http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Sulzbach: Messerattacke in Flüchtlingsunterkunft
Sulzbach: Messerattacke in Flüchtlingsunterkunft
15.02.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Mit Küchenmessern gingen am Montagabend in einer Flüchtlingsunterkunft in der Dorfstraße in Sulzbach zwei Männer aufeinander los. Die beiden 36-Jährigen verletzten sich an den Händen. Die Polizei war mit acht Beamten im Einsatz: Vier aus dem Revier in Rastatt, eine Streife aus dem Revier Gaggenau sowie zwei Diensthundeführer.

Nach einer Erstbehandlung durch den Rettungsdienst wurden die Männer in ein Krankenhaus transportiert, von dort wurden sie später in ihre Unterkunft zurückgebracht.

Gegen 18 Uhr ist der Streit zwischen zwei syrischstämmigen Familien in der Dorfstraße ausgebrochen, berichtet die Polizei: "Die Lage konnte durch die eingesetzten Kräfte unter Kontrolle gebracht werden." Das Polizeirevier Gaggenau ermittelt die genaueren Hintergründe der Auseinandersetzung.

Fast ein Jahr ist das Zweifamilienhaus von Flüchtlingen in der Anschlussunterbringung bewohnt, sagte Michael Ibach im BT-Gespräch. Er ist Leiter des Helferkreises Flüchtlinge in Sulzbach und Mitglied des Ortschaftsrats. "Wir sind überrascht. Trotz der Nähe zu den Leuten hatten wir nicht das Gefühl, dass eine Eskalation drohte. Im Haus war es bisher friedlich." Das Klima zwischen den beiden betroffenen Familien sei aber nicht besonders gut gewesen. Man habe registriert, dass die Kinder nicht miteinander spielen. Beide Familien kommen zwar aus Syrien, eine davon sei jedoch kurdischer Herkunft. Sie sind in verschiedenen Stockwerken untergebracht.

Neben den beiden sechsköpfigen Familien (jeweils Vater, Mutter, vier Kinder) wohnen in dem Haus vier alleinstehende junge Frauen aus Eritrea, zwei Frauen aus Syrien und eine Frau aus Somalia. Insgesamt also 19 Personen, darunter zwei Männer - die beiden Messerstecher.

"Werden Unterstützung zurückfahren"

Die zwei Familien gehörten zum Personenkreis, der als erster im April 2016 in das Haus eingezogen ist, berichtet Ibach. Die Fluktuation dort sei äußerst gering. "Die Bewohner haben die ersten Schritte der Integration hinter sich", sagt er, "die verschiedenen Nationalitäten waren noch nie ein Problem."

Der Helferkreis Flüchtlinge besteht nach Ibachs Angaben aus einer Kernmannschaft von zehn bis zu 15 ehrenamtlichen Aktiven. "Wir waren sehr irritiert und enttäuscht, dass so etwas passieren kann", erzählt er von der Zusammenkunft des Helferkreises am Montagabend: "Wir können jetzt nicht direkt zur Tagesordnung übergehen. Wir werden die Hilfe ein Stück weit zurückfahren - zum Beispiel bei der Unterstützung bei Besorgungen." Auch das geplante Engagement bei der Einrichtung von Internetzugängen werde vorerst auf Eis gelegt - "um ein Signal zu setzen", so Michael Ibach.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Offenburg
U-Haft nach Messerattacke auf Polizisten

17.08.2016 - 12:22 Uhr
U-Haft nach Attacke auf Polizisten
Offenburg (lsw) - Nach einem Messerangriff auf zwei Polizisten in Offenburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 30-Jährigen erhoben. Der Mann habe Ende Juni die Beamten bedroht und das Messer erst weggelegt, als die Polizisten ihre Waffen zogen (Symbolfoto: red). »-Mehr
Rheinstetten
Haftbefehl nach tödlicher Messerattacke

04.08.2016 - 17:55 Uhr
Haftbefehl nach Messerattacke
Rheinstetten (lsw) - Nach der tödlichen Messerattacke in Rheinstetten ist Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, hatte sich dessen Gesundheitszustand zuvor stabilisiert (Symbolfoto: red). »-Mehr
Stuttgart
Polizeiangreifer außer Lebensgefahr

11.07.2016 - 15:20 Uhr
Polizeiangreifer außer Lebensgefahr
Stuttgart (lsw) - Der 33-Jährige, der nach einer Messerattacke auf einen Polizisten durch Schüsse verletzt wurde, ist außer Lebensgefahr. Der Mann sollte noch im Laufe des Montags vernommen werden. Auch dem Beamten , der am Hals verletzt wurde, gehe es besser (Symbolfoto: red). »-Mehr
Nagold
Messerattacke auf Familienfeier

28.05.2016 - 09:55 Uhr
Messerattacke auf Familienfeier
Nagold (red) - Drama auf einer Familienfeier am Freitagnachmittag: Ein Mann ging mit einem Küchenmesser auf seine Verwandschaft los und verletzte seine eigene Mutter schwer. Der 38-Jährige leidet nach ersten Ermittlungen unter einer psychischen Erkrankung (Symbolbild: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Wochenende wurde in Rust die neue Miss Germany gewählt. Glauben Sie, dass solche Wettbewerbe gegen neuere Castingformate bestehen können?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 15.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
15.02.2017

Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen