http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Straßensanierung genießt oberste Priorität
Seit Jahren ist die Sanierung der Weisenbacher Weinbergstraße ein Thema. Der Gemeinderat vergibt in seiner Sitzung am 22. Februar die Aufträge.  Foto: av / Götz
17.02.2017 - 00:00 Uhr
Weisenbach (mm) - Was lange währt, wird endlich gut, so hatte es Weisenbachs Bürgremeister Toni Huber bei der Einbringung des Haushalts für 2017 formuliert. Gemeint ist das Großprojekt Sanierung der Weinbergstraße. Auch die Sprecher der Gemeinderatsfraktionen waren sich einig - die Weinbergstraße hat oberste Priorität.

In der Sitzung am Mittwoch, 22. Februar, wird das Gremium die Arbeiten zum "eigentlichen Beginn" der Bauarbeiten vergeben, erläuterte Hauptamtsleiter Walter Wörner im BT-Gespräch. Rund zwei Millionen Euro wird das Volumen der Aufträge betragen, zwei Unternehmen haben ihre Angebote abgegeben. Vergeben werden sollen die Tiefbauarbeiten, für Ver- und Entsorgungsleitungen sowie für den Straßenbau von der Bahnbrücke bis zur Einmündung der Professor-Krieg-Straße. Die Baumaßnahmen sollen am 20. März beginnen.

Umfangreich sind die geplanten Arbeiten im "Untergrund". So müssen Rohre aufdimensioniert und erneuert werden, da die oberhalb des Sanierungsgebiets liegenden Wohnviertel wie das "Birket" über diese entwässert werden.

Derzeit herrscht Pause auf der Baustelle. Die umfangreichen vorbereitenden Arbeiten, die Unterquerung der Bahnlinie mit Ver- und Entsorgungsrohren und der Bau der dazu erforderlichen Absenkschächte sind abgeschlossen, die betroffenen Straßenabschnitte in der Weinberg- und Eisenbahnstraße sind momentan wieder befahrbar.

Dies wird sich mit dem Beginn der Bauarbeiten aber ändern. "Die Anwohner werden mit massiven Einschränkungen klar kommen müssen", machte Wörner die Dimension noch einmal deutlich.

Gleichwohl - die Verwaltung hat ihre "Hausaufgaben" gemacht und die Bürgerschaft umfassend über das Vorhaben informiert. So werden beispielsweise Sammelstellen für Müllgefäße eingerichtet, da die Entsorgungsfahrzeuge den Baustellenbereich nicht anfahren oder dort nicht wenden können.

Für den zweiten Bauabschnitt besteht folgender Zeitplan: Beginn der Arbeiten am 20. März. Von diesem Datum an bis zum 28. Juni ist die Auswechslung des Mischwasserkanals vorgesehen. Anschließend soll bis Anfang September die Auswechslung der Wasserversorgung erfolgen. Der Straßenausbau soll von Mitte September 2017 bis Anfang September 2018 in acht Abschnitten erfolgen.

Weiterer Tagesordnungspunkt der Sitzung ist die Terminfestlegung für die Bürgermeisterwahl. Diese soll am 24. September parallel mit der Bundestagswahl erfolgen (das BT berichtete).

Bauanfragen, Bürgerfragestunde, Informationen, Anfragen der Gemeinderäte, Bekanntgaben sowie die Annahme von Spenden und Zuwendungen vervollständigen die Tagesordnung. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Rathaus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Der Bauausschuss informiert sich vor seiner Sitzung auf dem Leo über die Baustelle. Foto: Holzmann

17.02.2017 - 00:00 Uhr
Leo: Uhlig gelobt Besserung
Baden-Baden (hol) - Vor Ort hat sich der gemeinderätliche Bauausschuss vor seiner Sitzung über die Sanierung des Leopoldsplatzes informiert (Foto: Holzmann). Bürgermeister Alexander Uhlig versprach bei dieser Gelegenheit erneut, künftig besser über das Thema zu informieren. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Weiterhin im Fokus: Leopoldsplatz. Um die Prüfung der Auftragsvergabe für die Sanierung gibt es widersprüchliche Aussagen. Foto: Walter

14.02.2017 - 00:00 Uhr
Leo-Sanierung weiter im Fokus
Baden-Baden (hol) - Die Großbaustelle im Herzen der Stadt am Leopoldsplatz (Foto: Walter) steht weiterhin im Fokus. Um die angebliche rechtliche Prüfung der Auftragsvergabe für die Sanierung gibt es Unklarheiten. Die Gemeindeprüfungsanstalt hat der Verwaltungsspitze widersprochen. »-Mehr
Baden-Baden
Bauunternehmer Weiss wehrt sich gegen Mauschelei-Vorwürfe

04.02.2017 - 00:00 Uhr
Leo-Baustelle weiter im Fokus
Baden-Baden (hol/sre) - Bei zwei Terminen stand die Leo-Baustelle (Foto: Reith) im Fokus: Mehr als 50 interessierte Bürger nutzten die Gelegenheit zur öffentlichen Baubegehung, und der ausführende Bauunternehmer Roland Weiss stellte sich Fragen von Journalisten und Stadträten. »-Mehr
Baden-Baden
Leopoldsplatz: Künftig städtisches Vierer-Team verantwortlich

03.02.2017 - 00:00 Uhr
Leo-Mehrkosten: Neue Entwicklung
Baden-Baden (hol) - Nach Tagens des Schweigens ist Bewegung in die Affäre um die beträchtlichen Mehrkosten für die Sanierung des Leopoldsplatzes (Foto: Archiv/Mohr) gekommen. Baubürgermeister Alexander Uhlig hat die Organisation der Baustelle auf mehr Schultern verteilt. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Der begehbare Infrastrukturkanal ist auf dem Leo teilweise schon eingebaut. Aber: Es wird teurer als geplant. Foto: Reith

01.02.2017 - 00:00 Uhr
Leo-Kosten: OB sagt noch nichts
Baden-Baden (sre) - Zu den enormen Kostensteigerungen bei der Leo-Baustelle (Foto: Reith) wollte Oberbürgermeisterin Margret Mergen am Montag im Gemeinderat noch nichts sagen. Sie kündigte aber an, alle Fragen in der nächsten Sitzung des Bauausschusses zu beantworten. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Wochenende wurde in Rust die neue Miss Germany gewählt. Glauben Sie, dass solche Wettbewerbe gegen neuere Castingformate bestehen können?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


Online-Beilagen
Octomedia Rastatt gültig ab 15.02.2017

Octomedia


Rastatt

gültig ab:
15.02.2017

Aldi Sued Rastatt gültig ab 19.02.2017

Aldi Süd


Rastatt

gültig ab:
19.02.2017

© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen