http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vereinsauflösung ist abgewendet
Mit dem neu gewählten Vorstand ist die Auflösung des Schulfördervereins Forbach-Weisenbach vom Tisch. Foto: Gareus-Kugel
28.01.2017 - 00:00 Uhr
Forbach (vgk) - Der Schulförderverein Forbach-Weisenbach hat einen funktionsfähigen Vorstand. Die außerordentliche Sitzung des Vereins am Donnerstagabend in der Aula der Klingelbachschule in Forbach war gut vorbereitet. Für alle Posten fand sich ein Bewerber oder eine Bewerberin. Nur zwei Beisitzer wurden noch gebraucht. Vier Personen erklärten sich bereit, auf diesen Positionen im Förderverein mitzuarbeiten. Eine Vereinsauflösung ist somit abgewendet.

Vorsitzende bleibt Eva Mittelsdorf. Ebenso gehören dem Vorstand Isabelle Lammers (stellvertretende Vorsitzende), Nicole Spissinger (Kassiererin), Frank Beeren (Schriftführer) sowie die Beisitzer Tanja Sorg, Simone Weber, Savas Aydogdu und Daniela Frank an. Kassenprüfer sind Adi Marxer und Helge Rieger, der Rektor der Klingelbachschule. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig in ihre Ämter gewählt. "Der Förderverein lebt wieder und er ist handlungsfähig", freute sich nach dem Wahlvorgang ein erleichterter Harald Efthymiou, bisheriger stellvertretender Vorsitzender.

Bange Wochen liegen hinter den Vereinsmitgliedern, nachdem bei der regulären Jahreshauptversammlung am 26. November 2016 nur wenige Personen Bereitschaft gezeigten sich für die gute Sache zu engagieren (das BT berichtete). Die Auflösung des Vereins stand im Raum. Dennoch entschieden sich die damals Anwesenden für ein Weiterbestehen der Organisation.

Viel Überzeugungsarbeit musste von Mittelsdorf und Kassiererin Nicole Spissinger in den vergangenen acht Wochen geleistet werden, um den Verein zu retten. Von großer Bedeutung war auch die Frage, ob es sinnvoll sei, auch in Zukunft beide Schulen, die Forbacher Klingelbachschule und die Weisenbacher Johann-Belzer-Grund- und Werkrealschule als Förderverein zu unterstützen. "Was wir brauchen, ist die Sichtweise und Mitwirkung der Weisenbacher Eltern. Ein Förderverein ist für eine Gemeinde wichtig", erläuterte die Vorsitzende.

Mit der Wahl hielten zwei Personen aus Weisenbach Einzug in den Vorstand. Unumwunden stimmte Harald Efthymiou der Meinung von Mittelsdorf zu. Ziel sei, "Schule und Schulleben zu unterstützen, das Schulleben der Kinder zu begleiten und wenn es irgendwo finanziell klemmt einzuspringen". "Wir sind super aufgestellt", freute sich Mittelsdorf.

Unterstützt wird im laufenden Schuljahr vom Verein der Vortrag "Das Lernen lernen". Bezahlt wurde auch für beide Schulen die Schülerzusatzversicherung. Der Stärkung des "Wir-Gefühls" soll in weiteren Projekten, durchgeführt vom "Verein lebenswertes Murgtal" für die ersten bis vierten Klassen, Priorität eingeräumt werden. Auch wird über eine Anschaffung von T-Shirts oder Mützen mit dem Logo des Fördervereins nachgedacht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Hörden sieht sich gewappnet

21.01.2017 - 00:00 Uhr
Fürs Schnurren gewappnet
Gaggenau (tom) - Auch in diesem Jahr wird es an vier Donnerstagen vor Fasnacht Schnurren geben, auch dieses Mal setzen die Verantwortlichen auf ihr Konzept. "Unser Ziel ist, jedes Jahr in punkto Sicherheit ein bisschen besser zu werden", erklärt Ralf Weber (Foto: Radioman). »-Mehr
Baden-Baden
Elke Heidenreich liest

11.11.2016 - 13:23 Uhr
Elke Heidenreich liest
Baden-Baden (red) - Der Förderverein des Hospiz Kafarnaum konnte die Schriftstellerin Elke Heidenreich für eine Lesung mit Musik gewinnen. Die kostenfreie Veranstaltung findet am Freitag, 11. November, ab 19 Uhr in die Lutherkirche Lichtental statt (Foto: Leonie von Kleist). »-Mehr
Gaggenau
Vier Touren um Michelbach

09.10.2016 - 07:30 Uhr
Vier Touren um Michelbach
Gaggenau (red) - Der Michelbacher Rundwegwandertag feiert am heutigen Sonntag Jubiläum. Vier verschiedene Touren stehen zur Auswahl. Beim Rundwegwandertag, den die Ortsverwaltung mit den Rundwegfreunden ausrichtet, kann man auf das zehnjährige Bestehen blicken (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Schuldenkrise in Griechenland flammt als Thema wieder auf. Machen Sie sich Sorgen um die Währungsunion?

Ja, sehr.
Ja, ein bisschen.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 15.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
15.02.2017

Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen