http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Gaggenau geht in die Vollen
20.12.2016 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Keine neuen Kredite, sondern weitere Tilgung von Schulden. Investitionen sollen durch einen Griff in die Rücklage finanziert werden. "Schule und Bildung" soll ein wesentlicher Bereich des neuen Doppelhaushalts sein. Die Planungen für die Jahre 2017 und 2018 präsentierte OB Christof Florus gestern Abend im Gemeinderat.

Die geplante Entwicklung bei dem Griff in die Ersparnisse zeigt untenstehende Grafik.

Schwerpunkte bei den Investitionen sollen sein

Schule und Bildung: Rund sechs Millionen Euro sind in den kommenden zwei Jahren geplant. Das meiste Geld fließt nach Ottenau in die Merkurschule. Die Gemeinschaftsschule werde unter anderem über Mensabau und Umbau der Fachräume aufgewertet. In einem Pressegespräch gestern Mittag machte Florus deutlich, dass er auch die Realschule in Bad Rotenfels zu einer Ganztagsschule entwickelt sehen möchte: "Stadt und Gemeinderat wären bereit, dort Geld in die Hand zu nehmen."

Familienfreundlichkeit: Die Erweiterungen der Kindergärten St. Marien (Kernstadt), St. Antonius (Ottenau) und St. Laurentius (Bad Rotenfels) werden mit zusammen 2,25 Millionen Euro veranschlagt.

Altenhilfe: 2,2 Millionen als Darlehen an die Gaggenauer Altenhilfe sind hier zu nennen für die Modernisierung des Helmut-Dahringer-Hauses.

Bürgerschaftliches Engagement: Schwimmbadvereine Ottenau (540000 Euro) und Sulzbach, Unimog-Museum (500000 Euro), Parkplätze beim Unimog-Museum (Zuschuss von 222000 Euro); Zuschüsse an Sportvereine von 105000 Euro, davon allein 56000 Euro für den FV Bad Rotenfels.

Kommunale Infrastruktur: Sanierung der Hallen ist hier zu nennen, insbesondere Traischbachhalle. 2017 soll das Untergeschoss in Angriff genommen werden. Ein Abriss der Halle sei keine bessere Lösung, so der OB.

Schwimmbadfrage: Hier sind für 2017 und 2018 zusammen derzeit 2,5 Millionen veranschlagt.

Erschließung von Baugebieten: "Pestalozzistraße" (600000 Euro), "Im Eck" Oberweier 405000 Euro; Heil VI mit 950000 Euro; "Am Neufeld" Ottenau (110000 Euro) nannte Florus. Trotz Innenverdichtung brauche Gaggenau Neubaugebiete, um die Bevölkerungszahl von 28700 halten zu können.

Hochwasserschutz: Eine "Herkulesaufgabe", die im Doppelhaushalt mit 1,75 Millionen Euro geplant ist. Den Selbach (insbesondere beim Freibad) und Querbach in Sulzbach nannte Florus. Hinzu kommt Geld für Hochwasserschutz beim Waldseebad.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Ottenau nutzt erneut den Heimvorteil

16.01.2017 - 00:00 Uhr
Ottenau nutzt den Heimvorteil
Gaggenau (tom) - Wie im Vorjahr sicherte sich die SV Ottenau mit einem 4:1-Sieg den Titel bei den Murgtalmeisterschaften. Zusammen mit dem unterlegenen Finalgegner, dem TSV Loffenau, sind die Ottenauer beim BT-Mittelbaden-Cup am 29. Januar in Niederbühl dabei (Foto: Mandic). »-Mehr
Gernsbach
´Wir sind eine reiche Stadt!´

16.01.2017 - 00:00 Uhr
"Wir sind eine reiche Stadt!"
Gernsbach (ham) - Mit humorvollen wie nachdenklichen Tönen würzte Dieter Knittel seine letzte Ansprache als Bürgermeister beim Neujahrsempfang der Stadt Gernsbach. Beim Blick auf die engagierten Jugendleiter der 22 Vereine (Foto: Metz) ist Knittel stolz: "Wir sind eine reiche Stadt!" »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Im April haben sich die Bogenschützen eine Vereinsstruktur gegeben, seit einigen Wochen sind sie ein Verein. Foto: Rohwer

14.01.2017 - 00:00 Uhr
Vom Hobby zum "e.V."
Gaggenau (er) - Vereinsleben: Das ist nur scheinbar altmodisch. Immer wieder gründen Menschen einen Verein, um gemeinsam ein Hobby verwirklichen zu können. Eines der jüngsten Beispiele aus dem Bereich Trendsportarten ist der Oberweirer Bogensportverein (Foto: Rohwer). »-Mehr
Karlsruhe
Von badischen Nazi-Gegnern lernen

14.01.2017 - 00:00 Uhr
Geschichtsportal für Baden
Karlsruhe (vn) - Der Verein "Lernort Zivilcourage & Widerstand aus Karlsruhe hat im Internet ein Geschichtsportal freigeschaltet. Es stellt Menschen aus und in Baden vor, die den Nationalsozialisten in der Weimarer Zeit und während der Nazi-Diktatur die Stirn boten (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Roboter Myon aus dem Forschungslabor Neurorobotik in Berlin: Immer mehr Menschen vertrauen bei der Geldanlage auf Maschinen. Foto: dpa

14.01.2017 - 00:00 Uhr
Angriff der Anlage-Roboter
Baden-Baden (vo) - In Zeiten, in denen sich das Sparen kaum noch lohnt, suchen Verbraucher verzweifelt nach gewinnbringenden Anlagemöglichkeiten. In der Regel führt der Weg zum persönlichen Berater bei der örtlichen Bank. Oder man fragt einfach einen Roboter... (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Stuttgart findet gerade die Touristik-Messe CMT statt. Haben Sie schon Ihren Urlaub für das Jahr 2017 geplant?

Ja.
Nein.
Ich verreise dieses Jahr nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 14.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
14.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 11.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
11.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen