http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Böswilliger Fehlalarm legt Murgtal-Center lahm
04.04.2017 - 00:00 Uhr
Von Heiko Borscheid

Gaggenau - Ein schriller Alarmton ertönte gestern Vormittag kurz nach zehn Uhr im Murgtal-Center. Lautsprecherdurchsagen in mehreren Sprachen wiesen sowohl Kunden als auch Mitarbeiter auf einen technischen Defekt hin. Alle Personen im Einkaufszentrum mussten dieses umgehend verlassen - egal, ob gerade auf der Hantelbank im Fitnessstudio, beim Kaffeetrinken oder beim Frisör unter der Haube.

Schnell bildete sich vor dem Haupt- und dem Seiteneingang eine Menschentraube. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch niemand, was der Grund für den Alarm war. Bunt gemischt war die Menschenansammlung auf dem "Bankenplatz". Unter die Mitarbeiter und Kunden sämtlicher Geschäfte mischten sich die entsprechend gekleideten Sportler aus dem Fitnessstudio. Nach Aussage der Studioleitung habe sich zum Zeitpunkt des Alarms niemand in der Sauna befunden.

Die Gaggenauer Feuerwehr rückte mit zwölf Mann und zwei Fahrzeugen an. Die Polizei war mit zwei Beamten im Einsatz. Gegen 10.45 Uhr stellte sich dann der Grund für die Aufregung heraus: Ein Unbekannter hatte im Erdgeschoss des Treppenhauses die dünne Scheibe des Notrufkastens der Brandmeldeanlage eingeschlagen und den Knopf betätigt. Danach nahmen die Automatismen ihren Lauf: Als wäre solch ein - nach Aussagen der Mitarbeiter erstmaliger - Vorfall an der Tagesordnung, lief die Evakuierung in geordneten Bahnen ab. Zu keiner Zeit machte sich Panik unter den Personen, die das Murgtal-Center verlassen mussten, breit. Nachdem die Ursache für den Alarm gefunden war, wurde das Center schnell wieder geöffnet.

Die Chance, dass der Täter gefunden wird, bezeichnete die Polizei als sehr gering. Im Treppenhaus befinden sich keine Kameras, und Augenzeugen gibt es offensichtlich keine.

Sollte der Täter allerdings ermittelt werden, muss er neben der ohnehin erfolgenden Anzeige auch die Kosten des Feuerwehreinsatzes bezahlen. Mehrere hundert Euro fallen dafür an, die im anderen Fall der Steuerzahler berappen muss, wie Hauptbrandmeister Dieter Spannagel auf Nachfrage erklärte.

Die Ausfälle für die Händler sind schwer zu beziffern. "Es war zum Zeitpunkt des Alarms jedenfalls gut was los", sagte die stellvertretende Leiterin des Rewe-Marktes, Nicole Weis. Für Saskia Rieger vom TUI-Reisecenter war es eher weniger problematisch: "Der Kunde hat einfach mit mir vor der Tür gewartet und ist im Anschluss wieder mit rein."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Deutlich weniger Brandeinsätze

25.03.2017 - 00:00 Uhr
Deutlich weniger Brandeinsätze
Baden-Baden (rap) - Deutlich weniger Brandeinsätze, aber eine konstant hohe Anzahl von Fehlalarmen, so lautet die Bilanz der Feuerwehr Baden-Baden für 2016. Für Aufsehen im vergangenen Jahr sorgte ein Schuppen, der Feuer fing und auf das Wohnhaus übergriff (Foto: av/bema). »-Mehr
Muggensturm
Verdächtiges Päckchen stellt sich als harmlos heraus

17.10.2016 - 12:33 Uhr
Fehlalarm in Asylunterkunft
Muggensturm (hve) - Eine Flüchtlingsunterkunft in Muggensturm wurde am Montag wegen eines verdächtigen Päckchens evakuiert. Wie ein Sprecher der Polizei dem BT mitteilte, handelte es sich aber um einen Fehlalarm. In dem Päckchen befanden sich Lebensmittel (Symbolfoto: red). »-Mehr
Berlin / Stuttgart
Absichtlicher Fehlalarm kann teuer werden

06.08.2016 - 18:37 Uhr
Absichtlicher Fehlalarm
Berlin/Stuttgart (lsw) - Nach den jüngsten Terroranschlägen in Deutschland warnt die Polizei vor absichtlichen Fehlalarmen. In Baden-Württemberg müssen Trittbrettfahrer mit erheblichen finanziellen Konsequenzen rechnen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums (Symbolfoto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach gerade einmal zwei sonnigen Tagen folgen ab Dienstag wieder Regen und Kälte. Sind Sie genervt vom ständigen Wetterumschwung?

Ja.
Nein.
Das gehört zum April.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen