https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Verdächtiges Päckchen stellt sich als harmlos heraus
Verdächtiges Päckchen stellt sich als harmlos heraus
17.10.2016 - 12:33 Uhr
Muggensturm (hve) - Eine Flüchtlingsunterkunft in Muggensturm wurde am Montagvormittag evakuiert. Einer Mitarbeiterin des Landratsamts kam ein Päckchen verdächtig vor und sie verständigte die Polizei. Wie ein Sprecher der Polizei dem BT mitteilte, handelte es sich aber um einen Fehlalarm.

Das Päckchen war mit der Post am Morgen geliefert worden. Nach Angaben der Polizei kam der Mitarbeiterin die Verpackung seltsam vor. Die alarmierten Polizeibeamten, die mit mehreren Streifen vor Ort waren, evakuierten das Gebäude und untersuchten das Päckchen. Wie sich herausstellte, befanden sich darin lediglich Lebensmittel. Die Bewohner konnten nach der Entwarnung wieder zurück in ihre Unterkunft.

Vermehrte Notrufe in letzter Zeit

Die Polizei nimmt Meldungen wie Bombendrohungen und der Fund verdächtiger Gepäckstücke stets ernst, so der Sprecher der Polizei. Allerdings merke er auch, dass die Menschen zunehmend sensibilisiert sind in diesem Bereich. Man müsse daher aufpassen, dass die Alarmierung der Polizei nicht dahingehend umschlage, dass jede Ungewöhnlichkeit als Bedrohung wahrgenommen werde. Dennoch sei es richtig, dass Verdachtsmomente frühzeitig gemeldet werden.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Unwetter verdoppelt Einsatzzahl

21.03.2017 - 00:00 Uhr
Einsatzzahl verdoppelt
Gernsbach (red) - Die Freiwillige Feuerwehr in Hilpertsau hat im Vorjahr fast doppelt so viele Einsätze wie 2015 verzeichnet (Foto: Juch). Das lag jedoch vor allem am Unwetter, das am 12. Juni in dem Dorf tobte, betonte Kommandant Matthias Müller bei der Jahreshauptversammlung. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Bürgermeister Michael Pfeiffer gestern Vormittag während eines Interviews. Die Absperrung des Rathauses wurde um 11.35 Uhr aufgehoben. Foto: Senger

04.03.2017 - 00:00 Uhr
Im Fokus der Medien
Gaggenau (tom) - Es war kurz nach acht Uhr, als Polizeifahrzeuge Richtung Rathaus eilten. Geschwind sperrten die Beamten den Marktplatz ab: Bombendrohung im Rathaus - diese Info machte schnell die Runde. Sie brachte die Große Kreisstadt noch einmal in die Schlagzeilen (Foto: Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Mehrheit der Baden-Württemberger surft vor dem Schlafengehen mit Laptop oder Handy im Bett. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.03.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.03.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen