http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vogelmangel in Baden-Württemberg
Vogelmangel in Baden-Württemberg
09.01.2017 - 12:26 Uhr
Stuttgart (red) - Eine erste Zwischenbilanz der "Stunde der Wintervögel" zeige, dass in Baden-Württemberg deutlich weniger Vögel als im Vorjahr gezählt worden sind. Das teilt der Naturschutzbund am Montag in Stuttgart mit. Die Zahlen spiegelten den vom Naturschutzbund befürchteten Vogelmangel wider.


Bei den Höhlenbrütern sei die Lage im Land besonders schlecht. So wurden um die Hälfte weniger Kohl- und Blaumeisen gezählt als im Vorjahr. Das seien rund zehn Prozent weniger als bundesweit.

Zu den Ursachen können Fachleute derzeit lediglich Vermutungen anstellen. Eine Vermutung ist, so der NABU-Fachmann Stefan Bosch, dass das nasskalte Frühjahr 2016 zu einer schlechten Fortpflanzungsrate gerade bei den höhlenbrütenden Arten geführt hat. "Wenn die Elternvögel zum Beispiel über längere Perioden mit nassem Gefieder in die Bruthöhle fliegen müssen, kommt es schnell zur Unterkühlung bei den Jungvögeln und sie sterben. Futter war angesichts der nasskalten Witterung vermutlich ebenfalls Mangelware", sagt Bosch.

Als weitere denkbare Ursache für die Probleme bei der Jungenaufzucht komme der allgemeine Rückgang der Insekten durch den vermehrten Pestizideinsatz in der Landwirtschaft hinzu. "Wir müssen uns das alles aber noch im Detail anschauen", meint Bosch und weist auf einen Lichtblick hin: "Die Amselbestände sind nicht flächendeckend eingebrochen, sondern insgesamt sogar um knapp 30 Prozent gestiegen. Krankheitserreger haben hier also wohl nur lokal begrenzt Schaden angerichtet."

Aktion dauert noch bis 16. Januar

Bei den Zugvögeln ergebe sich, mutmaßlich wegen des kurzfristigen Kälteeinbruchs zum Aktionswochenende, ein gemischtes Bild: Es wurden vergleichsweise viele Winterausharrer wie der Star (Plus 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) gesichtet.

Noch bis 16. Januar können Teilnehmer ihre Zählergebnisse vom Aktionswochenende online eintragen unter www.stundederwintervoegel.de. Der NABU weist darauf hin, dass die per Post übermittelten Zahlen in den Zwischenergebnissen noch nicht berücksichtigt worden sind.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen