http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Nach Krawallen: Landesregierung plant Fußball-Gipfel
Nach Krawallen: Landesregierung plant Fußball-Gipfel
13.04.2017 - 14:55 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die grün-schwarze Landesregierung plant vor den Sommerferien einen Fußball-Gipfel mit Vereinsvertretern und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), um über das Vorgehen bei Fan-Krawallen zu sprechen. Das kündigte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Donnerstag in Stuttgart an.

Gerade einzelne Begegnungen zeigten immer wieder, dass man sich darum kümmern müsse. "Die Sicherheit im Sport, gerade auch bei sportlichen Großereignissen, bekommen wir hin, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen."

Zuvor hatte bereits Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erklärt, dass er Fußballvereine bei Fan-Ausschreitungen in die Pflicht nehmen will. "Die Regierung wird mit den Vereinen sprechen. Fußball bindet jedes Wochenende riesige Polizeikräfte", sagte Kretschmann der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen".

100.000 Euro Schaden in Zügen

Beim Derby am vergangenen Sonntag in Stuttgart hatten Chaoten aus dem KSC-Fanblock unter anderem Leuchtraketen auf das Spielfeld geschossen (wir berichteten). Das Heimspiel des VfB gegen Karlsruhe stand zwischenzeitlich kurz vor dem Abbruch. "Der Fußball braucht die Fans. Aber wie hält man die Emotion so im Zaum, dass sich Gefühle nicht verselbstständigen? Damit müssen wir uns ernsthaft beschäftigen", sagte Kretschmann weiter. Dies sei eine höchst virulente Baustelle. "Wir müssen da was machen. Denken Sie nur an die 100.000 Euro Schäden in Zügen nach dem Spiel Stuttgart gegen Karlsruhe."

Kostenbeteiligung von Vereinen diskutieren

Kretschmann hält es auch für möglich, dass sich die Fußballvereine künftig an den Kosten für Polizeieinsätze oder bei Schadensfällen beteiligen. "Die Debatte hatten wir schon einmal vor ein paar Jahren, aber ich sehe, dass wir uns jetzt neu befassen müssen." Er wolle da jetzt keine schnellen Antworten geben, aber so könne das nicht weitergehen. "Der Aufwand nimmt Ausmaße an, die nicht mehr gehen. Die Fragen gehen an die Vereine, aber nicht nur", sagte er.

Foto: ges

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Karlsruher SC bindet drei Talente

24.05.2017 - 14:53 Uhr
Karlsruher SC bindet drei Talente
Karlsruhe (lsw) - Marcel Mehlem, Severin Buchta und Florent Muslija bleiben nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga beim Karlsruher SC. Die drei Talente unterschrieben am Mittwoch einen neuen bis Juni 2019 gültigen Vertrag, wie der KSC mitteilte (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Bezirksliga ruft: Die Spieler des FV Baden-Oos bejubeln nach dem 4:1-Sieg gegen den TuS Hügelsheim den Aufstieg. Foto: toto

24.05.2017 - 00:00 Uhr
Erfolg kennt keine Grenzen
Baden-Baden (red) - Ein griechischer Spielertrainer, eine afrikanische Achse und ein türkischer Goalgetter: Der FV Baden-Oos legt Wert auf ein soziales Miteinander. Lohn für die Arbeit mit Migranten und Flüchtlingen ist der Aufstieg in die Bezirksliga, nach fast 20 Jahren Abstinenz (Foto: toto). »-Mehr
Karlsruhe
Alles steht wieder auf Null

23.05.2017 - 07:11 Uhr
KSC treibt Planungen voran
Karlsruhe (red) - Ein Teil der Profis will gehen, ein Teil soll gehen, außerdem müssen neue Spieler hinzugewonnen werden: Bei Zweitligaabsteiger Karlsruher SC (Foto: dpa) nehmen die Personalplanungen für die 3. Liga weiter Fahrt auf. Ziel ist der direkte Wiederaufstieg. »-Mehr
Baden-Baden
Zwischen Kunstschau und Naturkunde

23.05.2017 - 00:00 Uhr
Kunstschau trifft Naturkunde
Baden-Baden (fh) - Fast hätte die Künstlerin Sabine Fassl Biologie studiert. Stattdessen macht sie die Biologie zum Thema ihrer Kunst. Ihre Ausstellung "Schöpfung" im Alten Dampfbad lässt Grenzen verschwimmen - auch die zwischen Kunstschau und Naturkundemuseum (Foto: Viering). »-Mehr
Hamburg
Fans klauen Latte aus Volksparkstadion

22.05.2017 - 12:03 Uhr
Fans klauen Querlatte aus Stadion
Hamburg (dpa) - Nach dem Klassenerhalt des Hamburger SV haben Fans des Fußball-Bundesligisten die Querlatte eines Tores aus dem Volksparkstadion mitgenommen. Mit der 14 Kilogramm schweren Stange liefen sie allerdings im Hauptbahnhof an der Bundespolizei vorbei (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Einer Studie zufolge verschlüsseln nur 16 Prozent der Deutschen ihre E-Mails. Schützen Sie Ihre Kommunikation im Internet?

Ja.
Ab und zu.
Ist mir zu aufwendig.
Ich weiß nicht, wie das geht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen