http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kampf um den Vorsitz
22.11.2016 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Dem Unimog-Club Gaggenau steht eine Kampfabstimmung um den Vorsitz ins Haus. Unternehmer René Dusseldorp will bei der Mitgliederversammlung am Samstag gegen Amtsinhaber Michael Schnepf kandidieren.

Michael Schnepf ist seit 2008 Vorsitzender des Unimog-Clubs Gaggenau. Er war 2008 zum Nachfolger des Gründungsvorsitzenden Michael Wessel gewählt worden, der den Verein 15 Jahre lang geführt hatte. Der Unimog-Club Gaggenau hat nach eigenem Bekunden über 6500 Mitglieder in 34 Ländern. Die Geschäftsstelle des Vereins ist in Bischweier.

René Dusseldorp bestätigte auf BT-Anfrage seine Kandidatur. Zu den Gründen wolle er sich im Vorfeld der Versammlung nicht äußern. Dusseldorp ist Geschäftsführer der Merex Autovertrieb GmbH und der Mertec GmbH Nutzfahrzeugwerkstatt in Bad Rotenfels. Der gebürtige Holländer ist einer der namhaften Sponsoren des Unimog-Museums.

Auf der Homepage des Unimog-Clubs findet sich eine Mitteilung des Vorstands; darin wird aus einer E-Mail zitiert, die Claudio Lazzarini am 12. November verfasst habe. Der Schweizer Lazzarini ist nicht nur Mitglied des Unimog-Clubs, sondern Vorsitzender des Kuratoriums des Unimog-Museums an der B462.

Dieses Museum und sein Trägerverein einerseits und der Unimog-Club Gaggenau andererseits sind trotz der thematischen Nähe eigenständige Organisationen. In der Vergangenheit war die nicht immer reibungslose Zusammenarbeit zwischen beiden Vereinen immer wieder mal Thema im Kreis der Freunde des Universal-Motorgeräts.

Auf der Homepage des Unimog-Clubs schreibt Vorsitzender Michael Schnepf im Namen des gesamten Vorstands: "Am 13. November 2016 erhielten wir durch Dritte die nachfolgende schriftliche Information, dass es neben Michael Schnepf einen weiteren Kandidaten für die Wahl des ersten Vorsitzenden des UCG bei der diesjährigen Mitgliederversammlung gibt."

Weiter heißt es: "Der Kandidat René Dusseldorp selbst informierte den Vorstand bisher noch nicht über seine Absicht, sich zur Wahl aufstellen zu lassen. Der nachfolgende Originalwortlaut dieser Information, der sich am Ende einer Anmeldeaufforderung zu einer Ausfahrt der Regionalgruppe Schweiz befand, leiten wir hiermit zu Ihrer Information weiter, da wir davon ausgehen müssen, dass diese Mitteilung nur an eine exklusive Verteilerliste versandt wurde."

Spannungsfeld Club-Museum

Im BT-Gespräch gestern Abend ergänzte Michael Schnepf: "Wir brauchen nichts durch die Hintertür zu machen." In dem besagten Schreiben auf der Homepage heißt es unter anderem: "René Dusseldorp steht für eine Vereinspolitik, in der (wieder) die Freude am Unimog-Hobby im Zentrum steht, in der die Administration auf das zwingende Minimum beschränkt wird, in der ein entkrampftes Verhältnis zum Unimog-Museum und zum Unimog-Veteranenclub herrscht, in der keine Kluft zwischen Vorstand und Mitgliedern besteht." Dabei solle künftig das ",Miteinander' das bisher vorherrschende ,Nebeneinander' oder gar ,Gegeneinander'" ersetzen. "Unser Hobby soll wieder im Zentrum aller Aktivitäten stehen und nicht Administration und ,Gärtlidenken'".

Michael Schnepf stellte gegenüber dem BT seine Position dar: "Entweder bleibt der Club selbstständig oder er wird ein Anhängsel des Museums. Aber wir wollen keine Verquickungen zwischen Club und Museum. Wahrscheinlich braucht das Museum Geld. Aber wir sind unseren Mitgliedern verpflichtet. Wir brauchen unser Geld für unsere Aktivitäten. Wir sind ein eigenständiger Verein. In unserer Satzung steht nicht, dass wir ein Museum unterhalten oder fördern müssen."

www.unimog-club.de

Die Mitgliederversammlung des Unimog-Clubs Gaggenau findet statt am Samstag, 26. November, um 14 Uhr in der Reithalle Rastatt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- ´Ein Manager hat Untergebene, ein Leader hat Anhänger´, sagt Bernd Siegemund. Foto: Langer

07.12.2016 - 00:00 Uhr
Selbstverständnis im Wandel
Rastatt (ml) - Firmen müssen umdenken und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter in den Fokus rücken, um künftig gutes Personal zu haben. Das forderte Prof. Dr. Bernd Siegemund (Foto: ml), Geschäftsführer des Dienstleisters BAD, vor den Mitgliedern der Wirtschaftsregion Mittelbaden. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Bis zu 17 500 Fahrzeuge am Tag wälzen sich durch die Badener Straße (B 3). Im Münchfeld hofft man nun auf Maßnahmen gegen den Lärm.  Foto: av

06.12.2016 - 00:00 Uhr
B 3 im Münchfeld: Aussicht Tempo 30
Rastatt (ema) - Für die lärmgeplagten Bewohner entlang der Badener Straße (B 3) im Münchfeld zeichnet sich ein erster Teilerfolg im Kampf gegen den vom Verkehr erzeugten Krach ab. Das Regierungspräsidium wäre bereit, ein Tempo-30-Limit in den Nachtstunden zu erlauben (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Abwehrstratege Max Fischer hält seine Defensive zusammen und den VfB Bühl schadlos - links Oussama Ayari. Foto: fuv

05.12.2016 - 00:00 Uhr
VfB Bühl gewinnt in Rastatt 3:2
Rastatt (red) - In der Fußball-Landesliga hat der VfB Bühl die Siegesserie von Aufsteiger Rastatter SC/DJK beendet. Mit dem 2:0-Auswärtssieg nach Toren von Muscatello und Babel erhielten sich die Zwetschgenstätder (Foto: fuv), die noch zwei Nachholspiele haben, ihre Aufstiegschance. »-Mehr
Berlin / Stuttgart / Rastatt
--mediatextglobal-- Blick ins Wasserwerk Ottersdorf: Vor allem eine mögliche Gefährdung des Trinkwassers durch PFC hat in der Bevölkerung Besorgnis ausgelöst. Foto: as/av

03.12.2016 - 00:00 Uhr
PFC: Bund soll Lösung finden
Berlin/Stuttgart/Rastatt (red/vn) - Die Umweltminister der Länder wollen künftig gemeinsam mit dem Bund daran arbeiten, die PFC-Belastung von Böden und Wasser zu erforschen und zu minimieren. Die Umweltministerkonferenz fasste jetzt einen entsprechenden Beschluss (Foto: as/av). »-Mehr
Rheinstetten
--mediatextglobal-- Gut vorbereitet von Trainer Hansi Brenner geht Vincent Feigenbutz in den Kampf um die vakante IBF-Intercontinental-Meisterschaft im Super-Mittelgewicht. Foto: GES

03.12.2016 - 00:00 Uhr
Großer Boxsport in Rheinstetten
Rheinstetten (red) - Es soll die Nacht der regionalen Boxsport-Größen werden, wenn heute in der Ufgauhalle in Forchheim unter anderem Vincent Feigenbutz (Foto: GES) auf Mike Keta trifft und Leon Bauer gegen Gheorghe Sabau boxt. Auch der Murgtäler Markus Fuckner steigt in den Ring. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Viele Eltern wünschen sich bundesweit einheitliche Qualitätsstandards für die Ausbildung von Erziehern in Kindergärten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 07.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
07.12.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen