https://megashop.brotz.de/polstermoebel/polstergarnituren/
Sandkunst, Wasserbaustelle und "Fest der Kulturen"
05.08.2016 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red) - Freitags im August ist die Gaggenauer Innenstadt wieder fest in Kinderhand. Das Ferienspaßteam des städtischen Kulturamts lädt zur City-Sause ein. Von 15 bis 18 Uhr wird der Marktplatz zum großen Spieletreff für Kleine und Große. Auch für Zaungäste findet sich jede Menge zum Gucken und Staunen. Straßenkünstler, Akrobaten und Musiker treten auf und nutzen die Rathaustreppe als Bühne.

Der Auftakt am heutigen Freitag, 5. August, steht unter dem Motto "Wasser, Sand & mehr", heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Dabei verwandelt die ganz besondere Malmaschine des Holländers Gijs van Bon die Fußgängerzone in ein buntes Blumenmeer aus Sand. Wie von Zauberhand rieseln die feinen Sandkörner auf den Asphalt. Kleine Eimer mit farbigem Sand stehen bereit. Die Kinder können sich an der Kunstaktion beteiligen und die Blumen bunt gestalten.

Es gibt zahlreiche Spiel-, Bastel- und Mitmachangebote. Das Spiel-o-top aus Esslingen kommt mit einer großen Wasserbaustelle auf den Marktplatz und hat dafür fast 100 Meter Wasserrohre, Verzweigungen, Eimer und Gießkannen im Gepäck. Mit einfachen Handgriffen können die Kinder lange Rohrleitungen zusammenstecken und so ein verzweigtes Wasserlabyrinth entstehen lassen, in dem das Wasser zwischen verschiedenen Becken bewegt wird. Unter einem bunten Zirkuszelt laden große Brettspiele zum gemeinsamen Spielen ein. Seine Geschicklichkeit testen kann man beim heißen Draht der Schulsozialarbeit. Für kostenlose Erfrischung mit Trinkwasser sorgen die Stadtwerke mit ihrer Wasserbar. An allen City-Sause-Nachmittagen ist das Ferienspaßteam und das feuerrote Spielmobil von Kindgenau mit Basteln und Spielaktionen auf dem Marktplatz vertreten.

Am letzten Freitag im August (26. August) findet zum ersten Mal ein "Fest der Kulturen" statt. Unter dem Motto "Die Welt ist rund und bunt" möchte das Team des städtischen Kulturamts zu Begegnung und kultureller Vielfalt einladen. Ein lässiges, zwangloses Fest zum Treffen und Kennenlernen solle es werden, wünscht sich das Team von Kulturamtsleiterin Heidrun Haendle. Die Rathaustreppe wird zur Bühne mit internationalem Flair, Livemusik, Tanz und Akrobatik. Passend zum Thema werden Kunstaktionen, Druckwerkstatt und ein vielfältiges Spiel- und Mitmachprogramm angeboten. Auf dem Fest gibt es ein internationales Speiseangebot, zu dem unter anderem der Türkische Schul- und Elternverein und die JuFaZ-Flüchtlingsinitiative "Über den Tellerrand - Kochen verbindet" beitragen.

Während die City-Sause üblicherweise nur bis 18 Uhr dauert, wird das Bühnenprogramm beim "Fest der Kulturen" bis 22 Uhr verlängert. Die Gruppe Adesa aus Ghana wird zweimal mit einer Akrobatik-Clownshow auftreten. Bunt verkleidet und begleitet von Trommel-Rhythmen zeigt das Ensemble Lustiges aus dem Alltagsleben Afrikas. Ab 19 Uhr spielen junge Bands aus der Region, Down to Earth und Seatime.

Geschäfte rund um Marktplatz und Fußgängerzone beteiligen sich mit Sonderaktionen an dem Ferienereignis. Vom T-Shirt-Bemalen bei Z. Müller, Licht- und Reaktionsspiel beim Sehzentrum Maisch Optik, Basteln im City-Kaufhaus und der kostenlosen Make-up-Auffrischung in der Parfümerie Niendorf wird einiges geboten.

Die City-Sause ist ein Angebot im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Gaggenau und wird von der Sparkasse Baden-Baden-Gaggenau und deren Verbundpartnern finanziell unterstützt. Ein kostenloser Programmflyer liegt an öffentlichen Stellen aus sowie im Ferienspaß-Büro des Rathauses. Weitere Infos gibt es unter (07225) 962513.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
--mediatextglobal-- Der Vorsitzende des Arbeitskreises Heimatpflege Durmersheim Josef Tritsch freut sich, dass die Gedenkplatte wieder in Durmersheim angekommen ist. Foto: Behrendt

24.03.2017 - 00:00 Uhr
Irrwitzige Odyssee einer Gedenktafel
Durmersheim (manu) - Eine verschollene Gedenktafel fand nach einer irrwitzigen Odyssee von Durmersheim nach Texas und retour nun in der Kriegerkapelle auf dem alten Friedhof einen würdigen Platz (Foto: manu). Zwischenzeitlich war die Tafel in Texas gelandet. »-Mehr
Forbach
Ortsvorsteher fürchtet eingeschränkte Lebensqualität

23.03.2017 - 00:00 Uhr
Bergdorf bangt um Wohnqualität
Forbach (rag) - Einschränkungen der Lebensqualität wegen Lärms befürchtet der Bermersbacher Ortsvorsteher Hans-Jörg Wiederrecht durch den Bau von Windkraftanlagen am Maienplatz. Dies wurde bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung im Forbacher Bergdorf deutlich (Foto: av). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Signierstunde nach der Lesung: Brigitte Glaser schreibt bereitwillig Autogramme und Widmungen. Foto: Fuß

23.03.2017 - 00:00 Uhr
Bestseller-Autorin liest am "Tatort"
Bühl (mf) - In der Max-Grundig-Klinik Bühlerhöhe startete eine neue Reihe mit einem Gast, der dort nicht besser hin passen könnte: Brigitte Glaser las Szenen aus ihrem Bestseller "Bühlerhöhe". Dort spielt ihre Geschichte eines Attentats auf Bundeskanzler Adenauer 1952 (Foto: mf). »-Mehr
Rastatt
´Mein Feind war nie die deutsche Sprache´

23.03.2017 - 00:00 Uhr
Ein "Ritchie Boy" erinnert sich
Rastatt (dg) - Guy Stern (Foto: Vetter) gelang es 1937, als 15-Jähriger, mit Hilfe eines Onkels in St. Louis und "mit Unterstützung vieler unbekannter Bürger", in die USA zu emigrieren. Als US-Soldat einer sehr speziellen Einheit - den "Ritchie Boys" - kehrte er 1944 nach Europa zurück. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Wie geht es weiter mit der Acura-Klinik? Immobilienfirmen würden gerne ein Wohnprojekt verwirklichen, doch die Stadtverwaltung hält dies nicht für wünschenswert. Foto: Zeindler-Efler

22.03.2017 - 00:00 Uhr
Geld aus Fernost oder Wohnungen?
Baden-Baden (hol) - Wer übernimmt die Acura-Klinik (Foto: Zeindler-Efler) in der Rotenbachtalstraße? Für das seit Monaten in der Insolvenz befindliche Krankenhaus gibt es offenbar mehrere Interessenten. Darunter sind Investoren aus Fernost und Immobilienfirmen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Mehrheit der Baden-Württemberger surft vor dem Schlafengehen mit Laptop oder Handy im Bett. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.03.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.03.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 22.03.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
22.03.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen