http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Optische Täuschung: Ein menschlicher Esel
Optische Täuschung: Ein menschlicher Esel
12.04.2017 - 17:48 Uhr
Baden-Baden (red) - Um das Wohlergehen eines vermeintlichen Esels in der Fußgängerzone hat sich am Mittwochmittag ein Tierliebhaber gesorgt und die Polizei alarmiert.

Mit griechischer Mythologie hatten die Beamten des Polizeipostens Baden-Baden-Mitte in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn wenig zu tun. Dies sollte sich im Verlauf des Mittwochs ändern. Nachdem der Anrufer ihnen berichtet hatte, dass ein angeketteter Esel neben einem Geldsammler in der Fußgängerzone stehen würde, machten sich die Beamten auf den Weg, um sich selbst ein Bild zu machen. Zu ihrer Überraschung konnten die Polizisten allerdings kein Tier feststellen. Stattdessen bat ein als Zentaur verkleideter 19-Jähriger mit seinem künstlerischen Auftritt Passanten um Geld.

Der Anrufer war offenbar einer optischen Täuschung erlegen und hatte statt des Mischwesens wohl einen Esel und seinen Besitzer wahrgenommen. Verstöße gegen das Tierschutzgesetz blieben laut Polizei also aus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Tabuzone Nationalpark: Kein Zutritt für Esel

27.06.2017 - 00:00 Uhr
Kein Zutritt für Esel im Nationalpark
Baden-Baden (vn) - Wer zusammen mit Eseln durch den Wald wandert, kann im Einklang mit der Natur gut entspannen. Aber nicht überall: Ausgerechnet im Nationalpark Schwarzwald - eigentlich ein Paradebeispiel für Naturverbundenheit - sind Esel nicht gestattet (Foto: dpa/av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zahlreiche Feste lockten am Wochenende zum Besuch - unter anderem in Baden-Baden, Rastatt und Karlsruhe. Haben Sie eine der Veranstaltungen besucht?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen