Viele Angebote auf dem Kaltenbronn
Viele Angebote auf dem Kaltenbronn
14.01.2017 - 06:58 Uhr
Gernsbach (stj) - Im Jahr seines zehnjährigen Bestehens stehen beim Infozentrum Kaltenbronn 100 Veranstaltungen, drei Sonderausstellungen und ein großes Waldfest auf dem Programm.

Zum Auftakt fand am vergangenen Sonntag eine Wanderung unter dem Titel "Winterwald - Wintermoor" statt, die am 11. Februar und am 26. März wiederholt wird. Treffen zu dieser Einführung in den Lebensraum Hochmoor im Winter ist sonntags jeweils um 11 Uhr und bei der Samstagsveranstaltung um 14 Uhr am Infozentrum. Geeignet ist die fünf Kilometer lange Tour für alle ab zehn Jahren; die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person.

Viermal im Jahr lädt das Infozentrum zu einer "Lieblingstour" ein. Die erste findet am Sonntag, 22. Januar, statt; die weiteren folgen am 30. April, 20. August und 29. Oktober (Start jeweils um 11 Uhr am Infozentrum). Auf die "Spuren und Fährten der Wildtiere" begibt man sich am 5. Februar, und wie Tiere im Winter überleben, das kann man bei der Veranstaltung "Eine Anpassung am Limit" am 29. Januar und am 5. März herausfinden.

Der Familientag in der Sonderausstellung "nachtaktiv" findet am 5. März statt. Geboten wird ein großes Kinderprogramm mit Basteln und Werken, Tiere beobachten, Fährtensuche im Schnee, Gewinnspiel und vielem mehr. Der Eintritt kostet für alle ein Euro. Der März wird ein tierischer Monat: "Spechte - hör mal, wer da hämmert" (12. März), "Luchs - Jäger auf leisen Pfoten" (17. März), "Faszination Eulen" (18. März) und "Fledermäuse - Im Reich der Nachtjäger" (31. März) stehen auf dem Programm.

Der April beginnt mit einer großen Bannwaldtour (2. April), ehe die Aufmerksamkeit auf Schmetterlinge (7. April) und Spechte (8. April) gelenkt wird. Aktiv werden können Kinder beim Vogelhausbau am 19. April und beim Kinderferienprogramm mit der Sonderausstellung "nachtaktiv". "Wo Steine ein fröhliches Stelldichein feiern" findet man bei der Geo-Tour am 22. April heraus, und eine Woche später können Interessierte Kaltenbronner Wildkräuterpfannkuchen machen. Einen Blick auf die Baum-Giganten der Urwälder Nordamerikas vermittelt der Vortrag am 28. April.

Der Mai startet mit der Eröffnung der Sonderausstellung "Hochmoor, Wald und Kaiserjagd - die Geschichte des Kaltenbronn". Ein Tag später startet dann die Naturerlebnis-Woche mit den Veranstaltungen "Was blüht denn da am Wegesrand?" und "Vogelkonzerte am frühen Morgen". Ein Wildnistag für Familien wird am 13. Mai (und am 24. Juni) angeboten, tags darauf heißt es Wellness-Wandern am Muttertag.

Fotofreunde kommen im Juni auf ihre Kosten: Am 5. und 6. Juni bietet das Infozentrum einen Workshop unter dem Titel "Mehr als nur knipsen" an. Bei den Veranstaltungen "Baumklettern für Kinder", "Mit Naturpark-Entdeckerwesten unterwegs" (auch am 7. September) und "Es war einmal... Geschichtenwanderung" ist Abwechslung für den Nachwuchs garantiert.

Den Juni runden die Veranstaltungen "Mit dem Förster unterwegs - Waldumbau" (17. Juni), "Moose, Farne, Flechten" (18. Juni), "Zeichnen und malen vor der Natur"

(24. Juni) und ein "Flederlauschabend" ab.

Gräser und Wiesen stehen am 1. und 2. Juli im Blickpunkt, den Libellen und dem Auerhahn geht man ebenfalls auf die Spur (16. und 22. Juli). Zur kulinarischen Genießertour macht man sich am 15. Juli auf, dem "Beerensommer" geht man am 22. und 30. Juli und am 6. August nach.

Der August steht dann ganz im Zeichen der Ferien. Kinder können sich beim "Geosteintag für Kids" (2. August), "Wolken, Wind und Wetter" (4. August), bei der "Wildniswoche" (7. bis 11. August), beim "Wassertag am wilden Kegelbach" (9. August), "Ich sehe was, was du nicht siehst" (10. August), "Baumklettern" (16. August), "Räuberbande gesucht" (18. August), "On-Line - Seilbrückenbau" (23. August), "Eselwandern mit Oscar" (24. August) und bei der Familienveranstaltung "Moorabenteuer" amüsieren. Mit "Moose, Moore, Mikroskope" und einer "Kulinarischen Genießertour" endet das August-Programm am 26. und 27.

Der September beginnt mit einer Bannwaldtour am 2., ehe tags darauf der große Festsonntag "Auf Zeitreise" stattfindet.

Am 8., 16. und 24. September ist man der "Wunderwelt der Pilze" auf der Spur, am 9. September der "Köstlichkeit Heidelbeere". "Moore, Mythen, Märchen" und "Zauberhafte Naturkränze" heißt es am 17. September. Ein zweitägiger Lehrgang für Frauen zum sicheren Umgang mit der Motorsäge findet am 22. und 23. September statt und am 29. "ruft der Hirsch" (erneut am 6. Oktober).

Ein "Pilze spezial" eröffnet den Oktober am 3., "unscheinbaren Extremisten, den Flechten" spürt man am 8. nach, ehe es am 14. einen Vortrag über die alte Weinstraße gibt. "Geschichten am Lagerfeuer" (15. Oktober) und "Herzgeschichten" gibt es am 15. und 22. Oktober. Im November ist das Infozentrum vom 6. bis zum 30. geschlossen. In dieser Zeit finden trotzdem zwei Veranstaltungen statt: Ein Vortrag zum Thema "Wölfe im Schwarzwald" (24.) und "Tannengrün und Apfelrot" ("Adventsdeko selber machen", 26. November). Das Jahr 2017 schließt im Dezember mit der Eröffnung der Sonderausstellung "Und wenn der Wolf kommt? Alte Mythen und Erfahrungen" (ab 1. Dezember) sowie dem "Zauberhaften Advent (3., 10. und 17. Dezember). Der Nikolaus kommt am 6. Dezember, die Silvesterwanderung bildet den Abschluss.

www.infozentrum-kaltenbronn.de

Archivfoto: red/pr

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Konzertabend mit Liedern des Lyrikers Mörike

21.01.2017 - 13:05 Uhr
Konzertabend rund um Eduard Mörike
Baden-Baden (red) - Das Bildungswerk Rebland lädt am Samstag, 21. Januar, zu einem Konzertabend mit dem Karlsruher Vokalensemble Chorioso ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Varnhalt. Der Eintritt ist frei (Archivfoto: Heineke-Dietz). »-Mehr
Seebach
Nationalpark: Im Winter auf den Wegen bleiben

21.01.2017 - 09:58 Uhr
Nationalpark: Auf Wegen bleiben
Seebach (lsw) - Ob zu Fuß, mit Schneeschuhen oder auf Ski: Wer eine winterliche Tour durch den Nationalpark Schwarzwald unternimmt, soll die Wege nicht verlassen, bittet Nationalparkleiter Wolfgang Schlund. Hintergrund ist das besondere Bedürfnis der Tiere nach Ruhe (Foto: dpa). »-Mehr
Mannheim / Stuttgart
Beißende Kälte: Mütze oder nicht?

21.01.2017 - 08:06 Uhr
Beißende Kälte: Mütze oder nicht?
Mannheim/Stuttgart (lsw) - Mütze oder nicht: Bei vielen Menschen nicht nur in Baden-Württemberg ist die Kopfbedeckung jeden Winter aufs Neue eine Glaubensfrage. Ist sie der Gesundheit förderlich oder nicht? Antworten aus medizinischer Sicht gibt es hier (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Brautmoden und mehr gibt es am 21. und 22. Januar in der Jahnhalle zu sehen.  Foto: Archiv

21.01.2017 - 07:22 Uhr
Gaggenau: Fest- und Hochzeitstage
Gaggenau (stj) - Die ersten Fest- und Hochzeitstage gibt es am heutigen Samstag und am Sonntag in der Jahnhalle in Gaggenau ein. Laut dem Veranstalter wolle man eine Lücke zwischen Karlsruhe und Offenburg schließen, seit es die Messe in Rastatt nicht mehr gibt (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Ein zauberhafter Joker.  Foto: Thommy Mardo

21.01.2017 - 10:34 Uhr
Zaubershow hautnah erleben
Rastatt (red) - Die bekannte Zauberkünstlerin Marion Metternich gastiert am Samstag und Sonntag in Rastatt im Hotel Schwert. Dort lässt sie in einer Zaubershow die Tradition dieser Unterhaltungskunst aus dem 19. Jahrhundert in unserer Zeit hautnah neu aufleben (Foto: Thommy Mardo). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 21. Januar ist Tag der Jogginghose. Tragen Sie das bequeme Kleidungsstück auch in der Öffentlichkeit?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 22.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
22.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen