Opfer bedroht und gefesselt
Opfer bedroht und gefesselt
22.11.2016 - 08:45 Uhr
Stutensee (red) - Zwei bewaffnete Täter haben am Montagabend gegen 22.10 Uhr einen Lebensmittelmarkt in der Wallonenstraße im Stadtteil Friedrichstal überfallen. Zur Tatzeit waren der Marktleiter und vier Mitarbeiter - eine Frau und drei Männer - mit der Abrechnung der Tageseinnahmen und Aufräumarbeiten beschäftigt.

Als einer der Mitarbeiter den Markt durch einen Hinterausgang verlassen wollte, nutzten die Täter die Gelegenheit und drangen unter Vorhalt einer schwarzen Pistole und eines Messers in die Geschäftsräume ein. Die Beschäftigten mussten sich in einem Büro versammeln und wurden dort gefesselt.

Die Räuber erbeuteten dann mehrere Tausend Euro und flüchteten. Zuvor aber sprühten sie noch CS-Gas ins Büro. Die Marktmitarbeiter konnten sich nach wenigen Minuten befreien und die Polizei verständigen. Ein 19-jähriger Mann musste wegen des Reizgases durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt werden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, führte nicht zum Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der Mann mit der Pistole war etwa 20 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und von normaler Statur. Seine Haut war leicht dunkel und er hatte große, grüne Augen. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jogginghose, einen schwarzen Pullover oder ein schwarzes Langarmshirt, Schuhe mit Flechtenoptik und schwarze Handschuhe.

Der andere Mann war ebenfalls etwa 20 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und von normaler Figur. Er war mit einem Klappmesser bewaffnet und bekleidet mit einer schwarzen, im Gesäßbereich verdreckten Jogginghose mit weißer Aufschrift "Nike". Die Oberbekleidung war dunkel. Er trug zudem dunkle Schuhe mit hellen Streifen und hatte einen kleinen Rucksack bei sich.

Beide Täter waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert und sprachen mit ausländischem Akzent.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon (07 21) 9 39 55 55 entgegen.

Symbolbild: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Mann greift junge Frauen an

17.01.2017 - 12:15 Uhr
Mann greift junge Frauen an
Karlsruhe (red) - Ein Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Karlsruhe zwei Frauen von hinten angegriffen. Durch laute Hilferufe konnten die Frauen den Unbekannten verjagen. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um einen Wiederholungstäter handelt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Joggerin verletzt sich mit Pfefferspray selbst

16.01.2017 - 17:39 Uhr
Pfefferspray ins Gesicht gesprüht
Gaggenau (red) - Eigentlich sollte das Pfefferspray eine Joggerin in Gaggenau vor Wildschweinen schützen. Weil die Frau es jedoch falsch herum gehalten hatte, hat sie sich versehentlich selbst damit attackiert. In einem Geschäft in der Murgtalstraße fand die Frau Hilfe (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Zwei Bühler Unternehmer haben das Lörch-Gelände gekauft und werden die Villa (rechts) sanieren und damit ganz im Sinne des Gemeinderats erhalten. Foto: Hammes

14.01.2017 - 00:00 Uhr
Lörch-Gelände bewegt Gemüter
Bühl (gero) - Sie war der kommunalpolitische Aufreger: die Villa Lörch. Am 19. März 2014 machte der Gemeinderat mit einer Änderung des Bebauungsplans Herbert-Odenheimer-Straße/Bahnhof den Weg frei für eine Bebauung. Nun gibt es neue Eigentümer (Foto: Hammes). »-Mehr
Offenburg
Wer hat Schläger beobachtet?

12.01.2017 - 10:40 Uhr
Wer hat Schläger beobachtet?
Offenburg (red) - Die Beamten des Reviers Offenburg sind auf der Suche nach Zeugen einer Schlägerei. Die Körperverletzung ereignete sich am Mittwochabend in der Hauptstraße der Nordstadt. Am dortigen Bahnhof wurde ein Mann mit Faustschlägen zu Boden gebracht (Symbolbild: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Kündigung wegen Eigenbedarfs kann eine knifflige Angelegenheit werden, wie eine Rastatter Familie weiß.  Foto: dpa

12.01.2017 - 00:00 Uhr
Trotz Kündigung: Mieter bleiben
Rastatt (dm) - Familie A. hat sich lange auf ihr neues Haus in Rastatt gefreut, das sie im August 2015 erworben hat. Die Immobilie war vermietet, also kündigte sie den Mietern im Oktober 2015 wegen Eigenbedarfs. Ein zähes Ringen begann - denn die Mieter sind nicht ausgezogen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer weniger Menschen blinken im Straßenverkehr. Setzen Sie den Blinker beim Abbiegen und Fahrstreifenwechsel?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen