Anklage nach Drogenfund im Wert von rund 100.000 Euro
Anklage nach Drogenfund im Wert von rund 100.000 Euro
10.10.2016 - 19:42 Uhr
Offenburg (lsw) - Nach einem Drogenfund im Wert von rund 100.000 Euro müssen sich zwei 30 und 31 Jahre alte Männer vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat Anklage erhoben, wie die Behörde am Montag mitteilte.

Der 30 Jahre alte Offenburger soll zwischen November und März mindestens 800 Gramm Kokain und 1,5 Kilogramm Amphetamin bei dem 31-Jährigen bestellt und in kleinen Mengen weiterverkauft haben. Die Männer gehörten zu einer Gruppe, die von der Polizei schon länger beobachtet wurde. Bei Hausdurchsuchungen im Mai fanden Ermittler bei den beiden Männern 750 Gramm Kokain und acht Kilo Amphetamin im Wert von etwa 100.000 Euro, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Den beiden drohen Freiheitsstrafen von bis zu 15 Jahren. Der Lieferant des Amphetamins ist ebenfalls in Haft, aber noch nicht angeklagt.

Gegen einen 33-Jährigen wurde Anklage wegen Beihilfe erhoben. Er soll den 30-Jährigen beim Kaufen und Weiterverkaufen der Drogen unterstützt haben. Während der Helfer wieder auf freien Fuß kam, befinden sich die Hauptangeklagten in Untersuchungshaft.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
21-Jährige nach Tod ihres Babys vor Gericht

17.01.2017 - 11:05 Uhr
Frau vor Gericht nach Kindstod
Stuttgart ( lsw) - In einer Nacht Mitte Oktober 2014 soll eine damals 18-Jährige in einem Keller in Winterbach einen Jungen geboren haben. Er war wohl lebensfähig, erstickte wenig später aber in einer Decke. Nun muss sich die junge Frau vor dem Landgericht verantworten (Symbolbild: dpa). »-Mehr
Bühl
Bauarbeiter vermöbelt Halbschwester

24.12.2016 - 00:00 Uhr
Mann vermöbelt Halbschwester
Bühl (bgt) - Wegen der ziemlich rabiaten Behandlung seiner Halbschwester stand ein 52-jähriger Bauarbeiter in Bühl vor dem Amtsgericht. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft soll er sie geschlagen und versucht haben, sie an den Haaren die Treppe herunterzuziehen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden / Rastatt
Unklare Sache, ungewisser Ausgang

21.09.2016 - 00:00 Uhr
PFC: Ermittlungen beendet
Baden-Baden/Rastatt (red) - PFC und kein Ende: Ob Komposthändler Franz Vogel die Gewässerverunreinigung (Foto: dpa) durch Kompost mit Papierschlämmen verursacht hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Alle Ergebnisse liegen nun vor, teilte eine Sprecherin gestern mit. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Wintergrippe hat in diesem Winter bisher so viele Menschen erwischt wie schon seit Jahren nicht mehr. Hatten Sie schon eine Grippe?

Ja.
Ja, sogar mehrmals.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen