http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Wasserwerfer-Opfer soll 120.000 Euro bekommen
Wasserwerfer-Opfer soll 120.000 Euro bekommen
21.11.2016 - 19:42 Uhr
Stuttgart (lsw) - Mehr als sechs Jahre nach dem rechtswidrigen Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten im Schlossgarten hat das Land mehreren Opfern Angebote für Schmerzensgeld gemacht. Dem am "Schwarzen Donnerstag" extrem an den Augen verletzten Rentner Dietrich Wagner seien 120.000 Euro angeboten worden.

Das bestätigte dessen Anwalt einen Bericht von "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten". Wagner ist nach Druckstößen aus einem Wasserwerfer gegen seinen Kopf nahezu erblindet. Ein Foto, wie er am 30. September 2010 gestützt auf Helfer und aus den Augen blutend den Stuttgarter Schlossgarten verlässt, ging um die Welt.

Die Angebote würden nun geprüft, sagte Rechtsanwalt Frank Ulrich Mann. Sie seien zumindest "diskutabel". Vier weiteren Gegnern des Milliardenprojekts Stuttgart 21 wurden laut Zeitungen zwischen mehreren tausend Euro und fünfstelligen Beträgen angeboten. Alle erlitten ihre schweren Verletzungen, als die Polizei Wasserwerfer gegen Stuttgart-21-Gegner einsetzte. Die Demonstranten protestierten dagegen, dass auf dem Baufeld die ersten großen Bäume gefällt werden sollten. Vor knapp einem Jahr entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart, dass der Polizeieinsatz rechtswidrig war.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
40 Parkplätze in der Sommerstraße

24.06.2017 - 13:52 Uhr
40 Parkplätze in der Sommerstraße
Baden-Baden (fk) - In der Steinbacher Sommerstraße entsteht eine Parkplatzanlage nahe der Südbadischen Sportschule und den Sportplätzen, wo unter anderem der Fußballclub (FC) Neuweier trainiert. 40 Fahrzeuge sollen hier in Zukunft Platz finden (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Der Steinbach wird ausgebaut

24.06.2017 - 08:07 Uhr
Steinbach wird ausgebaut
Baden-Baden (fk) - Der Steinbach in Höhe der Südbadischen Sportschule in Steinbach wird ausgebaut. Der Planfeststellungsbeschluss ist somit erteilt. Der Ausbau wird nötig, um auch bei einem hundertjährlichen Hochwasser keine Überschwemmungen zu risikieren (Archivfoto: red). »-Mehr
Bühl
Brand in Weitenunger Rheintalhalle

23.06.2017 - 17:23 Uhr
Brand in Weitenunger Rheintalhalle
Bühl (red) - Mehrere Tausend Euro Schaden sind nach ersten Schätzungen der Polizei bei einem Brand am Donnerstagabend in der Weitenunger Rheintalhalle entstanden. Möglicherweise war eine Herdplatte in einem Proberaum aus Versehen eingeschaltet worden (Symbolfoto: red). »-Mehr
Pforzheim
29-Jährige wollte sich offenbar das Leben nehmen

23.06.2017 - 15:16 Uhr
Vermutlich kein Gewaltverbrechen
Pforzheim (red) - Die 29-Jährige, die Mittwochnacht schwer verletzt am Enzufer in Pforzheim gefunden worden war, ist offenbar doch nicht Opfer eines Verbrechens geworden. Es gebe Indizien, dass sie sich das Leben habe nehmen wollen, so die Staatsanwaltschaft (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Vor Eisdiele niedergeschlagen

23.06.2017 - 10:31 Uhr
Vor Eisdiele niedergeschlagen
Rastatt (red) - Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung ist am Donnerstagabend vor einer Eisdiele in Rastatt ein 31 Jahre alter Mann von einem 47-Jährigen niedergeschlagen worden. Die Polizei fand bei dem Angreifer einen sogenannten Totschläger (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die erste Hitzewelle in diesem Sommer ist vorbei. Haben Sie die heißen Tage gut vertragen?

Ja, die Hitze macht mir nichts
Nein, das war wirklich zu warm

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen