http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Gut für die seelische Gesundheit"
Werner Fritz. Foto: pr
25.11.2016 - 00:00 Uhr
Von Elke Rohwer

Gaggenau - Schwindende Mitgliederzahlen und hoher Altersdurchschnitt - viele Gesangvereine kennen das nur zu gut und kämpfen ums Überleben. Auch der Gewerbe-Gesang-Verein 1874 Gaggenau hat dieses Problem für sich erkannt und beschlossen, neue Mitglieder zu werben.

"In den Sommerferien entstand die Idee, eine Mitglieder-Werbeaktion zu initiieren", sagt Werner Fritz, langjähriger Vorsitzender des Gewerbe-Gesang-Vereins. "Wir haben in der Tagespresse von der Auflösung des einen oder anderen Gesangvereins erfahren. Und uns wurde bewusst, dass es uns früher oder später genauso ergehen kann. Dagegen wollen wir unbedingt etwas unternehmen." Derzeit verfüge der Gewerbe-Gesang-Verein über 48 Sängerinnen und Sänger - "damit stehen wir bislang noch auf gesunden Beinen. Dennoch wollen wir jetzt aktiv werden und uns um neue Mitglieder bemühen."

Werner Fritz zufolge werden in den kommenden Tagen mehr als hundert Briefe an Menschen aus Gaggenau verschickt. "Im Vorfeld hatten wir unsere aktiven Mitglieder gebeten, sich Gedanken über Freunde und Bekannte zu machen, die möglicherweise Lust haben, bei uns im Verein zu singen", erläutert Fritz. "Der Gewerbe-Gesang-Verein hat sich überwiegend dem klassischen Liedgut in all seinen Facetten verschrieben, wir singen aber auch zeitgemäße Arrangements und kirchliche Lieder."

Wenn Werner Fritz Menschen auf das Thema Singen anspricht, bekommt er oft zu hören, dass sie keine Zeit haben oder sich zu alt zum Singen fühlen. "Manche haben sicherlich auch Scheu, sich in einem Verein zu engagieren, eine stete Verpflichtung einzugehen. Ich sage den Leuten dann: Kommt doch einfach zu einer ,Schnuppersingstunde' vorbei. Hört euch an, was wir machen, singt mit und spürt, wie toll das Singen in der Gemeinschaft ist und wie viel Lebensfreude damit verbunden ist, wie positiv sich das Singen auf die seelische Gesundheit auswirken kann."

Die Sängerinnen und Sänger des Gewerbe-Gesang-Vereins Gaggenau proben unter der Leitung von Chorleiter Walter Bradneck, der auch Kantor der evangelischen Kirchengemeinden Gaggenau ist, immer donnerstags im städtischen Vereinsheim in der Hauptstraße 30, Eingang Konrad-Adenauer-Straße. Während der Sommerzeit finden die Proben um 20 Uhr statt, im Winter bereits ab 19.30 Uhr. Derzeit bereitet sich der Chor auf ein Frühjahrskonzert 2017 vor.

Seine Existenz verdankt der Gewerbe-Gesang-Verein dem damaligen Direktor der Eisenwerke, Michael Flürscheim. Dieser gründete eine Gesangsabteilung innerhalb eines Gewerbevereins, aus der der GGV hervorging. Bis 1981 war der Verein ein Männerchor. Mit der Gründung des Frauenchors im gleichen Jahr wurde der Grundstein für den heutigen gemischten Chor gelegt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
´Bei uns gibt es mehr als einen Kopf´

01.12.2016 - 00:00 Uhr
BT-Interview mit Sigmar Gabriel
Berlin (gha) - SPD-Chef Sigmar Gabriel (Foto: dpa) hält weiter am Zeitplan seiner Partei fest, im Januar 2017 den SPD-Kanzlerkandidaten zu benennen. "Das ist früh genug", sagt er im BT-Interview. Außerdem spricht er über den Wahlkampf 2017 und mögliche Koalitionen im Bund. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- An der Rheintalschule freuen sich Schüler und Kollegium über das Zertifikat. Foto: Schule

30.11.2016 - 00:00 Uhr
Zertifikat für Rheintalschule
Bühl (red) - Die Rheintalschule nimmt seit dem Schuljahr 2008 an dem Unterrichtsprogramm "Klasse 2000" zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung teil. Dieses Engagement wurde jetzt zum zweiten Mal mit dem "Klasse-2000"-Zertifikat ausgezeichnet (Foto: Schule). »-Mehr
Sinzheim
Lautstarkes Krähen und Schnattern

23.11.2016 - 00:00 Uhr
Kleintierzüchter stellen aus
Sinzheim (cn) - Mit einer Sondergenehmigung konnten die Sinzheimer Kleintierzüchter trotz der verhängten Stallpflicht wegen der Vogelgrippe ihre Ausstellung am Wochenende abhalten: Neben 118 Kaninchen waren auch 38 Hühner und zehn Tauben zu sehen (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Gesundheit, Wohlempfinden, Erholungswert: Diese Faktoren sollen Eingang in die Landschaftsplanung finden. Foto: Walter

22.11.2016 - 06:58 Uhr
Grünes Licht für Klimapass
Bühl (jo) - Ein gutes Klima trägt zu Gesundheit und Wohlempfinden bei. Dieser Aspekt wird in Bühl nun auch Eingang in die kommunale Landschaftsplanung finden. Der Technische Ausschuss gab nun grünes Licht zur Durchführung des Forschungsprojekts "Klimopass" (Foto: Walter). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Viele Eltern wünschen sich bundesweit einheitliche Qualitätsstandards für die Ausbildung von Erziehern in Kindergärten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 07.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
07.12.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen