Feinstaub durch Silvester-Feuerwerk
Feinstaub durch Silvester-Feuerwerk
01.01.2017 - 18:02 Uhr
Stuttgart (lsw) - Am Silvestertag ist an vielen Orten in Baden-Württemberg eine erhöhte Feinstaubkonzentration gemessen worden. 51 Mikrogramm der Partikel zeigte die Messstation am Stuttgarter Neckartor, die laut Verkehrsministerium für etwa fünf Kilometer Straßen repräsentativ ist.

Eine durch das Feuerwerk noch höhere Belastung hatten Experten für die Silvesternacht vorhergesagt. Genaue Ergebnisse dazu wurden für Montag erwartet. Nach EU-Vorgaben darf die Belastung an maximal 35 Tagen über 50 Mikrogramm liegen.

Die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz zählte am Neckartor bis zum 6. Dezember 47 Überschreitungen. Der Standort ist wegen des hohen Verkehrsaufkommens besonders belastet.

Aber auch in anderen Städten gab es nach der Silvesternacht mehr Feinstaub in der Luft. "Erwartungsgemäß sind kurz nach Mitternacht an unseren wohnortnahen Luftmessstellen die Feinstaubwerte stark angestiegen", sagte die Sprecherin der Landesanstalt, Tatjana Erkert. "Der Rauch von verbrannten Feuerwerkskörpern besteht zu großen Teilen aus Feinstaub", erklärte sie. "Entsprechend haben wir jedes Jahr pünktlich zum Jahreswechsel erhöhte Feinstaubwerte an unseren wohnortnahen Messstellen."

Sehr hohe Werte seien unter anderem an Stationen in Reutlingen, Schwäbisch Hall und Ludwigsburg gemessen worden. Die Wetterlage - schwacher Wind, dichter Nebel bei wenig Regen - trägt dazu bei, dass der Feinstaub nur langsam verschwindet.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 

Von Ziegenhorn Karin und Joac am Montag, 02.01.2017 um 07:36 Uhr
Feinstaub durch Silvester-Feuerwerk
... wann endlich hört dieser dumme Wahnsinn des Silvesterfeuerwerks - ein ausnahmsweise erlaubter Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz(!) nebst Verordnung übrigens. Umwelt, Brände, Verletzungen.Schaden für Alte, Kranke, Wild - sowie Haustiere. Genügt das eigentlich nicht für ein sofortiges Verbot? Ich fordere daher Streichung des kontraproduktiven und völlig unnötigen Ausnahmeparagrafen. Wozu eigentlich diese teure Böllerei. Begrüßung des neuen Jahres? Was bitte ist das?
Auf diesen Beitrag antworten




Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Ausbleibender Regen bringt langen Feinstaubalarm

16.01.2017 - 09:24 Uhr
Feinstaubalarm dauert wohl länger
Stuttgart (lsw) - Der zweite Feinstaubalarm des Jahres wird nach Einschätzung von Experten vergleichsweise lange dauern. Wegen der erwarteten Wetterlage dürfte er die ganze Woche anhalten, denn anders als Regen wäscht Schnee die Atmosphäre nicht rein (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Feinstaubalarm ab Montag

08.01.2017 - 11:12 Uhr
Feinstaubalarm ab Montag
Stuttgart (lsw) - In Stuttgart soll ab Montag wieder Feinstaubalarm herrschen. Die Wetterlage erfülle beinahe alle Kriterien, die auf eine hohe Belastung schließen ließen, sagte Clemens Steiner vom Deutschen Wetterdienst am Samstag in Stuttgart. Es mangelt an Regen (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Fahrverbote für bessere Luft?

28.12.2016 - 00:00 Uhr
Feinstaub: Jahr der Entscheidungen
Stuttgart (lsw) - Die Ansage ist klar: Bekommt Stuttgart 2017 sein Feinstaubproblem (Foto: dpa) nicht in den Griff, gibt es in der Autostadt Fahrverbote. Appelle zum freiwilligen Verzicht haben in der Vergangenheit so gut wie nichts gebracht. Auch die EU macht Druck - nicht nur in Stuttgart. »-Mehr
Baden-Baden
´Die falschen Baumarten oft an den falschen Orten´

06.10.2016 - 00:00 Uhr
"Falsche Bäume an falschen Orten"
Baden-Baden (red) - Die falschen Bäume an den falschen Orten (Foto: dpa), das ist die Hauptcrux bei Stadtplanungen, sagt Baum-Experte Hartmut Balder von der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Er plädiert für mehr Nachhaltigkeit bei der Begrünung, auch wegen der Folgekosten. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Seit 60 Jahren stellt die Polizei mit Radargeräten Temposündern nach. Glauben Sie, dass solche Kontrollen die Verkehrssicherheit erhöhen?

Ja.
Teilweise.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen