http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mit Diabetes auch in Gaggenau alt werden
Ein kleiner Piekser und ein Tropfen Blut - Messungen und viele Informationen gibt es am Welt-Diabetestag im Gaggenauer Bürgersaal.  Foto: Mack
15.11.2016 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Gaggenau - "Ein bisschen Diabetes gibt es nicht": Elke Brückel macht das in den Beratungsgesprächen klar deutlich. Sie ist die Leiterin des Diabetiker-Treffs Gaggenau und stellvertretende Vorsitzende des Verbands Diabetiker Baden-Württemberg (DBW) für den Bezirk Karlsruhe. Anlässlich des gestrigen Welt-Diabetes-Tags informierte sie zusammen mit ihren sieben Mitstreitern im Gaggenauer Rathaussaal über die Stoffwechselkrankheit.

Bereits zehn Prozent der Bevölkerung, auch junge Menschen und Kinder, haben Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). Die Tendenz ist steigend. Rund zwei Millionen noch unentdeckte Erkrankte werden in Deutschland vermutet, "die Dunkelziffer ist schlimm", so Brückel. Im Bürgersaal im Rathaus genügten ein kleiner Pieks und ein Tropfen Blut auf einem Messgerät, um die aktuellen Zuckerwerte festzustellen. Einige "Grenzwertige" seien gefunden worden, ihnen wurde ein Merkzettel ausgehändigt mit dem dringenden Hinweis, sich beim Hausarzt vorzustellen. "Heute noch nichts gegessen", verriet ein junger Mann bei der Messung in der Mittagspause. "Nicht gut", so der Kommentar der Fachfrau, und sie gab, genau wie ihre Kollegen, die entsprechenden Hinweise für den gesunden Alltag. Bewegung kommt noch vor der Ernährung, lautet ein grundlegender Tipp bei Diabetes. Bleibt die Krankheit unentdeckt, "schleichen" sich Beschwerden ein. Risikofaktoren sind Bluthochdruck und Übergewicht. "Mit Diabetes 2 kann man auch in Gaggenau alt werden", erläuterte Brückel. Ein unentdeckter Diabetes schädigt Nieren und Herz und erhöht das Risiko für einen Schlaganfall. Auch Augen und Füße sind betroffen.

"Die Leute müssen wissen, was sie für ein Risiko haben, nur dann können sie reagieren", machte Brückel deutlich. Typ 2-Diabetes ist vererbbar, aber man kann etwas dagegen tun. Was das sein kann, dazu gab es Tipps aus der Praxis. Blutdruck- und Blutzuckermessungen, Risiko-Check, BMI-Ermittlung (Body-Mass-Index), Hula-Hoop-Wettbewerb - daran konnten sich die Interessierten beteiligen. Ärztlich begleitet wird die Aktion von Dr. Dietrich von der Hülst aus Gaggenau, der auf Wunsch Beratungsgespräche durchführte und mit Betroffenen einen Risiko-Fragebogen durcharbeitete.

"Für einen Montag ist die Resonanz gut", zeigte sich Elke Brückel zufrieden. Explizit habe man den Welt-Diabetestag als Datum gewählt. Auch Oberbürgermeister Christof Florus ließ sich seinen Blutzuckerwert messen.

Der Welt-Diabetestag am 14. November ist der Geburtstag von Sir Frederick Banting, der mit seinem Mitarbeiter Charles Best 1921 das lebensrettende Hormon Insulin entdeckt hat. Seit 1991 wird der Welt-Diabetestag von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf der ganzen Welt begangen und ist seit 2007 der einzige offizielle Tag der Vereinten Nationen, der einer nicht ansteckenden Krankheit gewidmet wurde. Der Tag steht dieses Jahr unter dem offiziellen Motto "Augen auf bei Diabetes".

"Manche Bürger waren überrascht über ihre Werte", berichtete Brückel. Eine Person wurde an den Hausarzt verwiesen. Bewegung, die Spaß macht, sei die wichtigste Maßnahme gegen Diabetes, unterstrich sie in den Gesprächen mit den "Gepieksten".

Monatlich kommt der Gaggenauer Diabetiker-Treff zusammen, zu Fachvorträgen und zum Erfahrungsaustausch. Informationen bei Elke Brückel, (07225) 77709, oder beim DBV Karlsruhe unter (0721) 680786411.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Auf reges Interesse stößt das Angebot des Diabetiker-Treffs zum Blutzucker-Messtest im Foyer des Rastatter Rathauses.  Foto: Mauderer

14.11.2016 - 00:00 Uhr
Aktion gegen Diabetes
Rastatt (red/ema) - Das war eine Punktlandung: Bei der Blutzucker-Messaktion des Diabetiker-Treffs im Foyer des Rathauses war das Testmaterial just zu dem Zeit punkt verbraucht, als ohnehin das Ende der Aktion anberaumt war. 203 Menschen ließen sich untersuchen (Foto: ema). »-Mehr
Gaggenau
Infos zu Diabetes im Rathaus

14.11.2016 - 07:10 Uhr
Infos zu Diabetes im Rathaus
Gaggenau (red) - Aus Anlass des Weltdiabetestags lädt die Diabetiker-Selbsthilfegruppe Gaggenau am Montag ins Rathaus ein. Von 10 bis 13 Uhr gibt es Aktionen und Informationen mit Blutdruck- und Blutzuckermessungen, Risikochecks und vieles mehr (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Fettleibigkeit ist ein großes Gesundheitsrisiko auch schon bei Kindern. Foto: dpa

11.02.2015 - 16:37 Uhr
Fettleibige Kinder sterben vor ihren Eltern
Baden-Baden (red) - 1980 waren es 860 Millionen Menschen, die übergewichtig waren, 2013 bereits 2,1 Milliarden. Fettleibigkeit muss ernster genommen werden, da den Fettleibigen Risiken drohen, die zur Lebensgefahr werden können (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Viel Obst und Gemüse, dafür weniger tierische Fette: So einfach ist eine gesunde Ernährung.  Foto: Deck/Av

08.05.2014 - 18:34 Uhr
Mit gesunden Speisen Schlaganfallrisiko senken
Baden-Baden (sk) - Wenn der Ehepartner, ein Familienmitglied oder ein Freund einen Schlaganfall erleidet, tauchen bei den Nahestehenden viele offene Fragen auf. Andere Menschen beschäftigt, wie sie einer solchen Erkrankung vorbeugen können (Foto: yd). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Pullis bestickt mit Weihnachtsmännern und Rentieren: Schrille Weihnachtspullis werden auch in Deutschland immer beliebter. Tragen Sie einen?

Ja.
Nein.
Noch nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen