Gemeinsam auf gutem Weg
Bei der Jahreshauptversammlung des Staufenberger Handwerker- und Heimatvereins werden treue Mitglieder ausgezeichnet. Foto: Uebel
09.01.2017 - 00:00 Uhr
Gernsbach (ueb) - Gerd Grabenstätters Feststellung "Wir sind ein gesunder Verein" bezog sich sicherlich nur zum Teil auf die glücklicherweise nicht zu beklagenden Todesfälle der Vereinsmitglieder. Der obligate Programmpunkt fast jeder Jahreshauptversammlung fand trotzdem statt. Nur erhoben sich die Versammelten für ungenannte Freunde, Verwandte und Bekannte, aber auch für alle Opfer weltweiter Kriege, von Terror und Gewalt auch in unserem Land. Seinem Wunsch, auf diesen Zusatz im nächsten Jahr verzichten zu können, konnte sich keiner der Anwesenden entziehen.

Der Vorsitzende und alle, die während der Versammlung über Gewesenes und Geplantes berichteten, hatten nur Positives vorzulesen. Angefangen mit der guten Kassenlage des Vereins, über die der Kassierer Dieter Hutt Zahlen vorlegte, durch die Kassenprüfer Walter Kastel und Harry Bender bestätigt, nahm die Erinnerung an einen Ausflug zum Hambacher Schloss, den die Vereinsmitglieder im vergangenen Jahr unternahmen, einen bedeutsamen Teil ein. Derart erfolgreich sahen die anwesenden Mitglieder des Vereins und des Vorstands keinen Grund für einen personellen Wechsel an der Vereinsspitze. Nach den durch Rudi Seifried geleiteten Wahlen bleibt Grabenstätter im Amt des Vorsitzenden, ihm zur Seite sein Stellvertreter Rolf Schmeiser. Dieter Hutt behält sein Amt des Kassierers, Jürgen Wobst die Funktion des Schriftführers. Hans Liebmann, Hans Lambrecht, Konrad Westermann, Ewald Bender, Fred Bender und Heinz Bender werden ihre Aufgaben als Beisitzer auch weiterhin erfüllen.

Was für den Verein 2016 noch wichtig war, zählte Grabenstätter auf: Die Teilnahme an der Neujahrspräsentation der Staufenberger Vereine im Januar und im Mai am internationalen Museumstag durch die Öffnung der Handwerker- und Heimatstube für Besucher, und, gerade einmal einen Monat her, der Aufbau einer alten Mostpresse. Aber auch für 2017 stehen Termine im Vereinskalender. Da ist zuerst die Neujahrspräsentation der Staufenberger Vereine. Und der Vorschlag, sich am Festumzug der Scheuerner Dorfgemeinschaft anlässlich des 750. Jubiläums des Gernsbacher Stadtteils am dritten Juli-Wochenende zu beteiligen. "Die Vorstandschaft kann sich unsere Teilnahme gut vorstellen", betonte Grabenstätter. "Eine gute Gelegenheit für einen solchen Traditionsverein wie unseren. Nun sind alle 121 Mitglieder gefragt."

Mitglieder ausgezeichnet

Dass ein Verein nur durch aktives Mittun erfolgreich sein kann, zeigte sich durch die Ehrung langjähriger Mitgliedschaft. Die entsprechenden Urkunden erhielten Udo Fortenbacher für 25 Jahre, Hans Liebmann und Otmar Bender für 40 Jahre Zugehörigkeit zum Staufenberger Handwerker- und Heimatverein. Rolf Schmeiser, Karl-Willi Ulrich und Jürgen Kilgus gehören seit 50 Jahren dazu, auf Konrad Kurz, Horst Bender und Hans Baumgartner kann der Verein sogar seit 60 Jahren zählen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Manche Menschen halten das Gesundheitswesen selbst für einen Patienten. Eine kommunale Gesundheitskonferenz könnte ein kleiner Therapiebaustein sein.  Foto: dpa

19.01.2017 - 00:00 Uhr
Regionales Forum für Gesundheit
Rastatt (ema ) - Der Landkreis Rastatt will in diesem Jahr eine "kommunale Gesundheitskonferenz" aus der Taufe heben. Nach Darstellung von Sozialdezernent Hubert Schmidutz zeichnet sich mittlerweile ab, dass der Stadtkreis Baden-Baden sich einklinken will (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Lehrer Swen Löbbicke (von links), Emma Hoogendoorn und Moritz Kast zeigen anhand ihres Modells, wie die Schulsolaranlage ihrer Firma Freesowa aussehen soll.  Foto: Metz

19.01.2017 - 00:00 Uhr
Lehrreiche Firma für Gymnasiasten
Gernsbach (ham) - Die neue Schülerfirma Freesowa (Foto: Metz) plant nicht nur eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Die neun Jungunternehmer wollen auch die anderen Schulen in Gernsbach für ein Solarprojekt begeistern. »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Die Brückensanierung ist ein großer Kostenfaktor im Gemeindehaushalt.  Foto: av / Vogt

19.01.2017 - 00:00 Uhr
Leitbild gefordert
Forbach (mm) - Die Sprecher der im Forbacher Gemeinderat vertretenen Fraktionen und Parteien äußerten sich zum Haushalt. Trotz Kritik wurde er einstimmig gebilligt. Ein Schwerpunkt ist die Brückensanierung, ein Leitbild für die Gemeindeentwicklung wird gefordert (Foto: Vogt). »-Mehr
Freiburg
Tod eines Erntehelfers - Landwirt steht vor Gericht

18.01.2017 - 11:08 Uhr
Landwirt steht vor Gericht
Freiburg (lsw) - Wurde ein Mann zur Arbeit in praller Sonne gezwungen? Mit dieser und anderen Fragen rund um den Tod eines rumänischen Erntehelfers beschäftigt sich seit Mittwoch das Amtsgericht Freiburg. Einem Landwirt wird fahrlässige Tötung vorgeworfen (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Offenburg
Franz Burda gestorben

18.01.2017 - 10:19 Uhr
Franz Burda gestorben
Offenburg (lsw) - Er trug einen großen Namen - Franz Burda, ältester Sohn des Gründers des Medienkonzerns Burda, ist tot. Er starb am Dienstag in seinem Haus in Offenburg, wie sein Sekretariat am Mittwoch berichtete. Franz Burda wurde 84 Jahre alt (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Seit 60 Jahren stellt die Polizei mit Radargeräten Temposündern nach. Glauben Sie, dass solche Kontrollen die Verkehrssicherheit erhöhen?

Ja.
Teilweise.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 15.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
15.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen