https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Der Fluch und das Hühnerei
Der Fluch und das Hühnerei
12.10.2016 - 12:47 Uhr
Kehl (red) - Zwei Trickbetrügerinnen haben am Dienstag ihr Unwesen in der Fußgängerzone getrieben. Ihr Opfer: Eine gutgläubige Frau, die um ihre gesamten Ersparnisse gebracht wurde.

Die etwa 45 und 70 Jahre alten Betrügerinnen sprachen die Passantin gegen 12 Uhr an. Die Ältere erklärte, dass auf der Endfünfzigerin ein Fluch laste. Ein Ritual mit einem Hühnerei bestätigte dies dann wohl auch auf offener Straße.

Schuld an dem Fluch habe allein das Bargeld der Passantin, die sich dann auch gleich in Begleitung der etwa 45-Jährigen auf den Heimweg machte. Zu Hause packte die Frau mehrere Tausend Euro ein und übergab das Geld anschließend an die etwa 70-Jährige, die in der Hauptstraße wartete.

Die angebliche Heilerin wickelte die Geldscheine in ein altes Tuch, packte es in eine Tüte und gab es der Frau mit der Maßgabe zurück, sie werde in vier Tagen geheilt sein, wenn sie das Bündel nur unberührt unter ihrem Bett deponiere.

Als die gutgläubige Frau am Abend ihrem Mann von dem Vorfall erzählte, sah der sofort unter dem Bett nach. Doch aus dem Tuch war das Geld verschwunden.

Zu den Betrügerinnen liegt folgende Beschreibung vor: Die ältere war etwa 160 Zentimeter groß und hatte weiße, mittellange Haare. Sie war mit einer Hose und einer Jacke bekleidet und nannte sich "Maria". Die jüngere war etwa 165 Zentimeter groß und hatte lange braune Haare mit blonden Strähnen. Sie trug ebenfalls Hose und Jacke und stellte sich als "Galina" vor. Beide Frauen sprachen russisch.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Kehl unter der Telefonnummer (0 78 51) 89 30 entgegen.

Symbolbild: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Ruf nach einem Gemeindesaal für Balg

27.02.2017 - 00:00 Uhr
Fantasievolles Hoftheater
Baden-Baden (co) - Es war ein Fasnachtsabend vom Feinsten, den die Aktiven des Bäljer Hoftheaters den Narren im voll besetzten Festsaal der Balger "Blume" kredenzten. Mit grenzenloser Fantasie und Kreativität war hier ein Super-Programm für alle Ansprüche gestrickt worden (Foto: co). »-Mehr
Bischofshofen
Tande im Pech - Stoch jubelt

07.01.2017 - 00:00 Uhr
Pole Stoch siegt bei Sprungtournee
Bischofshofen (dpa) - Kamil Stoch (Foto: AP) hat die 65. Vierschanzentournee gewonnen. Der Doppel-Olympiasieger aus Polen entschied den Schanzen-Krimi gegen den Norweger Daniel Andre Tande, der im Finale patzte. Stoch holte auch den Tagessieg in Bischofshofen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mehr als ein Drittel der 40- bis 55-jährigen Bundesbürger geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus. Sorgen Sie über die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung hinaus vor?

Ja.
Nein, ich will heute gut leben.
Nein, das kann ich mir nicht leisten.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen