http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
"Fleischeslust" macht erfinderisch
'Fleischeslust' macht erfinderisch
09.05.2017 - 09:10 Uhr
Kappelrodeck (red) - Mit einem raffinierten Trick hat ein Mann am Montagnachmittag versucht, Mitarbeiter eines Lebensmitteldiscounters zu betrügen. Doch sein Schwindel flog auf und seine "Fleischeslust" blieb unbefriedigt.

Der Mann bestellte zunächst gegen 16.15 Uhr an der Fleischtheke des Marktes Wurst für 2,83 Euro. Danach ließ er sich noch Hackfleisch und Rindersteaks für insgesamt 22,53 Euro geben.

Nachdem er beide separat verpackten Tüten erhalten hatte, klebte er das Etikett der günstigeren Wurstwaren auf das teure Päckchen mit dem Fleisch. Die verpackte Wurst ließ er in einem Regal zurück und bezahlte an der Kasse nur 2,83 EUR für das Gehackte samt Steaks.

Ein Mitarbeiter des Marktes hatte den Schwindel jedoch beobachtet und die Polizei alarmiert. Das Fleisch blieb damit im Discounter und den 31-Jährigen erwartet laut Polizeiangaben eine Anzeige wegen Betrug und Urkundenfälschung.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Einer Studie zufolge verschlüsseln nur 16 Prozent der Deutschen ihre E-Mails. Schützen Sie Ihre Kommunikation im Internet?

Ja.
Ab und zu.
Ist mir zu aufwendig.
Ich weiß nicht, wie das geht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen