https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Landkreis Rastatt bietet Abfall-App an
Landkreis Rastatt bietet Abfall-App an
23.11.2016 - 17:50 Uhr
Rastatt (rap) - Wieder einmal hat man vergessen, die graue oder braune Tonne vor das Haus zu stellen. Die Mülltonne quillt folglich bis zum nächsten Termin über. Eine neue Dienstleistung des Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises soll nun Abhilfe schaffen: die Abfall-App.

Seit einigen Tagen ist die kostenlose App unter dem Namen "AWB Rastatt" in den jeweiligen Stores für die Betriebssysteme Apple, Android und Windows erhältlich. "Wir wollten mit dem Angebot möglichst viele Kunden erreichen", erklärte Martin Schmidt, Kundenberater des Abfallwirtschaftsbetriebs, bei der Präsentation am Montag im Betriebsausschuss des Kreistags.

Mit der App können sich die Nutzer an die individuellen Leerungstermine der verschiedenen Abfall- und Wertstoffbehälter erinnern lassen. Dazu muss der Nutzer lediglich die Gemeinde sowie die Straße angeben, in der er wohnt. Danach erhält er die Termine, an denen die Leerungen stattfinden, samt Wunschtag und -zeit für die Erinnerung, auf sein Smartphone.

Die App wartet neben der nützlichen Erinnerungsfunktion noch mit weiteren Extras auf - etwa die Öffnungszeiten und Anfahrtswege zu den einzelnen Entsorgungsanlagen sowie ein Abfall-ABC mit Suchfunktion nach Abfallarten und Entsorgungswegen. Das Abfall-ABC ist neben der deutschen Sprache noch in Englisch, Russisch, Türkisch und Arabisch abrufbar. "Damit erreichen wir auch unsere ausländischen Mitbürger", zeigte sich Schmidt erfreut.

Auch Online-Formulare, wie zum Beispiel das Sperrmüll-Bestellsystem, sind in der App integriert. Zudem erhält der Nutzer Mitteilungen auf sein Smartphone, wenn sich der Abholtermin verschieben sollte sowie weitere Nachrichten vom AWB.

Abgerundet wird das Angebot mit dem Verschenk- und Tauschmarkt. Mit der Integration dieser Plattform versprechen sich die Verantwortlichen, dass die Nutzung weiter zunehme, so Schmidt.

www.awb-landkreis-rastatt.de

Foto: Landratsamt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Blick aus Süden in Richtung Dehner-Kreuzung im Rastatter Industriegebiet: Bis Ende 2017 soll der Ausbau des ersten Abschnitts der Baulandstraße abgeschlossen sein.  Foto: Mauderer

23.03.2017 - 00:00 Uhr
Baulandstraße: Start im Juni
Rastatt (ema) - Der Ausbau der Baulandstraße soll im Juni beginnen und bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Arbeiten für den ersten Abschnitt werden deutlich teurer. Der Landkreis kalkuliert jetzt mit 1,7 Millionen Euro statt ursprünglich einer Million Euro (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Lektüre der Tageszeitung stärkt auch bei Heinz und Irene die Verlässlichkeit des Alltags.  Foto:  Brüning

23.03.2017 - 00:00 Uhr
Auftakt zur Demenzkampagne
Baden-Baden (gib) - "Dementieren zwecklos" hieß das "kleine Schauspiel zum großen Vergessen", das die Schauspieler Uwe Spille und Britta Martin-Dumke (Foto: Brüning) als Auftaktveranstaltung zur Demenzkampagne im Rantastic auf die Bühne brachten (Foto: Brüning). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Stützwand samt Geländer am Tunnelweg werden momentan saniert. Der Weg ist deshalb gesperrt.  Foto: Jahn

22.03.2017 - 00:00 Uhr
Sperrung auf der Tour de Murg
Gaggenau (uj) - In Gaggenau sind derzeit umfangreiche Sanierungsarbeiten am Tunnelweg im Gange. Der Teilabschnitt der Tour de Murg ist deshalb momentan gesperrt, eine Umleitung ausgeschildert. Voraussichtlich ab 1. Mai ist der Weg wieder nutzbar (Foto: Jahn). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Der ´Badische Löwe´ in Bühlertal war 2014 die erste Immobilie, die das Landratsamt für Flüchtlinge anmietete.  Foto: Fischer

22.03.2017 - 00:00 Uhr
Landkreis schließt Unterkünfte
Bühlertal (sie) - Im "Badischen Löwen" fing vor drei Jahren alles an: Das ehemalige Gasthaus in Bühlertal war die erste Immobilie, die das Landratsamt als Flüchtlingsunterkunft anmietete. Jetzt hat der Kreis angekündigt, das Haus und weitere Unterkünfte zu schließen (Foto: efi). »-Mehr
Rastatt
Kreis schließt sieben weitere Unterkünfte

21.03.2017 - 09:05 Uhr
Kreis schließt Unterkünfte
Rastatt (red) - Das Landratsamt Rastatt will bis Ende des Jahres sieben weitere Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge schließen. Mit den bereits geräumten Unterkünften wird sich die Zahl der Standorte von 28 auf zwölf reduzieren. Insgesamt stehen dann noch 1.300 Plätze bereit (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut einer Studie sind nur wenige Arbeitnehmer mit ihrem Chef zufrieden. Wie beurteilen Sie die Führungsqualität Ihres Vorgesetzten?

Gut.
Mittelmäßig.
Schlecht.
Ich habe keinen Chef.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.03.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.03.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen