http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Entwarnung nach Meldung eines verdächtigen Gepäcks
13.10.2016 - 13:00 Uhr
Baden-Baden (nak/hve) - Nach der Meldung verdächtiger Gepäckstücke in einem ICE konnte die Polizei nun Entwarnung geben. Die Beamten haben nichts Verdächtiges finden können. Der Baden-Badener Bahnhof ist komplett wieder freigegeben und die Züge können passieren.

Zwei Frauen waren in dem ICE, der von Zürich in Richtung Hamburg unterwegs war, auf vier Männer mit mehreren Gepäckstücken aufmerksam geworden. Sie schienen den Frauen so verdächtig, dass sie den Schaffner alarmierten.

8.30 Uhr
Der ICE fährt am Bahnhof Baden-Baden ein und wird dort gestoppt. Die Fahrgäste bleiben zuerst im Inneren des Zuges.

9.20 Uhr
Die Fahrgäste im ICE werden evakuiert. Zur Sicherheit werden alle Gleise gesperrt und das Bahnhofsgelände komplett geräumt.

10.00 Uhr
Laut KVV ist von der Sperrung die S-Bahn-Linie 4 betroffen. Bahnen aus Richtung Karlsruhe enden in Rastatt. Wie ein Sprecher der Bahn mitteilte, wurde ein Busnotverkehr eingerichtet. Die vier Busse, die derzeit im Einsatz sind, pendeln zwischen Baden-Baden und Rastatt sowie Baden-Baden, Bühl und Achern.

10.40 Uhr
Derzeit durchsuchen Spezialkräfte mit zwei Sprengstoffspürhunden den ICE. Ein Hund beginnt mit der Suche im vorderen, der andere im hinteren Bereich. Laut Bundespolizei sollen sich die Vierbeiner dann wieder etwa in der Mitte des Zuges treffen.

11.15 Uhr
Die Stimmung am Baden-Badener Bahnhof ist ruhig, wartende Fahrgäste bleiben bislang gelassen.

11.58 Uhr
Die Sperrung des Baden-Badener Bahnhof ist wieder aufgehoben. Wie die Bundespolizei mitteilt, ist lediglich noch Gleis vier gesperrt. Der Zugverkehr ist eingeschränkt wieder möglich.

12.05 Uhr

Wie ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber dem BT angab, haben die eingesetzten Spürhunde und die Beamten nichts Verdächtiges im Zug gefunden. Der ICE wird nun ein zweites Mal durchforstet. Die beiden Zeuginnen sowie fünf verdächtige Männer werden derzeit vernommen. Die Polizei geht bislang davon aus, dass es sich um illegal Eingereiste handelt, die in Freiburg in den Zug gestiegen sind und offenbar nach Norddeutschland reisen wollten. Das Gepäck der Männer wurde durchsucht, Verdächtiges wurde darin jedoch nicht gefunden.

12.55 Uhr

Entwarnung am Baden-Badener Bahnhof. Die Polizei hat nichts Gefährliches gefunden. Alle Sperrungen wurden aufgehoben.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und ab 4 Uhr im E-Paper.

Fotos: Archiv / Hliza / Schnepf / Greiser / Vetter

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Polizei befragt erneut Zeugen, Politiker warnen vor Hetze

05.12.2016 - 11:47 Uhr
Polizei befragt erneut Zeugen
Freiburg (lsw) - Nach der Festnahme eines Tatverdächtigen im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin in Freiburg befragt die Polizei erneut Zeugen. Indes warnen Politiker davor, das Verbrechen zur Stimmungsmache gegen Flüchtlinge zu missbrauchen (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Blondiertes Haar führt zum mutmaßlichen Täter

05.12.2016 - 00:00 Uhr
Blondiertes Haar führt zum Täter
Freiburg (lsw) - Nach dem Tod einer 19-jährigen Studentin ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher festgenommen worden, ein unbegleiteter Flüchtling aus Afghanistan. Er steht laut Polizei unter dringendem Tatverdacht. Überführt habe ihn ein einzelnes Haar und dessen besondere Farbe (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Freiburger Studentinnen-Mord: Verdächtiger in Haft

04.12.2016 - 18:03 Uhr
Freiburg: Verdächtiger in Haft
Freiburg (dpa) - Im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin in Freiburg sitzt ein 17 Jahre alter Tatverdächtiger in Haft. Ihm werden Vergewaltigung und Mord vorgeworfen, sagte Staatsanwalt Dieter Inhofer. Der Mann ist ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Drei Einbrüche in Rauental: Hinweise erbeten

04.12.2016 - 11:32 Uhr
Drei Einbrüche in Rauental
Rastatt (red) - Nach drei Einbrüchen am Samstag in Rauental bittet die Polizei dringend um Hinweise. Bei einem der Vorfälle überraschte eine Frau drei Täter. Diese ergriffen dann die Flucht. Zudem fiel einer Anwohnerin ein geparkter weißer Sprinter auf (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart / Freiburg
Mord an Studentin: Verdächtiger in U-Haft

04.12.2016 - 06:36 Uhr
Mord: Verdächtiger in U-Haft
Stuttgart/Freiburg (dpa) - Sieben Wochen nach dem Mord an einer Medizinstudentin in Freiburg wurde jetzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft genommen. Es ist ein 17-jähriger unbegleiteter Flüchtling, der 2015 aus Afghanistan eingereist war und bei einer Familie lebte (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Pullis bestickt mit Weihnachtsmännern und Rentieren: Schrille Weihnachtspullis werden auch in Deutschland immer beliebter. Tragen Sie einen?

Ja.
Nein.
Noch nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen