http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Sieger Australien "nicht geärgert"
14.11.2016 - 00:00 Uhr
Gaggenau/Stuttgart (ham/ red/lsw) - Die Späne fliegen, die Äxte schwingen, die Motorsägen kreischen - und am besten zertrümmern die "Aussies" das Holz. Nach einem atemberaubenden Wettkampf setzt sich Australien bei der Timbersports-WM in Stuttgart durch. Das Team aus Down Under muss schon einen Weltrekord verzeichnen, um in dem hochklassigen Finale die Holzfäller aus Kanada auf Platz zwei zu verweisen. Die deutsche Auswahl um den Hördener Robert Ebner belegt bei der Heim-WM nur Rang sechs.


Zwischen die beiden Topteams und die Deutschen schoben sich in der mit 5500 Zuschauern ausverkauften Porsche-Arena die USA als Drittplatzierter, Tschechien und Neuseeland. Hinter Ebners Mannschaft folgten Großbritannien und Schweden. Frankreich und Österreich komplettierten die Top Ten. 22 Nationen nahmen teil.

Die am Freitag noch geschlagenen Neuseeländer konnten sich damit trösten, dass ihr Idol Jason Wynyard seinen Titel als bester Sportholzfäller der Welt verteidigte. Er wurde zum achten Mal Weltmeister vor dem Amerikaner Matthew Cogar. Bronze ging nach den sechs Disziplinen an Martin Komarek aus Tschechien. Der einheimische Vertreter Dirk Braun, der Ebner bei der deutschen Meisterschaft knapp geschlagen hatte, wurde Fünfter.

Die Stuttgarter Porsche-Arena bebte, als am späten Freitagabend das große Finale entschieden wurde: Vor einer Gänsehaut-Kulisse sicherten sich die "Chopperoos" in einer hochklassigen Endrunde den Sieg. Schon im Halbfinale unterstrichen die Australier mit einer Weltbestzeit ihre Topform und unterboten ihre herausragende Leistung gegen Kanada ein weiteres Mal um 46 Hundertstel. Der Weltrekord für alle sechs Disziplinen steht nun bei 46,45 Sekunden.

Die deutsche Auswahl um Ebner und den Winterberger Braun wollte zumindest das beste europäische Team stellen. Das misslang aber knapp. Im Achtelfinale setzten sich die Gastgeber unter den lautstarken Anfeuerungsrufen zunächst souverän gegen Spanien durch. In der nächsten Runde wartete dann aber der Favorit aus Australien. Trotz guter Leistung, bei der das deutsche Team den nationalen Rekord nur um etwa eine Sekunde verpasste, mussten sich die Sportler geschlagen geben.

"Gegen den Weltmeister zu verlieren, ist nicht unbedingt ein Trost. Wir hatten das beste Potenzial aller Zeiten - das haben wir einfach nicht genutzt. Es ärgert uns alle, dass wir nicht, wie geplant, die Jungs aus Australien ärgern konnten. Da muss ich erst mal drüber schlafen", zeigte sich Ebner enttäuscht nach dem Ausscheiden. Teamkollege Braun haderte mit seiner Leistung: "Es tut mir sehr leid, dass wir dem Publikum leider nicht mehr zeigen konnten. Ich fühle mich ein Stück weit dafür verantwortlich, dass es so ausgegangen ist. Die Mannschaft war in Bestform, wir hatten alle Chancen der Welt, beste Europäer zu werden. Daher bin ich sehr enttäuscht."

Die Geschichte des Sportholzfällens reicht einer Legende zufolge bis ins Jahr 1870 zurück. Damals sollen zwei Holzfäller aus Tasmanien eine Wette abgeschlossen haben, wer am schnellsten einen Baum fällen würde. Für den Wettkampf in Stuttgart wurden insgesamt 26 Tonnen weiches Pappelholz von etwa 100 Bäumen verwendet, die auf einer Plantage in den Niederlanden angepflanzt wurden. Generell müssen nach dem Regelwerk des Timbersports alle Hölzer aus demselben Waldstück stammen, um faire Bedingungen für alle Sportler zu gewährleisten. Die zerhackten Holzreste werden nun an die Diakonie gespendet, die damit Strom und Wärme erzeugt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Virtuoses Teamwork für die gute Sache

05.12.2016 - 00:00 Uhr
Virtuoses Teamwork
Baden-Baden (gib) - Die Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude" sei ein "Segen fürs soziale Klima der Stadt", sagte Moderator Arndt Joosten beim Konzert der Philharmonie für die gute Sache. Mit vier jungen Talenten wurde virtuoses Teamwork abgeliefert (Foto: Zeindler-Efler). »-Mehr
Bietigheim
--mediatextglobal-- Ausziehhilfe: Rastatts Daniel Pütsch (rechts) macht sich am Trikot von HSG-Spielmacher Benjamin Kreis-Polich zu schaffen.  Foto: F. Vetter

05.12.2016 - 00:00 Uhr
HSG Hardt gewinnt Derby
Bietigheim (moe) - In der Handball-Landesliga hat die HSG Hardt das Derby gegen die HR Rastatt/Niederbühl mit 34:31 gewonnen. Das Team von Trainer Mathias Eisele war dabei die spielbestimmende Mannschaft, machte es aber durch Unkonzentriertheiten teils spannend (Foto. fuv). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Paul Millns am Klavier und seine erstklassige Band bringen den britischen Blues nach Bühl. Foto: Fuß

05.12.2016 - 00:00 Uhr
Britischer Blues alter Schule
Bühl (mf) - Das hatte schon große Klasse, was da auf der Bühne im Schütte-Keller inszeniert wurde. Paul Millns gehörte der Blues-Szene der 60er Jahre in England an. Zu seinem Auftritt mit Band im Bühl kamen nebst eingefleischten Blues-Fans auch junge Hip-Hop-Musiker (Foto: mf). »-Mehr
Schwarzwaldhochstraße
--mediatextglobal-- Ausgeschneit: Udo Schmöger verfolgt die Arbeit einer von insgesamt acht Propellermaschinen auf dem Mehliskopf. Foto: ma

03.12.2016 - 00:00 Uhr
Schneeproduktion abgebrochen
Schwarzwaldhochstraße (gero) - Sternklare Nacht, wolkenloser Himmel. Und trotzdem. Es schneit und schneit - in einem fort. Aus Schneekanonen, wie man landläufig sagt. Ein wahres Bombardement in Weiß. Zumindest zu Beginn und Mitte der Woche (Foto: Margull). »-Mehr
Stockholm
--mediatextglobal-- Klare Ansage: Torfrau Clara Woltering (links), mit 33 Jahren erfahrenste deutsche Spielerin, spricht mit Dinah Eckerle. Foto: dpa

03.12.2016 - 00:00 Uhr
Ziel ist die Hauptrunde
Stockholm (red) - Bei der Europameisterschaft in Schweden wollen die deutschen Handballerinnen zumindest den Einzug in die Hauptrunde schaffen. Dafür muss in der Vorrundengruppe A mindestens Platz drei her. Die Niederlande sind an diesem Sonntag der erst Gegner (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Pullis bestickt mit Weihnachtsmännern und Rentieren: Schrille Weihnachtspullis werden auch in Deutschland immer beliebter. Tragen Sie einen?

Ja.
Nein.
Noch nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen