" viele Flüge noch gestrichen werden, erklärte die Fluggesellschaft. Betroffen seien 118 Flüge. Nach Angaben aus Flughafenkreisen in Hannover fliegen mehrere angemietete Flugzeuge in die Urlaubsgebiete, um zunächst den Rückstau bei den auf Heimatflüge wartenden Urlaubern abzubauen. Zudem müssten in einigen Fällen auch noch Besatzungen zu den aktuellen Standorten der Tuifly-Jets gebracht werden.

Nach den massiven Ausfällen mehrte sich auch die Kritik am Tui-Konzern, der keine Entschädigungen an betroffene Passagiere zahlen will. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte geschädigten Urlaubern empfohlen, Schadenersatzansprüche bei dem Ferienflieger anzumelden. Tui beruft sich auf höhere Gewalt und will Betroffene nicht entschädigen.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Der Dinosaurier der Fasnacht

18.02.2017 - 00:00 Uhr
Fasnachtsfigur vor dem Aussterben
Gaggenau (bor) - Er ist die Traditionsfigur der Murgtäler Fasnacht: Der Domino! Doch nun ist der Dinosaurier der fünften Jahreszeit vom Aussterben bedroht. Sein Ende scheint absehbar und nur noch schwer aufzuhalten zu sein. Doch was genau ist passiert? (Foto: Borscheid) »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- In den Jahrzehnten der Vernachlässigung ist über dem historischen Denkmal der Badischen Revolution nicht nur Gras, sondern ein regelrechter Wald gewachsen.  Foto: Wollenschneider

17.02.2017 - 00:00 Uhr
Rodungen auf Festungsrelikt
Rastatt (rw) - Die Arbeiten zur Rettung des Cavalier I sind angelaufen. Eine Karlsruher Firma ist momentan damit beschäftigt, den Bewuchs auf dem Festungsbauwerk zu beseitigen. Berge von Baumteilen und Ästen liegen inzwischen schon zum Abtransport bereit (Foto: rw). »-Mehr
Bühl
Pflanzenkohle gegen PFC?

16.02.2017 - 07:54 Uhr
Pflanzenkohle gegen PFC?
Bühl (red) - Das "Grüne Forum Baden" (GFB) hat einen Vorschlag zum Umgang mit dem PFC-Problem in der Region gemacht. Laut des GFB könnte das Problem mit Hilfe von Pflanzenkohle angegangen werden. Diese biete die Aussicht, das PFC im Boden dauerhaft zu binden (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart / Karlsruhe
Warnstreiks auch in Karlsruhe

13.02.2017 - 19:58 Uhr
Warnstreiks auch in Karlsruhe
Stuttgart/Karlsruhe (lsw) - Mit Warnstreiks erhöhen die Gewerkschaften Verdi und GEW auch in Baden-Württemberg am Dienstag den Druck im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Demonstrationen sind in Stuttgart, Freiburg, Heidelberg und Karlsruhe geplant (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Erster Minuspunkt für Handball-Fans

27.01.2017 - 00:00 Uhr
Erster Minuspunkt für Handball-Fans
Murgtal (ham) - Am beliebten "Hellseher"-Wettbewerb des BT haben rund 400 Leser mitgespielt. Die erste der zehn Fragen für das Jahr 2017 ist bereits beantwortet: Wer prophezeite, dass die deutschen Handballer (Foto: AFP) Weltmeister werden, handelte sich den ersten Minuspunkt ein. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Wochenende wurde in Rust die neue Miss Germany gewählt. Glauben Sie, dass solche Wettbewerbe gegen neuere Castingformate bestehen können?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 15.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
15.02.2017

Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen