http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Lachsalven erzeugt
Zeigt her eure Füße: Die Ehefrauen rüsten sich für ihre freien Tage, die sie vermeintlich ohne ihre nicht mehr ganz so frischen Männer verbringen wollten.  Foto: Götz
28.11.2016 - 00:00 Uhr
Von Raimund Götz

Forbach - Es ist ein kleines Jubiläum, meinte Martin Schnurr, der Vorsitzende des Musikvereins Hundsbach, als er die Gäste der Weihnachtsfeier begrüßte. Denn 1986 hatte sich zum ersten Mal der Vorhang im Forbacher "Haus des Gastes" zu einer Theateraufführung des Vereins gehoben. Diesmal begeisterte das Stück "Leberkäs und rote Strapse" die Zuschauer.

Schnurr hatte noch eine weitere positive Neuigkeit aus der Musikkapelle zu vermelden. Mit dabei waren erstmals drei Jungmusiker: Kevin, Mark und Leon Herrmann, die vor einigen Wochen das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) in Bronze absolviert hatten. Die Kapelle erfreute vor der Aufführung die zahlreichen Gäste mit zünftiger Blasmusik und weihnachtlichen Weisen wie dem von Andreas Cornelisen gesungenen "With Christmas".

Danach gehörte die Bühne der Komödie "Leberkäs und rote Strapse" von Regina Rösch. Seit Oktober übten die Laienspieler des Musikvereines unter der Regie von Eckhard Herrmann und fieberten ihrer ersten Aufführung entgegen. Der lustige Dreiakter wartete mit humorvollen und hintergründigen Dialogen, vergnüglichen Szenen und überraschenden Wendungen auf, die bei den Zuschauern immer wieder Lachsalven erzeugten.

Das amüsante Stück handelt von drei Ehepaaren und zwei Singles. Ihnen gemeinsam ist ihre gegenwärtig enttäuschende Situation. Die Männer waren einst begehrte Junggesellen; die Frauen gingen mit ganz anderen Erwartungen in die Ehe. Derzeitige Höhepunkte im Alltag sind Leberkäs auf dem Teller und der "Musikantenstadl" im Fernsehen. Die Frauen bei Friseurin Emilie Meister (Wiebke Wacker), die Männer in gemütlicher Runde bei Bier und "Playboy" sind sich einig: Das muss sich ändern.

Um sturmfreie Bude zu haben, wird den Frauen ein Wellness-Wochenende spendiert. Doch der Plan geht nicht auf, die Ehefrauen - Margarete Bundschuh (Bianca Herrmann), Gertrud Pfeifer (Silvia Albrecht) und Hedwig Busch (Tina Frank) - beschließen auf Anraten der Bardame Liane Kowalski, (überzeugend von Debütantin Svenja Wacker gespielt), den Ablauf zu ändern. Statt ins Wellness-Bad geht es auf Abenteuersuche nach Baden-Baden in die "Blind Date"-Bar.

Die Männer um Josef Pfeifer (Andreas Albrecht), Friedhelm Bundschuh (Horst Schmie- der), Peter Busch (Marco Wacker) und Friedhelms Chef, Dr. Dr. Müller-Tiefensee (Martin Schnurr), haben sich inzwischen in 70er-Kleidung geworfen und feiern zu passender Musik. Doch auch hier wartet eine Enttäuschung, denn nichts ist mehr wie früher. Um die Situation zu retten, schlägt Tiefensee vor, das Wochenende in der "Blind Date"-Bar ausklingen zu lassen und sich dabei beim Tabledance zu amüsieren ...

Es kommt, wie es kommen musste: Nach ausgiebigem Tanz in der Bar, in der Müller-Tiefensee allzu gut bekannt ist, werden den Frauen "italienische Geschäftsleute" vorgestellt. Nach einigen Turbulenzen fliegt die ganze Sache auf.

Mit tosendem Applaus bedankte sich das Publikum bei den Laienschauspielern für das mit Einfallsreichtum und Humor gespielte Stück.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- ´Schöne Ferien´ heißt das Stück, mit dem die Laienschauspieler das Publikum zum Lachen bringen wollen. Foto: Hirsch

22.11.2016 - 00:00 Uhr
Theatergruppe mit neuer Besetzung
Bühl (dh) - Nach einem Jahr Spielpause ist die Theatergruppe der Niesatzer Hurzle zurück. In neuer Besetzung, unter anderem mit Ortsvorsteher Wolfgang Bohnert, wünschen sie ihrem Publikum am 3. Dezember, um 19.30 Uhr in der Schlossberghalle "Schöne Ferien" (Foto: dh). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Pullis bestickt mit Weihnachtsmännern und Rentieren: Schrille Weihnachtspullis werden auch in Deutschland immer beliebter. Tragen Sie einen?

Ja.
Nein.
Noch nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 05.12.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
05.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen