http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Entwarnung nach Meldung eines verdächtigen Gepäcks
13.10.2016 - 13:00 Uhr
Baden-Baden (nak/hve) - Nach der Meldung verdächtiger Gepäckstücke in einem ICE konnte die Polizei nun Entwarnung geben. Die Beamten haben nichts Verdächtiges finden können. Der Baden-Badener Bahnhof ist komplett wieder freigegeben und die Züge können passieren.

Zwei Frauen waren in dem ICE, der von Zürich in Richtung Hamburg unterwegs war, auf vier Männer mit mehreren Gepäckstücken aufmerksam geworden. Sie schienen den Frauen so verdächtig, dass sie den Schaffner alarmierten.

8.30 Uhr
Der ICE fährt am Bahnhof Baden-Baden ein und wird dort gestoppt. Die Fahrgäste bleiben zuerst im Inneren des Zuges.

9.20 Uhr
Die Fahrgäste im ICE werden evakuiert. Zur Sicherheit werden alle Gleise gesperrt und das Bahnhofsgelände komplett geräumt.

10.00 Uhr
Laut KVV ist von der Sperrung die S-Bahn-Linie 4 betroffen. Bahnen aus Richtung Karlsruhe enden in Rastatt. Wie ein Sprecher der Bahn mitteilte, wurde ein Busnotverkehr eingerichtet. Die vier Busse, die derzeit im Einsatz sind, pendeln zwischen Baden-Baden und Rastatt sowie Baden-Baden, Bühl und Achern.

10.40 Uhr
Derzeit durchsuchen Spezialkräfte mit zwei Sprengstoffspürhunden den ICE. Ein Hund beginnt mit der Suche im vorderen, der andere im hinteren Bereich. Laut Bundespolizei sollen sich die Vierbeiner dann wieder etwa in der Mitte des Zuges treffen.

11.15 Uhr
Die Stimmung am Baden-Badener Bahnhof ist ruhig, wartende Fahrgäste bleiben bislang gelassen.

11.58 Uhr
Die Sperrung des Baden-Badener Bahnhof ist wieder aufgehoben. Wie die Bundespolizei mitteilt, ist lediglich noch Gleis vier gesperrt. Der Zugverkehr ist eingeschränkt wieder möglich.

12.05 Uhr

Wie ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber dem BT angab, haben die eingesetzten Spürhunde und die Beamten nichts Verdächtiges im Zug gefunden. Der ICE wird nun ein zweites Mal durchforstet. Die beiden Zeuginnen sowie fünf verdächtige Männer werden derzeit vernommen. Die Polizei geht bislang davon aus, dass es sich um illegal Eingereiste handelt, die in Freiburg in den Zug gestiegen sind und offenbar nach Norddeutschland reisen wollten. Das Gepäck der Männer wurde durchsucht, Verdächtiges wurde darin jedoch nicht gefunden.

12.55 Uhr

Entwarnung am Baden-Badener Bahnhof. Die Polizei hat nichts Gefährliches gefunden. Alle Sperrungen wurden aufgehoben.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und ab 4 Uhr im E-Paper.

Fotos: Archiv / Hliza / Schnepf / Greiser / Vetter

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Offenburg
Polizei nimmt drei Männer fest

22.04.2017 - 10:25 Uhr
Polizei nimmt drei Männer fest
Offenburg (red) - Der Polizei ist es am Samstag gelungen, drei Männer in der Innenstadt festzunehmen. Die Täter hatten versucht, bei einem Juwelier einzubrechen, den sie wohl schon einmal überfallen hatten. Zudem gehen weitere Einbrüche auf ihr Konto (Symbolbild: red). »-Mehr
Loffenau
Banküberfall: Tatverdächtiger festgenommen

21.04.2017 - 16:51 Uhr
Bankräuber festgenommen
Loffenau (red) - Nach einem Banküberfall am Freitag auf ein Kreditinstitut in Loffenau hat die Polizei nur wenige Stunden später einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich demnach um einen 28 Jahre alten Mann aus Bad Herrenalb (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Tübingen / Berlin
BVB-Anschlag: Festnahme in Tübingen

21.04.2017 - 07:52 Uhr
BVB-Anschlag: Festnahme
Tübingen/Berlin (dpa) - Anderthalb Wochen nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat die Polizei am Freitagmorgen im Raum Tübingen einen 28-jährigen Tatverdächtigen festgenommen (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Brandstiftung: Verdächtige festgenommen

20.04.2017 - 00:00 Uhr
Brandstiftung in Sandweier
Baden-Baden (sre) - Mehrere Gartenlauben (Foto: Wagner) und ein Firmengebäude brannten in den vergangenen Tagen in Sandweier nieder - es handelte sich dabei wohl um Brandstiftung. Die Polizei hat mittlerweile drei Verdächtige im Alter von 16, 17 und 19 Jahren festgenommen. »-Mehr
Baden-Baden
Mutmaßliche Brandstifter festgenommen

19.04.2017 - 15:34 Uhr
Brandstifter festgenommen
Baden-Baden (red) - Nach mehreren Bränden in den vergangenen Tagen im Baden-Badener Stadtteil Sandweier, bei denen unter anderem ein Firmengebäude zerstört wurde, hat die Polizei nun drei Verdächtige vorläufig festgenommen. Das teilte die Behörde am Mittwoch mit (Foto: bewa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken gerade in ländlichen Regionen zurück. Nutzen Sie die Apotheken vor Ort?

Ja, regelmäßig.
Im Notfall.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen