http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehrere Glätteunfälle in der Region
Mehrere Glätteunfälle in der Region
10.01.2017 - 16:45 Uhr
Rastatt (red) - Auf schneebedeckten Fahrbahnen haben sich in der Nacht zum Dienstag und im Laufe des Tages gleich mehrere Unfälle in der Region ereignet. Wie die Polizei mitteilte, blieb es in allen Fällen bei Blechschäden.

Ins Rutschen kam am Montagabend gegen 23 Uhr ein Smart-Fahrer auf der L83 bei Bühlertal. Bei eisglatter Fahrbahn geriet der junge Mann auf seinem Weg von Sand kommend in Richtung Bühlertal zunächst auf die Gegenfahrbahn und stieß schließlich gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Der 19 Jahre alte Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Auch in Sinzheim geriet ein 19-Jähriger am Dienstag gegen 9.40 Uhr mit seinem VW ins Schleudern. Der Mann war auf der Landstraße unterwegs, fuhr an die Kreuzung Industriestraße heran, wo bereits ein BMW an einer roten Ampel stand. Auf der glatten Fahrbahn verlängerte sich der Bremsweg für den Fahranfänger überraschend deutlich. Ergebnis: Sein VW kam erst am Heck des BMW abrupt zum Stehen. Hier beziffert die Polizei den Schaden auf 2.000 Euro.

Autos rutschen in Gegenverkehr

In Bühl kam am Dienstag gegen 9 Uhr ein 20 Jahre alter Autofahrer in einer Rechtskurve in der Fridolin-Stiegler-Straße ins Schleudern. Der VW des jungen Mannes geriet in den Gegenverkehr und rammte den VW Polo einer 43-Jährigen. Verletzt wurde niemand, die Polizei notierte einen Gesamtschaden von 6.000 Euro.

Ähnlich erging es einem 25-jährigen Mazda-Fahrer gegen 10 Uhr in Rastatt. Im Kurvenbereich der Bahnhofsanlage rutschte der Wagen auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo er mit dem Mercedes eines 79-Jährigen zusammenstieß. Beide Fahrer blieben unverletzt, die anstehenden Reparaturkosten belaufen sich auf jeweils 1.000 Euro.

Autofahrerin streitet Schuld ab

Zu schnell war am Dienstag gegen 8.50 Uhr eine 33-Jährige in Gaggenau unterwegs. Die Frau fuhr mit ihrem Citroen auf der Murgtalstraße in Richtung Stadtmitte. "Dabei hatte die Fahrerin auf schneeglatter Fahrbahn ihre Geschwindigkeit offenbar zu hoch gewählt, so dass sie ausgangs einer Linkskurve nach rechts wegrutschte, einen geparkten Peugeot streifte und wuchtig gegen einen geparkten Fiat krachte", berichtet die Polizei. Der Fiat wurde dadurch nach vorne geschleudert und landete am Rohrständer eines Verkehrszeichens. Sowohl der Fiat als auch der Citroen mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden beträgt rund 12.000 Euro. Gegenüber den erstaunten Beamten des Polizeireviers stritt die 33-Jährige ab, für den Unfall verantwortlich zu sein.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bietigheim
Eisern auf der Erfolgsspur

25.02.2017 - 00:00 Uhr
Eisern auf der Erfolgsspur
Bietigheim (hli) - Für den Bietigheimer Kai Schröder ist Sport aus dem Alltag nicht wegzudenken. Rund 20 Stunden pro Woche trainiert der 40-Jährige im Sommer. Nicht nur, weil es ihm Spaß macht. Schröder ist Triathlet. Nun steht die Teilnahme bei der Ironman-WM an (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Über Online-Angebote zum jüngeren Publikum

25.02.2017 - 00:00 Uhr
Multimedial in die Zukunft
Baden-Baden (red) - Wolfgang Gushurst (Foto: Neithardt) verantwortet seit wenigen Wochen die Kultur- und Wissensprogramme des Südwestrundfunks. Der ehemalige Programmchef des Jugendradios "Das Ding" soll jetzt auch die traditionsreichen Sendeformate zukunftsfit machen. »-Mehr
Heidelberg
Weltweit 18 Kriege

25.02.2017 - 00:00 Uhr
Weltweit 18 Kriege
Heidelberg (tt) - Auf der Weltkarte des Heidelberger Instituts für Internationale Konfliktforschung sind Länder schwarz markiert, in denen Krieg herrscht. Insgesamt 18 Kriege zählte das Institut im zurückliegenden Jahr - einer weniger als noch ein Jahr zuvor (Foto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
--mediatextglobal-- Narrengericht in Muggensturm: Verteidiger Hans Müller, der Angeklagte Dietmar S., Richter Stefan Reiter und Staatsanwalt Franco Bechler (von links) finden sich in der ´Alten Kelter´ zusammen. Foto: F. Vetter

25.02.2017 - 00:00 Uhr
Erstes Narrengericht
Muggensturm (fuv) - Die Anklagepunkte wogen schwer, der Angeklagte zeigte sich wenig einsichtig, eine Verurteilung war unumgänglich. Muggensturms Bürgermeister Dietmar Späth musste sich zum ersten Mal vor einem Narrengericht verantworten (Foto: fuv). »-Mehr
Malsch
--mediatextglobal-- Auf dem 9 500 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Gärtnerei Pister und auf einem benachbarten Gelände an der Bahnhofstraße will Malsch neuen Wohnraum schaffen.  Foto: ar

24.02.2017 - 00:00 Uhr
Mehr Wohnraum im Visier
Malsch (ar) - In Malsch fehlt es an Wohnraum, insbesondere auch an Wohnungen für Senioren. In der jüngsten Ratssitzung wurde nun ein weiterer Schritt gegangen, um den Weg für ein Pflegeheim, aber auch für die Bebauung einer innerörtlichen Brachfläche vorzubereiten (Foto: ar). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Zahl der Erkrankungen durch miese Luft wird nach Ansicht eines Experten in den Städten steigen. Ein Grund für Sie, aufs Land zu ziehen?

Ja.
Nein.
Ich wohne bereits auf dem Land.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen