https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Tod eines Ehepaars wirft Fragen auf
Tod eines Ehepaars wirft Fragen auf
21.07.2016 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau/Forbach - Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Doch nach ersten Erkenntnissen hat sich gestern in der Bismarckstraße in Gaggenau und an der Bahnhofbrücke in Forbach eine Tragödie abgespielt. Über die Brücke führt die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße B 462.

Zunächst war am Mittwochvormittag in Forbach die Leiche eines Mannes unterhalb der Brücke in der Murg entdeckt worden. Am Nachmittag wurde in der gemeinsamen Wohnung in der nördlichen Bismarckstraße in Gaggenau die leblose Ehefrau aufgefunden.

Über die Todesursachen und die Identitäten der beiden Opfer hielten sich die Ermittler gestern bedeckt. Nach ersten Untersuchungen der Kripo ist bei dem Mann ein Fremdverschulden wohl auszuschließen. Zu der Todesursache und zum Todeszeitpunkt seiner Ehefrau machten Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben.

Bergung der Leiche mit der Drehleiter

Vermutungen, dass dem wahrscheinlichen Freitod des Mannes der gewaltsame Tod seiner Ehefrau vorausgegangen sein könnte, wurden nicht bestätigt. Ein Fremdverschulden wird bei ihr allerdings nicht ausgeschlossen.

Gegen 10.30 Uhr war die Feuerwehr zum Fundort des Mannes in Forbach gerufen worden. Mit der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Gernsbach wurde der Leichnam geborgen. Die Drehleiter stand auf der Brücke. Zum Einsatz kam dabei ein Rollgliss. Dies ist ein Abseilgerät für Rettungs- und Bergungsaktionen in schwer zugänglichen Gebieten. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft hatten Spaziergänger den männlichen Leichnam entdeckt.

Die Freiwillige Feuerwehr Gaggenau war gegen 13.30 Uhr gerufen worden, um die Wohnungstür des Ehepaars in der Bismarckstraße aufzubrechen.

Nach ersten Untersuchungen in der Wohnung wurde gegen 17.30 Uhr ein lebloser Körper in das bereitstehende Fahrzeug eines Bestattungsinstituts getragen. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat eine gerichtsmedizinische Untersuchung der Leichen angeordnet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
BT-Leser beweisen Auge fürs Detail

15.03.2017 - 00:00 Uhr
Ein besonderer Flügel im Fokus
Baden-Baden (sre) - Bei der Bilderserie des Badischen Tagblatts werden in regelmäßigen Abständen rätselhafte Fotos präsentiert - mit der Frage, wo in der Kurstadt dieses Motiv zu finden ist beziehungsweise um was es sich eigentlich handelt. Diesmal steht ein besonderer Flügel im Fokus (Foto: sre). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Glänzendes Glas und ein neues Rätsel: Welche moderne Fassade dient hier als Spiegel für altehrwürdige Gebäude? Foto: Zorn

09.03.2017 - 00:00 Uhr
Neue Rätsel-Serie im BT-Lokalteil
Baden-Baden (sre) - Manche Dinge sieht man täglich und nimmt sie trotzdem kaum wahr. Eine neue Serie im Lokalteil Baden-Baden des BT schärft nun den Blick für schöne Details. Wer erkennt, welches Detail das neue Rätselfoto zeigt, kann eine BT-Tasse gewinnen (Foto: Zorn). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Archäologe Matthias Klefenz bei den letzten Arbeiten auf dem Leo - bereits heute werden die Mauerreste entfernt. Foto: Reith

01.03.2017 - 00:00 Uhr
Ausgrabungen auf dem Leo beendet
Baden-Baden (sre) - Die archäologischen Ausgrabungen auf dem Leopoldsplatz sind abgeschlossen: In mehreren Abschnitten wurden die dort entdeckten historischen Mauern freigelegt, dokumentiert, vermessen und abgerissen. Dabei wurde auch ein Rätsel gelöst (Foto: Reith). »-Mehr
Offenburg
Dubioser Unfall auf der A5

13.02.2017 - 13:52 Uhr
Dubioser Unfall auf der A5
Offenburg (red) - Vor ein Rätsel wurde die Polizei am Sonntagabend gestellt. Die Beamten stießen auf der A5 zwischen Offenburg und Lahr auf einen Wagen, der stark beschädigt auf dem Standstreifen stand. Von dem Fahrer sowie den Autokennzeichen fehlte jede Spur (Symbolfoto: av). »-Mehr
Lorch
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen

16.01.2017 - 10:54 Uhr
Geisterfahrt: Gründe weiter offen
Lorch (dpa) - Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod. Die Polizei rätselt weiter, wie es zu der tödlichen Geisterfahrt am Sonntagnachmittag kommen konnte (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut einer Studie sind nur wenige Arbeitnehmer mit ihrem Chef zufrieden. Wie beurteilen Sie die Führungsqualität Ihres Vorgesetzten?

Gut.
Mittelmäßig.
Schlecht.
Ich habe keinen Chef.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.03.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.03.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen