Einbrecher hinterlassen beträchtlichen Schaden
Einbrecher hinterlassen beträchtlichen Schaden
17.10.2016 - 19:46 Uhr
Baden-Baden (red) - Einbrecher sind am Wochenende bei ihrer Tat äußerst brachial vorgegangen. Sie stiegen in ein Mehrfamilienhaus in der Zeppelinstraße ein und hinterließen einen Schaden in beträchtlicher Höhe.

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen arbeiteten sie sich durch die Räume des mehrgeschossigen Gebäudes, das mehreren Unternehmen als Firmensitz dient. Die ungebetenen Gäste kamen nach ersten Ermittlungen der Polizei von der Markgrafenstraße aus Richtung Merkurwald und drangen von der Rückseite in den Keller des Hauses. Von dort aus durchsuchten sie sämtliche Räume bis zum Obergeschoss, brachen Türen und Schränke auf und verschwanden schließlich unerkannt.

Der Sachschaden ist beträchtlich, kann aber noch nicht genau beziffert werden. Auch über den Wert der Beute gibt es bisher noch keine abschließenden Erkenntnisse. Mit dem Aufruf: "Wer hat in der fraglichen Zeit im hinteren Teil der Zeppelinstraße oder in der Markgrafenstraße Richtung Merkurwald ungewöhnliche Beobachtungen gemacht?" sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise an: (0 72 21) 68 00.

Symbolfoto: av

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Rektor: ´Sachkundeunterricht pur´

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Pavillon weicht Baugebiet
Gaggenau (uj) - Abgerissen wird derzeit ein nicht mehr genutzter Pavillon der Eichelbergschule Bad Rotenfels. Er weicht einem Neubaugebiet "Nördlich der Pestalozzistraße". Insgesamt stehen nach Erschließung des Gebiets acht Baugrundstücke zur Verfügung (Foto: Jahn). »-Mehr
Baden-Baden
Aumattstadion i m Kreislauf der Geschichte

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Im Kreislauf der Geschichte
Baden-Baden (fk) - Ein Vor-Ort-Termin des gemeinderätlichen Bauausschusses steht im Aumattstadion an. Nach vielen Diskussionen könnte man sagen: Die Stadt lernt aus ihren Fehlern - mal wieder. Denn just vor 25 Jahren tat sie dies im Aumattstadion schon einmal (Foto: av/hez). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Andrea Kysely (von links), John Kiggundu und Eberhard Feber vor der Weltkarte im Forbacher Pfarrhaus. Foto: Vogt

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Traum von einer Grundschule
Forbach (mm) - John Kiggundu ist Professor und Theologe. In seinem Urlaub kommt er regelmäßig aus Uganda nach Forbach, um dort Pfarrer Thomas Holler zu unterstützen. Er will in seiner Heimat nach eine Kindergarten auch eine Grundschule gründen (Foto: Vogt). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die städtischen Kassen könnten in den kommenden Jahren besser gefüllt sein als vorhergesagt. Foto: dpa

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Hoffnungsfrohe Prognose
Baden-Baden (hol) - Wenn die städtische Finanzplanung aufgeht, wird die Kurstadt in den kommenden drei Jahren keine neuen Schulden machen. Allerdings werden die Rücklagen von derzeit etwa 40 Millionen Euro zu mehr als der Hälfte aufgebraucht (Symbolbild: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Mehrere Seiten hat der Fragebogen, den Vermieter zugeschickt bekommen. Foto: Krekel

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Neuer Mietspiegel im Oktober
Baden-Baden (fk) - Anfang Oktober soll er stehen, der neue Mietspiegel der Stadt Baden-Baden. 60 000 Euro investiert die Kurstadt dafür. So soll gewährleistet werden, dass die Runderneuerung des seit 2013 bestehenden Spiegels als rechtssicher gelten kann (Foto: fk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Wintergrippe hat in diesem Winter bisher so viele Menschen erwischt wie schon seit Jahren nicht mehr. Hatten Sie schon eine Grippe?

Ja.
Ja, sogar mehrmals.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen