http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Verbotener Abenteuerspielplatz
Das einstige Sägewerk in Langenbrand. Auf dem früheren Werksgelände steht heute die Festhalle.  Foto: Repro Mors
30.11.2016 - 00:00 Uhr
Von Franz Mors

Forbach - Einst gehörten sie im Murgtal zum Ortsbild fast aller Gemeinden: die Sägewerke. Die in Gernsbach ansässige mächtige Murgschifferschaft allein soll neun weitere Sägemühlen betrieben haben. War doch der nahe Wald nicht nur idyllische Naturkulisse, sondern ein Wirtschaftsfaktor (Holzwirtschaft) und der bedeutendste Arbeit- und Brotgeber im Tal.

So schreibt Karl Friedrich Viktor Jägerschmid in seinem 1800 erschienenen Buch "Das Murgthal" über Forbach, was auch für andere Gemeinden galt: "Der größte Theil der Einwohner nährt sich vom Wald". Holz sei auch typisch für den Baustil der Orte: "Die Bauart aller Dörfer", so Jägerschmid, sei "einfach, aber holzverschwenderisch".

Die Sägemühle in Langenbrand kommt allerdings bei ihm nicht gut weg: "erbärmliches Sägewerk". Dass dies für die später errichtete neue "Sägemühle" auch zutraf, kann der Autor dieser Zeilen nicht bestätigen. Dessen Onkel war einst verantwortlich für den Betrieb. Das im Schwarzwaldstil errichtete Gebäude, damals durchaus noch außerhalb des Orts gelegen, fügte sich hervorragend in die Umgebung. Für die einen der werktägliche Arbeitsplatz, war sie für den Verfasser des Artikels ein Ort für unvergesslicher Bilder, Eindrücke und Erlebnisse. Und wenn der Betrieb dort nach Feierabend ruhte, auch ein verbotener Abenteuerspielplatz.

Aufregend war die Ankunft der Langholztransporter. Das ungeduldige Warten auf den spannenden Augenblick, wenn die mächtigen Stämme die Ladefläche verließen und lautstark den Abhang hinab polterten. Dann kamen die kleinen Loren zum Einsatz, die mit den Baumstämmen beladen wurden, um sie dann auf Schienen ins Sägewerk zu rollen. Wenn der Betrieb abends ruhte, wurden sie als private Fahrgelegenheit benutzt, in der Hoffnung, hierbei nicht entdeckt zu werden.

Im Inneren des Gebäudes stand das eigentliche Sägewerk, wo die Stämme zu Brettern und Balken unterschiedlichster Längen und Stärken zerlegt wurden. Ein separater Nebenraum diente als Büro. Doch dort wurden auch, funkensprühend und das Ohr drangsalierend, die abgenutzten Sägeblätter geschliffen. Die Endstation der Sägemühle bildete die Lagerstätte der gefertigten und aufgestapelten Bretter und Balken. Mit Geschick und Einfallsreichtum konnte man sich da ein ruhiges Versteck verschaffen, um unbeobachtet den Arbeitsalltag verfolgen zu können.

Ein ganz besonderer Ort der Erinnerung war der Keller und dort die Stelle direkt unterhalb der eigentlichen Säge. Oben war das monotone, fortwährende und typische Geräusch zu hören.

Unten, im eher düsteren Bereich, rieselte dann nicht leise, dafür fortwährend, von oben herab das Sägemehl, bildete so nach und nach einen beeindruckenden Haufen und drängte sich als Spielplatz geradezu auf. Das Sägemehl war noch warm und wohlriechend, erinnert sich der Berichterstatter, der als kleiner Junge das Gelände ausforschte und die harte Arbeit mit kindlicher Neugierde verfolgte. Die Schwester dagegen versorgte die dort Arbeitenden mit der stärkenden Brotzeit.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Schriller Advent

05.12.2016 - 00:00 Uhr
Schriller Advent bei "Michi" Scheffold
Gaggenau (tom) - Das Ratsstübel von Michaela Scheffold ist das erste Haus am (Markt)-Platz, und ihre Deko-Ideen sind fast schon Legende bei ihren Gästen. In diesem Advent hat die Gastronomin in ihrem kleinen Lokal einige schräge Ideen umgesetzt (Foto: Hegmann). »-Mehr
Rheinstetten
--mediatextglobal-- Gut vorbereitet von Trainer Hansi Brenner geht Vincent Feigenbutz in den Kampf um die vakante IBF-Intercontinental-Meisterschaft im Super-Mittelgewicht. Foto: GES

03.12.2016 - 00:00 Uhr
Großer Boxsport in Rheinstetten
Rheinstetten (red) - Es soll die Nacht der regionalen Boxsport-Größen werden, wenn heute in der Ufgauhalle in Forchheim unter anderem Vincent Feigenbutz (Foto: GES) auf Mike Keta trifft und Leon Bauer gegen Gheorghe Sabau boxt. Auch der Murgtäler Markus Fuckner steigt in den Ring. »-Mehr
Baden-Baden
Harte Kritik an der Feuerwehr

29.11.2016 - 00:00 Uhr
Harte Kritik an der Feuerwehr
Baden-Baden (hol) - Der Hamburger Brandschutzexperte Holger De Vries ging vor dem Oberlandesgericht in Karlsruhe hart mit der Baden-Badener Feuerwehr ins Gericht. Der Einsatz von giftigem Löschschaum 2010 in Sandweier (Foto: Archiv/Gernsbeck) war unnötig, meint er. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Nahezu die gesamte Breite der Jahnhallenbühne nehmen die Geehrten für ein Gruppenbild ein.Hegmann

28.11.2016 - 00:00 Uhr
Dankeschön an die Erfolgreichen
Gaggenau (hap) - Wenn Thomas Riedinger auf der Bühne der Jahnhalle eine Kerze anzündet, dann ist mal wieder "bald Weihnachten und die Sportlerehrung beginnt", wie der Moderator feststellte. Aktive und Ehrenamtliche dürfen sich über eine Auszeichnung freuen (Foto: Hegmann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsmarktbesuche zählen laut einer Umfrage zu den beliebtesten Vorhaben der Deutschen rund um Weihnachten. Wie ist das bei Ihnen?

Ich liebe Weihnachtsmarktbesuche.
Ich bin regelmäßig auf den Märkten.
Ich gehe nur ungern dorthin.
Ich besuche nie solche Veranstaltungen.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 04.12.2016

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
04.12.2016

Octomedia Rastatt gültig ab 30.11.2016

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
30.11.2016

Braun Moebel+Center Offenburg gültig ab 01.12.2016

Braun Möbel Center


Offenburg

gültig ab:
01.12.2016

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen