Feuerwehr erfüllt blindem Jungen Herzenswunsch
Luca ertastet die Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers, Ulrich Rieger von der Gaggenauer Feuerwehr erklärt sie. Im Hintergrund Lucas ebenfalls blinder Bruder Dennis. Foto: fmb
02.01.2017 - 07:29 Uhr
Von Michael Bracht

Gaggenau - Vor drei Jahren hatte der heute zehnjährige Luca ein traumatisches Erlebnis. Vor dem Elternhaus des blinden Jungen in Bad Rotenfels brannte ein Kiosk lichterloh. Das Haus seiner Familie musste mitten in der Nacht evakuiert werden. Erst Stunden später konnte sie wieder zurück in ihr Eigenheim. Während dieser Zeit ist die Familie von der Feuerwehr betreut worden. Währenddessen reifte in dem Jungen der Wunsch, die Arbeit der Lebensretter besser kennenzulernen. Davon erfuhr die Gaggenauer Feuerwehr kurz vor Weihnachten - und erfüllte ihn wenige Tage danach.

Eine Ehrensache, die selbstverständlich sei, betonen die Verantwortlichen im BT-Gespräch. Deshalb haben sie zwischen den Jahren ein Treffen im Gaggenauer Rettungszentrum ausgemacht. Schon Stunden vorher war Luca aufgeregt, denn er war noch nie bei einer Feuerwehr.

So kam er mit seinen Eltern und seinem 28 Jahre alten - ebenso erblindeten - Bruder Dennis ins Rettungszentrum. Aus einem geplanten zweistündigen Besuch sind schließlich mehr als drei Stunden geworden, in denen die Zwei viel über das Feuerwehrwesen erfahren haben. Der überaus kluge und muntere Luca hatte Fragen über Fragen - und die sechs Feuerwehrangehörigen hatten die notwendigen Antworten. Besonders wissensdurstig war der blinde Junge bei den Themen Funk und allem, was mit dem Computer zu tun hat. Kein Wunder, denn sein Bruder arbeitet in der Entwicklung beim Walldorfer Softwarehersteller SAP. So kamen natürlich auch Fachgespräche über die EDV auf.

Aber auch die Fahrzeuge und die darin befindlichen Geräte imponierten dem wissbegierigen Besucher. Ohne müde zu werden wurde die Feuerwehr gefühlt und abgetastet (gesehen). Schläuche, Schere und Spreitzer, Atemschutzgeräte, Schutzkleidung der Einsatzmannschaft, Drehleiter - alles war für die beiden hochinteressant.

Aber auch wie die Schläuche gewaschen und geprüft werden, wollten sie wissen. "Das ist aber eine lange Badewanne", meinte Luca beim Abtasten und Ablaufen des Schlauchtrogs.

Fachgespräche über die EDV

Arbeit und Struktur der Feuerwehr wurden genauestens erklärt. Von dem zehnjährigen Luca kamen auch Anregungen, zum Beispiel dass Windows 7, das von den Kameraden im Rettungszentrum Gaggenau noch benutzt wird, veraltet sei.

Am Ende war für Luca klar: "Ich will später einmal eine Feuerwehrfrau, dann kann ich ab und zu auch in Feuerwehrautos mitfahren." Nun fühlen sich der blinde Junge und seine Familie sicherer. Lucas sehnlichster Wunsch ist in Erfüllung gegangen.

Gegenüber seinen Mitschülern in einer Blindenschule hat der Zehnjährige aus Bad Rotenfels nun einen Wissensvorsprung. Luca kann sie jetzt über alles informieren und erzählen, wie eine Feuerwehr funktioniert und "wie cool es bei denen abgeht".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Würzburg
Mann als blinder Passagier auf Güterzug unterwegs

05.09.2016 - 14:45 Uhr
Blinder Passagier auf Güterzug
Würzburg (lsw) - Weil er seinen Zug nach Villingen-Schwenningen verpasst hat, ist ein 25-Jähriger als blinder Passagier auf einen Güterzug gesprungen. Der Mann ist mit einem blauen Auge davongekommen. Die Fahrt dauerte eine Stunde und 15 Minuten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Hoher Schaden nach blinder Zerstörungswut

17.08.2016 - 13:58 Uhr
Schaden nach blinder Zerstörungswut
Rastatt (red) - Unbekannte haben in der vergangenen Woche auf dem Gelände der Hansjakobschule und des Kulturforums gewütet und erhebliche Schäden angerichtet, wie die Stadtverwaltung Rastatt mitteilte. Die Polizei sucht nach Zeugen, die etwas beobachtet haben (Foto: Stadt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 21. Januar ist Tag der Jogginghose. Tragen Sie das bequeme Kleidungsstück auch in der Öffentlichkeit?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 15.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
15.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen