http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Drei Tote wegen Geisterfahrer?
Drei Tote wegen Geisterfahrer?
28.11.2016 - 09:03 Uhr
Paderborn (dpa) - Ein Falschfahrer hat möglicherweise in der Nacht zum Montag einen schweren Verkehrsunfall mit drei Toten auf der Autobahn 33 bei Paderborn verursacht. Unter den Opfern ist ein 44-Jähriger aus Pforzheim.

Ein Zeuge habe berichtet, dass ein Wagen auf der falschen Fahrbahn in Richtung Osnabrück gefahren und dann frontal mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert sei, teilte die Polizei am Montag mit. Die genauen Abläufe des Unfalls, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren, müssen aber noch von einem Sachverständigen geklärt werden.

Zu der Kollision war es kurz vor Mitternacht zwischen den Anschlussstellen Borchen und Paderborn-Mönkeloh gekommen. Der 44-Jährige aus Pforzheim sei frontal mit einem Wagen zusammengestoßen, in dem ein 31 Jahre alter Mann aus Paderborn und eine Frau saßen, teilte die Polizei mit. Alle drei wurden bei der Kollision getötet. Welches der beiden Autos in der falschen Richtung unterwegs war, müsse noch geklärt werden. Auch die Identität der toten Frau stehe noch nicht fest.

An dem Unfall waren den Angaben zufolge zwei weitere Fahrzeuge beteiligt, in denen eine 23-jährige Frau aus Gotha und eine 20-Jährige aus Herford saßen. Beide Frauen wurden schwer verletzt, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Alle vier Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Die Autobahn blieb bis in die Morgenstunden gesperrt. Ursache für den Unfall könnte ein Falschfahrer gewesen, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Alkohol war im vergangenen Jahr bei 21 Unfällen im Spiel, wie hier im Oktober in Weitenung. Foto: Margull/av

26.04.2017 - 00:00 Uhr
Keine Todesopfer im Straßenverkehr
Bühl (sie) - Die Anzahl der Unfälle ist in etwa gleich geblieben, im Gegensatz zum Vorjahr gab es aber keine Toten zu beklagen: Das ist eines der Ergebnisse der Verkehrsbilanz 2016, die das Bühler Polizeirevier vorgestellt hat. Insgesamt krachte es 1 377 Mal (Foto: bema). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Den Johannesplatz gerockt: Drei Musiker der vierköpfigen Bluesgrass-Band The Dead South im vergangenen Jahr beim Open-Air-Auftritt. Foto: Müller/av

07.04.2017 - 00:00 Uhr
The Dead South kehren zurück
Bühl (jo) - Das 15. Internationale Bühler Bluegrass-Festival startet am Freitag, 19. Mai, erstmals mit einer "Bluegrass-Party". Topact sind die urig-skurrilen Kanadier der Band The Dead South, die bereits beim vorjährigen Festival einen bleibenden Eindruck hinterlassen hatten (Foto: mmü). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken gerade in ländlichen Regionen zurück. Nutzen Sie die Apotheken vor Ort?

Ja, regelmäßig.
Im Notfall.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen