http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
A5 bei Achern nach Unfall gesperrt
A5 bei Achern nach Unfall gesperrt
13.10.2016 - 15:39 Uhr
Achern/Bühl (red) - Nach einem Unfall auf der A 5 bei Achern ist die Autobahn in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Eine Ausleitung erfolgt an der Anschlussstelle in Bühl.


Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei wollte gegen 13.30 Uhr ein Schwerfahrzeug von einem Parkplatz auf die Autobahn einfahren. Ein Autofahrer, der auf der rechten Fahrbahn unterwegs war, wollte ihm Platz schaffen und wich auf die mittlere Spur aus, wodurch die Fahrerin eines Lieferwagens ebenfalls nach links ausweichen musste.

Dabei verlor sie vermutlich die Kontrolle und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte gegen die Betonleitwand, wurde dort abgewiesen, schleuderte dann zunächst gegen die Leitplanke, ehe es zurück auf die Fahrbahn gelangte. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Bei dem Unfall wurde der Lieferwagen derart beschädigt, dass die Ladung des Fahrzeugs sich auf der gesamten Fahrbahnbreite auf einer Länge von etwa 100 Metern verteilte. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um abgelaufene Arzneimittel, die zur fachgerechten Entsorgung gefahren werden sollten. Inzwischen haben Fachleute der Feuerwehr die verstreute Ladung, insbesondere die Inhalte der beschädigten Fläschchen, begutachtet und geprüft. Demnach geht davon keine
Gesundheitsgefahr aus. Da jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass möglicherweise kleine Mengen Quecksilber - etwa aus alten Fieberthermometern - freigesetzt wurden, sammelt die Feuerwehr derzeit mit Schutzkleidung die Ladung ein. Danach muss die Fahrbahn gereinigt werden. Wie lange dies dauern wird, kann die Polizei derzeit nicht abschätzen. Der Stau vor der Ausleitung beträgt rund sieben Kilometer.

Foto: Margull

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Schweißtreibender Einsatz am Steilstück: Rettungskräfte schleppen den abgestürzten Gleitschirmflieger zur Bergstation. Foto: Wagner

31.07.2017 - 00:00 Uhr
Gleitschirm stürzt auf Bergbahngleise
Baden-Baden (hol) - Eine unfreiwillige Betriebspause von etwa eineinhalb Stunden hatte die Merkur-Bergbahn am Samstagnachmittag. Ein Gleitschirmflieger war in Höhe der Bergstation auf die Gleise abgestürzt. Der Sportler wurde bei dem Unfall schwer verletzt (Foto: Wagner). »-Mehr
Baden-Baden
Gleitschirmflieger stürzt auf Bergbahngleise

29.07.2017 - 21:05 Uhr
Gleitschirmflieger stürzt auf Bergbahngleise
Baden-Baden (red) - Ein folgenreicher Gleitschirm-Unfall hat sich am Samstagnachmittag am Merkurberg in Baden-Baden ereignet. Ein Gleitschirmflieger stürzte dort ins Gleisbett der Bergbahn, er wurde schwer verletzt. Der Bahnbetrieb musste unterbrochen, die Fahrgäste evakuiert werden (Foto: bewa). »-Mehr
Bühl
Traktorunfall: Mann schwer verletzt

29.07.2017 - 12:53 Uhr
Traktorunfall: Mann schwer verletzt
Bühl (red) - Ein Mann ist am Samstagmorgen mit seinem Traktor bei Bühl-Rittersbach verunglückt. Das Fahrzeug stürzte an einem Abhang um und begrub den Fahrer unter sich. Der 38-Jährige erlitt laut der Polizei lebensgefährliche Verletzungen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Nach den Sommerferien erwartet die Maria-Victoria-Schule 28 Fünftklässler. Die Gemeindeverwaltung ist optimistisch, auch in Zukunft die Mindestzahl von 16 zu erreichen. Foto: jfr

27.07.2017 - 00:00 Uhr
28 Anmeldungen für Werkrealschule
Ottersweier (jfr) - Die Gemeinde Ottersweier ist zufrieden mit der Entwicklung der Maria-Victoria-Schule (Foto: jfr). Für das kommende Schuljahr liegen 28 Anmeldungen für die Werkrealschule vor. Das geht aus dem Schulentwicklungsplan hervor, mit dem sich der Gemeinderat befasste. »-Mehr
Bühl
Schnurr kritisiert: ´Kein guter Stil´

26.07.2017 - 07:42 Uhr
OB kritisiert "schlechten Stil"
Bühl (gero) - Hubert Schnurr fiel gestern Morgen fast die Kaffeetasse aus der Hand. Am Frühstückstisch musste er aus der Zeitung erfahren, dass die Karlsruher Stadtbahn ab 2022 nicht mehr Bühl anfährt. Der Bühler OB empfindet das als "keinen guten Stil" (Foto: BT). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen