http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Badbesuche und Wasser teurer
Auf verschiedene Änderungen bei den Gebühren müssen sich die Forbacher Bürger ab dem kommenden Jahr einstellen.  Foto: dpa
18.11.2016 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - Wasser, Abwasser, Friedhofsgebühren und die Eintrittspreise für das Montana - diese Themen standen auf der Tagesordnung der jüngsten Forbacher Gemeinderatssitzung. Die Vorschläge der Verwaltung wurden, nach Erläuterung durch Kämmerer Thomas Spinner, vom Gremium einstimmig beschlossen.

Für 2015 wurde die Schmutzwassergebühr mit 3,34 Euro €und die Niederschlagswassergebühr mit 32 Cent pro Quadratmeter kostendeckend festgesetzt. Das Jahresergebnis erbrachte eine Überdeckung von knapp 151000 Euro. Damit sollen Kanaluntersuchungen mitfinanziert werden.

In einer Kalkulation vom September 2016 wurde eine erste Teiluntersuchung der Abwasserkanäle mit 120000 €Euro eingestellt. Der Gesamtumfang beläuft sich, über Jahre verteilt, auf rund 360000 Euro. Die neue Gebührenkalkulation ergibt eine kostendeckende Schmutzwassergebühr von 20 Cent weniger als bisher und liegt künftig bei 3,14 Euro pro Kubikmeter. Die Niederschlagswassergebühr beträgt weiterhin 32 Cent.

Die Nachkalkulation der Wassergebühr 2015 ergab eine Unterdeckung von rund 53600 Euro. Diese ist auf den hohen Aufwand in der Ortsnetzunterhaltung zurückzuführen. Das weit verzweigte Kanalnetz der Gemeinde ist in die Jahre gekommen. Nach der Untersuchung werde, je nach Ergebnis, über die erforderliche Sanierung und eine Priorisierung zu beraten sein, blickte Spinner in die Zukunft. Die Neukalkulation für 2017 hat, unter Einstellung einer anteiligen Gebührenunterdeckung 2012 und 2013 von knapp 44700 Euro€, eine kostendeckende Gebühr bei 2,28 Euro€/Kubikmeter (bisher 2,03 Euro) ergeben.

Die seit 2008 geltenden Eintrittspreise für das Montana wurden überprüft. Eine Anpassung der Eintrittspreise wird beim Einzeleintritt für Erwachsene mit künftig vier Euro (bisher 3,50 Euro) sowie bei den entsprechenden Zehnerkarten (35 anstatt 30 Euro) €erfolgen. Bei den Jahreskarten wird auf die bislang ab dem 15. Mai eines Jahres geltenden höheren Eintrittspreise verzichtet.

Sterben wird teurer, die neuen Friedhofsgebühren gelten ab Januar 2017. So kostet künftig ein Reihengrab für Erwachsene 360 Euro anstatt bisher 350 Euro, bei einem Wahlgrab steigt die Gebühr von 720 auf 735 Euro. Für ein Urnenwahlgrab steigt die Gebühr von 370 auf 375 Euro, die Grundgebühr für einen Grabplatz bleibt konstant bei 500 Euro. Von 710 auf 725 Euro angehoben werden die Bestattungsgebühren für Personen über zehn Jahren. Die Kosten für die Leichenhalle bleiben bei 630 Euro (Erd- oder Urnenbestattung mit Feier). Aus dem Bestattungswesen sind für den Gemeindehaushalt 2017 Einnahmen von 118500 Euro eingeplant.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
´Bei uns gibt es mehr als einen Kopf´

01.12.2016 - 00:00 Uhr
BT-Interview mit Sigmar Gabriel
Berlin (gha) - SPD-Chef Sigmar Gabriel (Foto: dpa) hält weiter am Zeitplan seiner Partei fest, im Januar 2017 den SPD-Kanzlerkandidaten zu benennen. "Das ist früh genug", sagt er im BT-Interview. Außerdem spricht er über den Wahlkampf 2017 und mögliche Koalitionen im Bund. »-Mehr
Stuttgart
Attraktiv statt billig

30.11.2016 - 00:00 Uhr
Ausländer sollen Studium bezahlen
Stuttgart (lsw) - Baden-Württembergs grün-schwarze Regierung hat ein Gesetz zur Einführung von Studiengebühren für internationale Studenten (Foto: av) auf den Weg gebracht. Ab Wintersemester 2017/18 sollen Studierende aus Nicht-EU-Ländern pro Semester 1500 Euro zahlen. »-Mehr
Baden-Baden
Ein großes Team fürs kleine Glück

26.11.2016 - 07:23 Uhr
BT-Spendenaktion startet
Baden-Baden (red) - Heute geht es los! Eine der größten Spenden-Initiativen für Bedürftige in Mittelbaden geht in die 59. Runde: die Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude". Traditionell zum ersten Advent ruft die Baden-Badener BT-Lokalredaktion zum Helfen auf (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Die Haushalte im Landkreis Rastatt können sich im kommenden Jahr über fallende Gebühren bei der grauen Tonne freuen.  Foto: dpa

22.11.2016 - 00:00 Uhr
Die Müllgebühren sinken
Rastatt (rap) - Die Haushalte im Landkreis Rastatt dürfen sich über sinkende Abfallgebühren im kommenden Jahr freuen. Sowohl der Grund- als auch Leerungsbetrag für die Restmüllentsorgung (graue Tonne) sinken. Die Gebühren für die Bioabfallbehälter bleiben jedoch gleich (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Vier Baden-Badener stimmen auf Weihnachten ein

18.11.2016 - 00:00 Uhr
Weihnachtsfreude mit Pascal Marshall
Baden-Baden (hol) - Pascal Marshall (Foto: Schultes), Pianist Klaus Webel und das Baden-Badener Duo Michael Spleth und Jogi Heeg stimmen drei Tage vor Heiligabend bei einem Konzert im Rantastic aufs Fest ein. Ein Teil des Erlöses geht an "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude". »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsmarktbesuche zählen laut einer Umfrage zu den beliebtesten Vorhaben der Deutschen rund um Weihnachten. Wie ist das bei Ihnen?

Ich liebe Weihnachtsmarktbesuche.
Ich bin regelmäßig auf den Märkten.
Ich gehe nur ungern dorthin.
Ich besuche nie solche Veranstaltungen.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen