http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kein Platz für auswärtige Kinder
Höhere Geburtenrate und Zuwanderung sorgen für hohe Belegungszahlen in Kindergärten. Foto: dpa
07.04.2017 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Plätze nur für Kleinkinder aus Gaggenau - in den Betreuungseinrichtungen der Stadt können derzeit keine auswärtigen Kinder angenommen werden. Dies hat die Stadtverwaltung bestätigt.

Den Mitgliedern des Gemeinderats und in der Verwaltung ist das Thema bekannt: Wer in Gaggenau einen Betrieb hat und Gewerbesteuer zahlt, aber nicht in der Großen Kreisstadt wohnt, hat keinen Anspruch darauf, sein Kind in einer städtischen Einrichtung betreuen zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle, wenn die Einrichtungen am benachbarten Wohnsitz des Kindes nicht den Wünschen der Eltern entsprechen - zum Beispiel bei den Betreuungszeiten am Nachmittag.

Höhere Geburtenraten und einen Bevölkerungsanstieg durch Zuzug sowie Bedarf durch Anschlussunterbringung von Flüchtlingen und Migranten hat die Stadt als Gründe für die Situation ausgemacht.

"Tatsache ist, dass die Stadt gerade auf dem Gebiet der Kleinkindbetreuung stets darauf zielt, der Nachfrage gerecht zu werden", betont die Stadtverwaltung. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde beispielsweise die Erweiterung des Kindergartens St. Antonius beschlossen - von derzeit rund 100 Plätzen auf künftig über 150 - plus zwölf Krippenplätzen für die bis zu Dreijährigen. Satte 2,4 Millionen Euro sollen Umbau und Erweiterung kosten - nach derzeitigem Stand.

Aus dem Rathaus heißt es mit Blick auf die Gemeindeordnung: "Dieses Geld nimmt die Stadt gerne in die Hand - für ihre Bürgerinnen und Bürger, die hier ansässig sind und für die sie in erster Linie verantwortlich ist. Die Stadt kann allerdings nicht die Kleinkindbetreuung für die Nachbarkommunen und dort wohnhafter Bürgerinnen und Bürger übernehmen - zumal in einer Zeit, in der die Nachfrage nach Kleinkindbetreuungsplätzen gerade vonseiten der Gaggenauer Bürger besonders groß ist." Diese Nachfrage führe dazu, dass gegenwärtig Plätze ausschließlich für Gaggenauer zur Verfügung gestellt werden könnten: "Ausnahmen sind derzeit nicht möglich."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
--mediatextglobal-- Das teilabgebrochene ehemalige Kurhaus Hundseck wird morgen zur Zwangsversteigerung aufgerufen. Foto: Willi Walter

27.04.2017 - 00:00 Uhr
Hundseck wird zwangsversteigert
Ottersweier (gero) - Zum dritten Mal innerhalb von zehn Jahren steht das ehemalige Kurhaus Hundseck am Freitag vor dem Amtsgericht Baden-Baden zur Zwangsversteigerung an. Beginn ist um 9 Uhr im großen Sitzungssaal 118 des kurstädtischen Justizgebäudes (Foto: Walter). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Das Modell zeigt, wie sich das Franz-Areal präsentieren soll: Als offenes Gebiet, wo zwischen Schlossgalerie und Murg nach wie vor Bier gebraut, aber auch gewohnt wird.  Foto: Astoc

27.04.2017 - 00:00 Uhr
Wohnen neben Brauerei und Fluss
Rastatt (dm) - Ein Hotel mit Gastronomie neben dem denkmalgeschützten Brauereigebäude, Wohnhäuser entlang der Schlossgalerie-Rückseite und Mehrfamilienhäuser mit Blick auf die Murg: So stellen sich die Planer die nahe Zukunft auf dem Franz-Areal in Rastatt vor (Foto: pr). »-Mehr
Gernsbach
Satzungsänderung findet nur teilweise Zustimmung

27.04.2017 - 00:00 Uhr
Diskussion um Satzungsänderung
Gernsbach (bor) - Für reichlich Diskussionsstoff sorgte bei der Jahreshauptversammlung des Forums Zehntscheuern die Änderung der Satzung. Nach intensiver Debatte wurde lediglich ein Paragraf geändert, eine weitere vorgesehene Änderung zunächst zurückgestellt. (Foto: Büro Säubert/av) »-Mehr
Baden-Baden
Erstklässler meistern Fitnessübungen

27.04.2017 - 00:00 Uhr
"Toben macht schlau"
Baden-Baden (up) - Etwa 460 Erstklässler aus Baden-Baden und Sinzheim nehmen an dem Projekt "Toben macht schlau" teil (Foto: up). Bereits zum zwölften Mal sind dafür rund 60 ehrenamtliche Helfer der Sportstiftung Kurt Henn im Einsatz, die das Projekt im Jahr 2005 ins Leben gerufen hat. »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Solange eine Hälfte als Baumateriallager dient, kann der Schulsportplatz nur eingeschränkt genutzt werden. Entlang der Speyerer Straße sollen später einige Parkplätze angelegt werden. Foto:  Heck

26.04.2017 - 00:00 Uhr
Neue Parkplätze beim Bolzplatz
Elchesheim-Illingen (HH) - Der Gemeinderat hat sich am Montag erneut mit der Gestaltung der neuen Ortsmitte befasst. Die Bauarbeiten dazu sind in Gange. Beim Schulsportplatz, der deshalb momentan nur zur Hälfte genutzt werden kann, sollen Parkplätze entstehen (Foto: HH). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wer bestattet am billigsten? Im Internet lassen sich Preise selbst für Bestattungen inzwischen vergleichen. Finden Sie das taktlos?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen