Meisterkonzerte, eine CD-Aufnahme und brisante Themen
Martin Klett (li.) und Sebastian Manz gastieren am 19. März in der Stadthalle. Foto: pr
13.01.2017 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - Hochkarätigen Musikerinnen und Musikern sowie Schriftstellern und Literaten eine Plattform bieten - dies ist das Anliegen der Kulturgemeinde Gernsbach. Seit mehr als 50 Jahren bereichert sie das kulturelle Leben im Murgtal. Am Mittwoch stellten die Organisatoren ihr neues Halbjahresprogramm vor.

Geplant sind drei Meisterkonzerte sowie zwei Lesungen. Gewinnen konnte man für einen Auftritt auch Dr. Wilfried Buchta. Er will mit den Zuhörern über sein jüngstes Buch: "Die Strenggläubigen. Fundamentalismus und die Zukunft der islamischen Welt" diskutieren. Eröffnet wird die Spielsaison 2017 am 22. Januar mit dem Leipziger Streichquartett.

Zufrieden zeigten sich die Vorstandsmitglieder Hans-Christoph Graf von Nayhauss, Peter Oetker und Prof. Wolfhard Pencz mit den Veranstaltungen im letzten Halbjahr. "Bei der Literatur war leider ein Einbruch zu verzeichnen", bedauerte von Nayhauss ein schwindendes Publikumsinteresse.

Als stabil bezeichnete Vorstandsmitglied Oetker die Zahl der Mitglieder mit derzeit 185. Der Freundeskreis besteht aus 140 Personen.

Das Leipziger Streichquartett ist in der Welt der Klassik eines der herausragenden Ensembles. Nach Gernsbach kommt das Weltklasse-Quartett am 22. Januar. Es will Werke der Komponisten Ludwig van Beethoven, Alexander Borodin und Johannes Brahms in der Stadthalle erklingen lassen.

Das nächste Meisterkonzert ist für den 19. März geplant. Klarinettist Sebastian Manz und Pianist Martin Klett sind zwei vielversprechende junge Meister. Den großen Durchbruch bescherte Manz der sensationelle Erfolg beim internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008. Er gewann damals den seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen ersten Preis in der Kategorie Klarinette, zudem ist er Echo-Klassik-Preisträger. Musikerkollege Martin Klett gewann im gleichen Zeitraum den Deutschen Musikwettbewerb. Beide sind gefragte Solisten. Sie wollen unter anderem mit Werken von Carl Maria von Weber begeistern.

Das in diesem Veranstaltungshalbjahr präsentierte letzte Meisterkonzert mit Kristóf Baráti (Violine) István Várdai (Violoncello) und Klára Würtz (Klavier), ist auch für die Kulturgemeinde eine Besonderheit. Denn die Künstler haben angekündigt, wegen der guten Akustik in der Stadthalle dort auch ihre neue CD einspielen zu wollen. Seit den ersten Auftritten der Künstler in der Papiermacherstadt haben diese eine steile internationale Karriere gemacht. Beleg dafür ist unter anderem ein umjubeltes Konzert im Festspielhaus Baden-Baden im Dezember. Bei dem für den 23. April angesetzten Konzert können die Zuhörer Kompositionen von Maurice Ravel hören. Musiziert wird von den Künstlern auf einer Violine und einem Violoncello von Stradivari.

Zwischen den Konzerten lädt die Kulturgemeinde zu Lesungen und Diskussionsrunden ein. Am 8. Februar wird Dr. Wilfried Buchta zu Gast in der Stadthalle sein. 14 Jahre war der Islamwissenschaftler und Publizist für internationale Organisationen - auch für die UN - im arabischen Raum tätig. In seinen Büchern zeigt er neben den gescheiterten politischen und militärischen Strategien des Westens vor allem die Rolle der Konfessionskonflikte zwischen Sunniten und Schiiten auf.

Sein neuestes Buch bringt am 12. März auch Wilhelm Genazino mit nach Gernsbach. Der Büchner-Preisträger beschäftigt sich in seinen Publikationen mit Menschen, die am Rand der Leistungsgesellschaft ihr Dasein fristen.

Alle Veranstaltungen finden in der Stadthalle statt. Beginn ist bis auf die Lesung mit Dr. Buchta (19 Uhr) um 18 Uhr.

www.kulturgemeinde-

gernsbach.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 21. Januar ist Tag der Jogginghose. Tragen Sie das bequeme Kleidungsstück auch in der Öffentlichkeit?

Ja, regelmäßig.
Ja, ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Aldi Sued Rastatt gültig ab 15.01.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
15.01.2017

Octomedia Rastatt gültig ab 18.01.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
18.01.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen