http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Optische Täuschung: Ein menschlicher Esel
Optische Täuschung: Ein menschlicher Esel
12.04.2017 - 17:48 Uhr
Baden-Baden (red) - Um das Wohlergehen eines vermeintlichen Esels in der Fußgängerzone hat sich am Mittwochmittag ein Tierliebhaber gesorgt und die Polizei alarmiert.

Mit griechischer Mythologie hatten die Beamten des Polizeipostens Baden-Baden-Mitte in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn wenig zu tun. Dies sollte sich im Verlauf des Mittwochs ändern. Nachdem der Anrufer ihnen berichtet hatte, dass ein angeketteter Esel neben einem Geldsammler in der Fußgängerzone stehen würde, machten sich die Beamten auf den Weg, um sich selbst ein Bild zu machen. Zu ihrer Überraschung konnten die Polizisten allerdings kein Tier feststellen. Stattdessen bat ein als Zentaur verkleideter 19-Jähriger mit seinem künstlerischen Auftritt Passanten um Geld.

Der Anrufer war offenbar einer optischen Täuschung erlegen und hatte statt des Mischwesens wohl einen Esel und seinen Besitzer wahrgenommen. Verstöße gegen das Tierschutzgesetz blieben laut Polizei also aus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Haiti setzt auf den Wandel

11.02.2017 - 00:00 Uhr
Haiti setzt auf den Wandel
Karlsruhe (dg) - Haiti sei immer nur dann im Blickpunkt, wenn das Land von Katastrophen heimgesucht wird. Jetzt aber stünden die Zeichen auf Aufbruch, sagt Botschafts-Geschäftsträgerin Michele D. Raymond (Foto: obs) - und verweist auf den friedlichen Machtwechsel in Haiti. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Einer Studie zufolge verschlüsseln nur 16 Prozent der Deutschen ihre E-Mails. Schützen Sie Ihre Kommunikation im Internet?

Ja.
Ab und zu.
Ist mir zu aufwendig.
Ich weiß nicht, wie das geht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen