http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Freude und Trauer im Karlsruher Zoo
Freude und Trauer im Karlsruher Zoo
11.10.2016 - 17:51 Uhr
Karlsruhe (red) - Dass Freude und Trauer manchmal sehr eng beieinander liegen, mussten die Verantwortlichen des Karlsruher Zoos am vergangenen Wochenende erfahren. Zuerst war die Freude über die Geburt einer Rotscheitelmangabe im Affenhaus groß. Dann starb Schneeleopard-Kater Assam.

Kano, selbst im Jahr 2008 geboren, bekam am Samstag ihr zweites Jungtier. "Die Mutter kümmert sich sehr gut um das Neugeborene. Auch die im vergangenen Jahr zur Welt gekommene Schwester Daya schaut regelmäßig vorbei und sucht die Nähe zur Mutter und zu dem Kleinen", berichtet der Zoo am Dienstag. Das Geschlecht des Affenbabys ist derzeit noch unbekannt.

Rotscheitelmangaben gelten als gefährdet in ihrem Bestand. Sie gehören zu den Pavianartigen und sind in den tropischen Regenwäldern der westafrikanischen Küste von Nigeria bis Gabun beheimatet. "Es ist sehr schön, dass wir im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe diese Art wieder vermehren konnten. Sie wird nicht in vielen Zoos Europas mit weniger als 100 Tieren gehalten, die Zucht gelingt nicht überall", berichtet der stellvertretende Zoodirektor Dr. Clemens Becker.

Noch im Freudentaumel über die Geburt des Affenbabys erreichte die Verantwortlichen am Sonntag eine Schreckensnachricht. Tierpfleger entdeckten den Schneeleopard Assam am Sonntag mit blutender Nase in der großen Außenanlage am Lauterberg. Er wurde in Narkose gelegt, tierärztlich untersucht und versorgt. Assam wachte nach Angaben des Zoos aus der Narkose wieder auf, starb jedoch in der folgenden Nacht.

Nach der ersten pathologischen Untersuchung wird ein Kampf unter den Tieren als Todesursache des 2008 im Zoo Pilsen geborenen Katers angenommen. Er hatte mehrere Bissverletzungen im Gesichtsbereich und zahlreiche Hämatome. "Die Gruppe mit Julika und dem Nachwuchs hat bis zu diesem Zeitpunkt wunderbar harmoniert, da ist es besonders schlimm, Assam so zu verlieren", sagt Becker. Es wird jetzt Gespräche mit dem zuständigen Koordinator des Erhaltungszuchtprogramms für Schneeleoparden geben, der entscheiden muss, wie es mit der Gruppe weitergeht. Der Karlsruher Zoo hoffe, so Becker, "dass wir wieder eine Zuchtgruppe um Julika aufbauen können".

Das Foto des Karlsruher Zoos zeigt die beiden Schneeleoparden Assam (links) und Julika.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Südamerikanische Rhythmen und Fasnachtshits

23.02.2017 - 00:00 Uhr
Brasilianische Fasnacht
Durmersheim (hli) - Zwischen Schunkelliedern und Schlagern, die auf vielen Fasnachtspartys zu hören sein werden, reihen sich in Durmersheim südamerikanische Klänge ein. Denn dort lädt der deutsch-brasilianische Kulturverein zum brasilianischen Kinderfasching (Foto: hli). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die Schüler gehen während der Projekttage auf Expedition, malen, basteln und spielen Theater.  Foto: Schule

23.02.2017 - 00:00 Uhr
Projektwoche zum Regenwald
Bühl (red) - Den Regenwald mit seinem einzigartigen Pflanzen- und Artenreichtum sowie den Schutz dieses sensiblen Ökosystems rückten die Beteiligten der diesjährigen Projektwoche der Grund- und Werkrealschule an der Bachschloss-Schule in den Fokus (Foto: Schule). »-Mehr
Baden-Baden
´Wir sind eine Dafür-Bewegung´

22.02.2017 - 00:00 Uhr
Zeichen setzen für Europa
Baden-Baden (tt) - In immer mehr Städten treffen sich sonntags Menschen, um für die EU zu demonstrieren. Die Bewegung "Pulse of Europe" entstand im vergangenen November in Frankfurt; mittlerweile gibt es Ableger in ganz Deutschland, darunter Karlsruhe (Foto: Klink) und Freiburg. »-Mehr
Baden-Baden
Puppenspende für Kinderklinik

21.02.2017 - 09:01 Uhr
Puppenspende für Kinderklinik
Baden-Baden (red) - Der Verein Kunterbunte Kinderwelt hat der Kinderklinik in Balg anlässlich des Weltfrühchentags jetzt ein besonderes Geschenk gemacht: Mit der Frühgeborenen-Puppe können Eltern gezielt an die besondere Pflege ihres Kindes herangeführt werden (Foto: Runge). »-Mehr
Ötigheim
--mediatextglobal-- Fast monochrom in Grau, Anthrazit, Schwarz und Weiß treten die Akteure im Zimmertheater auf. Foto: Behrendt

20.02.2017 - 00:00 Uhr
Etliche Register der Emotionen
Ötigheim (manu) - Heftige Gefühle schlugen auf der "Kleinen Bühne" hohe Wellen am Samstag. Die jungen Akteure des Telldorfs spielten sich durch etliche Register menschlicher Emotionen. "Der Drache" ist die eindringlichste Arbeit des Volksschauspiele-Nachwuchses (Foto: manu) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wegen des G-20-Treffens in Baden-Baden soll die Leo-Baustelle zugeschüttet und asphaltiert werden. Haben Sie Verständnis für den Aufwand, den solch eine Großveranstaltung nach sich zieht?

Ja.
Teilweise.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen