http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Kein "Äffle und Pferdle" auf Stuttgarts Ampeln
Kein 'Äffle und Pferdle' auf Stuttgarts Ampeln
12.01.2017 - 15:11 Uhr
Stuttgart (lsw) - Fans der SWR-Zeichentrickfiguren "Äffle und Pferdle" haben am Dienstag eine Online-Petition gestartet: Sie wollen die schwäbischen Maskottchen als Ampelfiguren in Stuttgart einführen. Die Stadt sieht dafür keine Chance.

"Wir halten das für rechtlich nicht zulässig", sagte der persönliche Referent von Ordnungsbürgermeister Martin Schairer (CDU), Hermann Karpf, am Donnerstag. Vorbild für die "Äffle und Pferdle"-Ampel ist eine Mainzelmännchen-Ampel, die seit November in Mainz in Betrieb ist.

Über 4.300 Unterstützer haben die Initiatoren bereits gewonnen. Die Petition soll an Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) übergeben werden. "Wir zeigen, wie beliebt Äffle und Pferdle im Ländle sind", sagt Klaus Winter, Vorstand des "Pferdle & Äffle"-Fanclubs. "Die Ampel könnte zu einer Stuttgarter Sehenswürdigkeit - so wie der Fernsehturm werden." Er versteht nicht, warum das, was in Mainz möglich ist, nicht auch in Stuttgart möglich sein soll.

Die Idee lasse sich nicht mit der Straßenverkehrsordnung vereinbaren, hieß es bei der Stadt. Demnach muss eine Fußgängerampel Sinnbilder verwenden, die einen schreitenden oder stehenden Fußgänger zeigen. "Die Verkehrssicherheit steht im Vordergrund", sagte Karpf.

Auch das Landesverkehrsministerium hat sich schon damit auseinandergesetzt. "Ein Mainzelmännchen ist im Ansatz noch eine menschliche Figur, bei Tierfiguren gibt es keinen Interpretationsspielraum", sagte ein Sprecher. Eine Sondergenehmigung sei ausgeschlossen. Er verweist auf das Haftungsrisiko: Im Falle eines Unfalls an dieser Ampel könnte im Zweifel die Kommune haftbar gemacht werden.

Der Fanclub gibt die Hoffnung nicht auf und sammelt weiter Stimmen: "Wir feiern 2018 das 25-jährige Bestehen, die Ampel wäre ein schönes Geschenk", sagte Klaus Winter.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Erst Lebensmitteldiscounter, dann Fitnessstudio und jetzt seit längerer Zeit leer: Anwesen im Pionierweg.  Foto: Jahn

27.05.2017 - 00:00 Uhr
Stadt will kein Wettbüro
Gaggenau (uj) - Geht es nach dem Willen der Stadtverwaltung, kann in den Räumen des früheren "Penny-Markts" im Pionierweg in Ottenau kein Wettbüro eingerichtet werden. Mittels einer Änderung des Bebauungsplans soll dies verhindert werden. Der Gemeinderat muss entscheiden (Foto: uj). »-Mehr
Berlin
PR-Gurus sollen grüne Botschaften unters Volk bringen

27.05.2017 - 00:00 Uhr
Grüne suchen pfiffige Ideen
Berlin (gha) - Die Grünen haben ihre Wahlkampfzentrale in Berlin eröffnet. Von hier aus wollen sie ihre Botschaften unters Volk bringen. Sie setzen auf PR-Gurus, pfiffige Ideen und auf das Maskottchen Miley (Foto: dpa). Das BT hat sich in der wuseligen Wahlkampfzentrale umgeschaut. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Drittklässler der Theodor-Heuss-Schule lauschen im Alten Ratssaal auf bunten Sitzkissen der Vorleserin, Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Foto: Fauth-Schlag

27.05.2017 - 00:00 Uhr
Märchenstunde mit der OB
Baden-Baden (fs) - Vor Schülern ist Oberbürgermeisterin Margret Mergen in die Rolle einer Märchenerzählerin geschlüpft. Vor den Drittklässlern der Theodor-Heuss-Schule las sie im Alten Ratssaal gut gelaunt zunächst den "Gestiefelten Kater" vor (Foto: Fauth-Schlag). »-Mehr
Baden-Baden
Alternative zu etablierten Währungen?

27.05.2017 - 00:00 Uhr
Alternative Währung?
Baden-Baden (vo) - Sogenannte Kryptowährungen finden in der Finanzwirtschaft zunehmend Aufmerksamkeit - aber sie spalten auch die Expertenwelt. Digitales Geld wie der Bitcoin als Alternative zu Euro, Dollar und Co.? Die Meinungen gehen weit auseinander (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Schwankenküken geschlüpft

26.05.2017 - 11:16 Uhr
Schwanenküken geschlüpft
Gernsbach (uj) - Die Gernsbacher Schwanenküken sind geschlüpft: Fünf graue und ein weißes Exemplar tummeln sich im Nest an der Stadtbrücke. Vogelexperte Stefan Eisenbarth warnt jedoch davor, die Tiere zu füttern. Das würde den Vögeln nur schaden (Foto: Eisenbarth). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland spricht sich laut einer Umfrage für mehr Spielstraßen aus. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen