http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kein "Äffle und Pferdle" auf Stuttgarts Ampeln
Kein 'Äffle und Pferdle' auf Stuttgarts Ampeln
12.01.2017 - 15:11 Uhr
Stuttgart (lsw) - Fans der SWR-Zeichentrickfiguren "Äffle und Pferdle" haben am Dienstag eine Online-Petition gestartet: Sie wollen die schwäbischen Maskottchen als Ampelfiguren in Stuttgart einführen. Die Stadt sieht dafür keine Chance.

"Wir halten das für rechtlich nicht zulässig", sagte der persönliche Referent von Ordnungsbürgermeister Martin Schairer (CDU), Hermann Karpf, am Donnerstag. Vorbild für die "Äffle und Pferdle"-Ampel ist eine Mainzelmännchen-Ampel, die seit November in Mainz in Betrieb ist.

Über 4.300 Unterstützer haben die Initiatoren bereits gewonnen. Die Petition soll an Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) übergeben werden. "Wir zeigen, wie beliebt Äffle und Pferdle im Ländle sind", sagt Klaus Winter, Vorstand des "Pferdle & Äffle"-Fanclubs. "Die Ampel könnte zu einer Stuttgarter Sehenswürdigkeit - so wie der Fernsehturm werden." Er versteht nicht, warum das, was in Mainz möglich ist, nicht auch in Stuttgart möglich sein soll.

Die Idee lasse sich nicht mit der Straßenverkehrsordnung vereinbaren, hieß es bei der Stadt. Demnach muss eine Fußgängerampel Sinnbilder verwenden, die einen schreitenden oder stehenden Fußgänger zeigen. "Die Verkehrssicherheit steht im Vordergrund", sagte Karpf.

Auch das Landesverkehrsministerium hat sich schon damit auseinandergesetzt. "Ein Mainzelmännchen ist im Ansatz noch eine menschliche Figur, bei Tierfiguren gibt es keinen Interpretationsspielraum", sagte ein Sprecher. Eine Sondergenehmigung sei ausgeschlossen. Er verweist auf das Haftungsrisiko: Im Falle eines Unfalls an dieser Ampel könnte im Zweifel die Kommune haftbar gemacht werden.

Der Fanclub gibt die Hoffnung nicht auf und sammelt weiter Stimmen: "Wir feiern 2018 das 25-jährige Bestehen, die Ampel wäre ein schönes Geschenk", sagte Klaus Winter.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Zwei verlorene Jahrzehnte

02.08.2017 - 00:00 Uhr
Zwei verlorene Jahrzehnte
Stuttgart (bjhw) - In Sachen Mobilitätswende blickt die Bundesrepublik auf zwei verlorene Jahrzehnte zurück. So gab es beispielsweise erste Ideen für Elektrofahrzeuge bei Daimler schon in den Neunziger Jahren - sie landeten aber schnell wieder in der Schublade. (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
100 Sozialstunden letzte Ausfahrt vor Arrest

02.08.2017 - 00:00 Uhr
Letzte Ausfahrt vor Arrest
Gernsbach (stj ) - Es war der berühmte Schuss vor den Bug, den ein 19-Jähriger am Dienstag vom Amtsgericht verpasst bekommen hat: Wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss der Loffenauer 100 Stunden beim Sozialen Dienst in Gaggenau ableisten (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Hausmeister-Team der Stadtverwaltung beim Stadtfest: Rene Sunderer, Karlheinz Huck und Claus Bollian.  Foto: Stadt Rastatt

01.08.2017 - 00:00 Uhr
Schon fast alles erlebt
Rastatt (red) - Das Hausmeisterteam der Stadtverwaltung Rastatt hat schon fast alles erlebt - vom Keller unter Wasser über Bombenfunde bis hin zum Aufzugsdrama. Die Herren haben ein vielfältiges Aufgabengebiet und sorgen dafür, "dass alles rund läuft" (Foto: pr). »-Mehr
Frankfurt
--mediatextglobal-- Steffi Jones.  Foto: dpa

01.08.2017 - 00:00 Uhr
DFB: Zukunft von Steffi Jones offen
Frankfurt (red) - Nach dem historischen Ausscheiden der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft bei der EM gegen Dänemark am Sonntag, ist die Zukunft von Bundestrainerin Steffi Jones weiter offen. Sie selbst sei "gewillt und sehr motiviert", das Amt weiterhin zu bekleiden (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Andy King hat seine meist weiblichen Fans fest im Griff: Bis kurz vor Mitternacht heizt er ihnen im ´Amadeus´ ein. Foto: Hecker-Stock

31.07.2017 - 00:00 Uhr
"King" kennt keine Sommerpause
Baden-Baden (co) - Weder die Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude", noch der Elvis-Interpret Andy King (Foto: Hecker-Stock) kennen eine Sommerpause. Bis kurz vor Mitternacht heizte der Künstler seinen meist weiblichen Fans für den guten Zweck im "Amadeus" ein. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen