http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehrere Glätteunfälle in der Region
Mehrere Glätteunfälle in der Region
10.01.2017 - 16:45 Uhr
Rastatt (red) - Auf schneebedeckten Fahrbahnen haben sich in der Nacht zum Dienstag und im Laufe des Tages gleich mehrere Unfälle in der Region ereignet. Wie die Polizei mitteilte, blieb es in allen Fällen bei Blechschäden.

Ins Rutschen kam am Montagabend gegen 23 Uhr ein Smart-Fahrer auf der L83 bei Bühlertal. Bei eisglatter Fahrbahn geriet der junge Mann auf seinem Weg von Sand kommend in Richtung Bühlertal zunächst auf die Gegenfahrbahn und stieß schließlich gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Der 19 Jahre alte Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Auch in Sinzheim geriet ein 19-Jähriger am Dienstag gegen 9.40 Uhr mit seinem VW ins Schleudern. Der Mann war auf der Landstraße unterwegs, fuhr an die Kreuzung Industriestraße heran, wo bereits ein BMW an einer roten Ampel stand. Auf der glatten Fahrbahn verlängerte sich der Bremsweg für den Fahranfänger überraschend deutlich. Ergebnis: Sein VW kam erst am Heck des BMW abrupt zum Stehen. Hier beziffert die Polizei den Schaden auf 2.000 Euro.

Autos rutschen in Gegenverkehr

In Bühl kam am Dienstag gegen 9 Uhr ein 20 Jahre alter Autofahrer in einer Rechtskurve in der Fridolin-Stiegler-Straße ins Schleudern. Der VW des jungen Mannes geriet in den Gegenverkehr und rammte den VW Polo einer 43-Jährigen. Verletzt wurde niemand, die Polizei notierte einen Gesamtschaden von 6.000 Euro.

Ähnlich erging es einem 25-jährigen Mazda-Fahrer gegen 10 Uhr in Rastatt. Im Kurvenbereich der Bahnhofsanlage rutschte der Wagen auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo er mit dem Mercedes eines 79-Jährigen zusammenstieß. Beide Fahrer blieben unverletzt, die anstehenden Reparaturkosten belaufen sich auf jeweils 1.000 Euro.

Autofahrerin streitet Schuld ab

Zu schnell war am Dienstag gegen 8.50 Uhr eine 33-Jährige in Gaggenau unterwegs. Die Frau fuhr mit ihrem Citroen auf der Murgtalstraße in Richtung Stadtmitte. "Dabei hatte die Fahrerin auf schneeglatter Fahrbahn ihre Geschwindigkeit offenbar zu hoch gewählt, so dass sie ausgangs einer Linkskurve nach rechts wegrutschte, einen geparkten Peugeot streifte und wuchtig gegen einen geparkten Fiat krachte", berichtet die Polizei. Der Fiat wurde dadurch nach vorne geschleudert und landete am Rohrständer eines Verkehrszeichens. Sowohl der Fiat als auch der Citroen mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden beträgt rund 12.000 Euro. Gegenüber den erstaunten Beamten des Polizeireviers stritt die 33-Jährige ab, für den Unfall verantwortlich zu sein.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Einfach mal weg von allem

27.07.2017 - 00:00 Uhr
Wie erlebt der Mensch Natur?
Baden-Baden (vn) - In einem großen Feldversuch hat der Nationalpark erstmals untersuchen lassen, wie das "Naturerlebnis Schwarzwald" auf die Menschen wirkt. Die jetzt vorgestellten Ergebnisse zeigen: Der Blick über die Grinden (Foto: Neuwald) ist besonders entspannend. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Nach Abriss dieser Häuser sollen an gleicher Stelle drei neue Gebäude errichtet werden.  Foto: Jahn

26.07.2017 - 00:00 Uhr
Umstrittenes Bauprojekt
Gaggenau (uj) - In der Theodor-Bergmann-Straße sollen drei Wohnhäuser aus den 50er und 60er Jahren mit zwölf Wohneinheiten abgerissen werden. An ihrer Stelle ist der Bau von drei barrierefreien genossenschaftlichen Wohnhäusern mit 27 Wohneinheiten geplant (Foto: Jahn). »-Mehr
Gaggenau
Ottenau bleibt das Aushängeschild

26.07.2017 - 00:00 Uhr
Ottenau bleibt das Aushängeschild
Gaggenau (red) - Die Männer der Spvgg Ottenau bleiben auch in der kommenden Saison das Aushängeschild des Tischtennisbezirks. Die Murgtäler starten in der Badenliga. Ebenfalls in der Badenliga werden die Frauen der TTF Rastatt nach dem Oberliga-Abstieg wieder angreifen (Foto: av). »-Mehr
Kehl
Unangekündigtes Versteckspiel löst Polizeieinsatz aus

25.07.2017 - 16:03 Uhr
Versteckspiel löst Polizeieinsatz aus
Kehl (red) - Das unangekündigte Versteckspiel eines Vierjährigen hat am Montag mehrere Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. Ein Familienangehöriger hatte den Jungen erst als vermisst gemeldet, kurze Zeit später jedoch unter einem Bett im Kinderzimmer gefunden (Symbolfoto: red). »-Mehr
Gernsbach
Reichental: Wasserzähler kommen 2019

24.07.2017 - 14:09 Uhr
Wasserzähler kommen 2019
Gernsbach (red) - Bislang wird der Wasserverbrauch bei einem Großteil der Reichentaler Hausbesitzer pauschal abgerechnet. Das wird sich ab dem Jahr 2019 allerdings ändern. Dann wird der Verbrauch für jedes Grundstück über Zähler gemessen und abgerechnet. (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der letzte Schultag endet traditionell mit der Zeugnisausgabe. Honorieren Sie gute Noten?

Ja, mit Lob.
Ja, mit Geld.
Ja, mit Süßigkeiten.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen