Wasserwerfer-Opfer soll 120.000 Euro bekommen
Wasserwerfer-Opfer soll 120.000 Euro bekommen
21.11.2016 - 19:42 Uhr
Stuttgart (lsw) - Mehr als sechs Jahre nach dem rechtswidrigen Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten im Schlossgarten hat das Land mehreren Opfern Angebote für Schmerzensgeld gemacht. Dem am "Schwarzen Donnerstag" extrem an den Augen verletzten Rentner Dietrich Wagner seien 120.000 Euro angeboten worden.

Das bestätigte dessen Anwalt einen Bericht von "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten". Wagner ist nach Druckstößen aus einem Wasserwerfer gegen seinen Kopf nahezu erblindet. Ein Foto, wie er am 30. September 2010 gestützt auf Helfer und aus den Augen blutend den Stuttgarter Schlossgarten verlässt, ging um die Welt.

Die Angebote würden nun geprüft, sagte Rechtsanwalt Frank Ulrich Mann. Sie seien zumindest "diskutabel". Vier weiteren Gegnern des Milliardenprojekts Stuttgart 21 wurden laut Zeitungen zwischen mehreren tausend Euro und fünfstelligen Beträgen angeboten. Alle erlitten ihre schweren Verletzungen, als die Polizei Wasserwerfer gegen Stuttgart-21-Gegner einsetzte. Die Demonstranten protestierten dagegen, dass auf dem Baufeld die ersten großen Bäume gefällt werden sollten. Vor knapp einem Jahr entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart, dass der Polizeieinsatz rechtswidrig war.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Ziel ist es unter anderem, die Radführung am Leopoldring zu verbessern. Dafür darf man auf 200 000 Euro Fördermittel hoffen.   Foto: Mauderer

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Leopoldring wird umgebaut
Rastatt (dm) - Die Stadt Rastatt hat den Umbau des Leopoldrings neu in die Planung für 2017 aufgenommen. Die Radführung soll verbessert, ein Unfallschwerpunkt beseitigt werden. Insgesamt steckt die Stadt 15,4 Millionen in den Tief- und rund 16 Millionen in den Hochbau (Foto: ema). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Andrea Kysely (von links), John Kiggundu und Eberhard Feber vor der Weltkarte im Forbacher Pfarrhaus. Foto: Vogt

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Traum von einer Grundschule
Forbach (mm) - John Kiggundu ist Professor und Theologe. In seinem Urlaub kommt er regelmäßig aus Uganda nach Forbach, um dort Pfarrer Thomas Holler zu unterstützen. Er will in seiner Heimat nach eine Kindergarten auch eine Grundschule gründen (Foto: Vogt). »-Mehr
Stuttgart
Strobl will Fakten schaffen

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Terrorabwehr: Land rüstet auf
Stuttgart (bjhw) - Die Landesregierung rüstet die Sicherheitsbehörden (Foto: dpa) im Kampf gegen Terror technisch auf. Die Vorratsdatenspeicherung soll genutzt werden, ebenso Online-Durchsuchung, Speicherung von Telefon-Verbindungsdaten und Abhören von Skype-Telefonaten. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Das überflutete Waldseebad nach dem Starkregen vom 12. Juni 2016. Das soll künftig vermieden werden. Foto: Marion Weis

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Einige Millionen werden vergraben
Gaggenau (red/tom) - Sanierung von Straßen, Ausweisung von Baugebieten, Bäderfrage und Hochwasserschutz sind vier von mehreren Schwerpunkten in diesem und im nächsten Jahr. Darauf hat Oberbürgermeister Florus in seiner Haushaltsrede hingewiesen (Foto: Marion Weis). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Mehrere Seiten hat der Fragebogen, den Vermieter zugeschickt bekommen. Foto: Krekel

18.01.2017 - 00:00 Uhr
Neuer Mietspiegel im Oktober
Baden-Baden (fk) - Anfang Oktober soll er stehen, der neue Mietspiegel der Stadt Baden-Baden. 60 000 Euro investiert die Kurstadt dafür. So soll gewährleistet werden, dass die Runderneuerung des seit 2013 bestehenden Spiegels als rechtssicher gelten kann (Foto: fk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer weniger Menschen blinken im Straßenverkehr. Setzen Sie den Blinker beim Abbiegen und Fahrstreifenwechsel?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen