B 462 in Höhe Ottenau als Vorbild
24.12.2016 - 00:00 Uhr
Von Stephan Juch

Gernsbach - Im März will das Regierungspräsidium Karlsruhe damit beginnen, den Gehweg zwischen Sandweg und "Sonnenhof" auf 1,20 Meter zu verbreitern. Zudem soll die Fahrbahndecke auf der Loffenauer Straße zwischen Bahnübergang und Flüchtlingsunterkunft erneuert werden. Das nährt bei den Anliegern die Hoffnung, dass sich auch in Sachen Lärmbelästigung etwas Positives tut, denn der Verkehr ist für sie eine nicht zu unterschätzende Belastung.

Das betonte Kurt Luft im BT-Gespräch. Er ist Fürsprecher der Anwohner der Loffenauer Straße. Sie machen sich schon lange für entsprechende bauliche Maßnahmen stark, die den Lärm reduzieren. Das haben sie bereits mit ein er entsprechenden Unterschriftenliste dokumentiert, auf der 78 Familien eingetragen sind, die im Sandweg, in der Uhlandstraße, der Scheffelstraße, dem Hans-Jakob-Weg, der Von-Bolin-Straße und direkt an der Loffenauer Straße wohnen. Kurt Luft lebt seit 50 Jahren in der Uhlandstraße. Er hat sich bereits im Jahr 1999 erstmals an das Landratsamt Rastatt gewandt mit der Bitte, in der Loffenauer Straße lärmreduzierend einzugreifen. Geschehen ist bislang nichts, außer dass es zahlreiche Begehungen und Messungen gegeben hat.

"Ich weiß, dass es schwierig ist, vor allem weil die Straße relativ schmal und Lärmschutz teuer ist", erklärt Luft. Dennoch sieht er die Möglichkeit, mit Flüsterasphalt und einer rund 300 Meter langen Lärmschutzwand entlang des Sandwegs einiges für die betroffenen Anlieger zu erreichen. "Analog zum Projekt auf der B462 in Ottenau", verweist er auf die Lärmschutz-Initiative der Ottenauer Siedler, die durch ihre hartnäckigen Forderungen letztlich zum Erfolg gekommen sind.

Im Bereich der Loffenauer Straße machen sich die Anwohner auch Sorgen im Bezug auf die geplante Erweiterung der Deponie im Leutersbachtal. Wie berichtet, soll sie auf einer angrenzenden Fläche von 5,7 Hektar erweitert werden, zudem soll der Sammelplatz für Grüngut vergrößert und ausgebaut werden. "Das bedeutet noch mehr Verkehr", blickt Kurt Luft voraus und gibt der Forderung nach entsprechenden Lärmschutzmaßnahmen auf der Loffenauer Straße Nachdruck. Den Bau des Gehwegs begrüßt Luft. Der aktuelle Zustand sei seit Jahren ein Gefahrenherd, der sich durch die Umwandlung des ehemaligen Hotels "Sonnenhof" in eine Flüchtlingsunterkunft noch verschärft habe, weil dort viele Familien mit Kindern untergebracht sind. Nach langem Hin und Her hat im August ein Expertengipfel, bestehend aus Vertretern der Mobilen Verkehrssicherheitskommission des Innenministeriums, des Regierungspräsidiums Karlsruhe, des Polizeipräsidiums Offenburg, des Landratsamts und der Stadt Gernsbach, zumindest für dieses Problem eine Lösung gefunden. Kurt Luft hofft, dass dies auch in Sachen Lärmschutz gelingt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Weisenbach
--mediatextglobal-- Auf der B 462 fahren jährlich mehr als drei Millionen Fahrzeuge. Deshalb ist ein Lärmaktionsplan nötig.  Foto: Mack

21.01.2017 - 00:00 Uhr
Aktionsplan gegen Lärm
Weisenbach (mm) - Als eine Pflichtaufgabe bezeichnete Weisenbacher Bürgermeister Toni Huber den Lärmaktionsplan. Welche Maßnahme umgesetzt wird, darüber wird der Gemeinderat beschließen. Der erarbeiteten Planung stimmte der Rat in seiner jüngsten Sitzung einhellig zu (Foto: Mack). »-Mehr
Weisenbach
--mediatextglobal-- Hauptverkehrsader für das Murgtal: Die B 462 in Weisenbach.  Foto: av / Götz

13.01.2017 - 00:00 Uhr
Lärm und Wasserversorgung
Weisenbach (mm) - Mehr als drei Millionen Fahrzeug jährlich rollen auf der B  462 durch Weisenbach. Ein Lärmaktionsplan ist auf den Weg gebracht und ein Thema bei der nächsten Ratssitzung am 19. Januar. Auch soll es ein Strukturgutachten für die Wasserversorgung geben (Foto: Götz). »-Mehr
Rastatt
Totalschaden bei Kollision auf B462

30.12.2016 - 13:10 Uhr
Totalschaden bei Kollision auf B462
Rastatt (red) - Bei einem Unfall auf der B462 ist an beiden beteiligten Autos jeweils Totalschaden entstanden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Bei der Kollision am Mittwoch war ein Autofahrer versehentlich bei Rot losgefahren. Es bildete sich zeitweise ein langer Stau (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Münchfeld: Querspange wieder auf der Agenda

27.12.2016 - 10:14 Uhr
Münchfeld: Querspange auf Agenda
Rastatt (red) - Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will die einst geplante und dann vom Regierungspräsidium wieder auf Eis gelegte Querspange zur Entlastung des Rastatter Münchfelds prüfen. Dies teilt Landtagsabgeordnete Sylvia Felder (CDU) mit (Archivfoto: Vetter). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 21. Januar ist Tag der Jogginghose. Tragen Sie das bequeme Kleidungsstück auch in der Öffentlichkeit?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 22.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
22.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen