http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Verschmelzung nicht von heute auf morgen
Verschmelzung nicht von heute auf morgen
10.04.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (er) - Zahlreiche Mitglieder waren am Freitag der Einladung zur Kreisversammlung des DRK-Kreisverbandes in der Festhalle Bad Rotenfels gefolgt.

"Wie Sie wissen, sind wir mit der abschließenden Rechnungslegung für das Wirtschaftsjahr 2014 stark in Verzug gekommen. Deshalb hinken wir mit unseren Hauptversammlungen immer ein Jahr hinterher", leitete Aufsichtsratsvorsitzender Hans Jürgen Pütsch seinen Bericht für das Wirtschaftsjahr 2015 ein. Er informierte, dass 2015 "positiv gestaltet" werden konnte. Auch für 2016 könne ein positives Ergebnis erwartet werden. Zu den Themenschwerpunkten zähle der Verkauf der DRK-Immobilie Kuppenheim. Darüber hinaus habe den Aufsichtsrat die Personalie des Altgeschäftsführers beschäftigt, mit dem 2016 eine außergerichtliche Vereinbarung getroffen habe werden können.

Die Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Bühl/ Achern konnte 2015 "nachhaltig intensiviert werden", sagte Pütsch weiter. So wurde das gemeinsame Kompetenzzentrum für Personal- und Finanzbuchhaltung aus der Taufe gehoben. "Den Vorschlägen der Aufsichtsräte und Geschäftsführungen, über eine Verschmelzung der benachbarten Kreisverbände nachzudenken, sollten bald Taten folgen. Ein Unterfangen dieses Ausmaßes kann nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Einige technische Hürden sowie Befindlichkeiten müssen aufgearbeitet und gelöst werden. Wir sollten den Prozess daher nicht auf die lange Bank schieben."

Kreisgeschäftsführer Michael Haug bezeichnete das Jahresergebnis als "relativ gut". Als operatives Ergebnis seien 192000 Euro erwirtschaftet worden. "Damit haben wir eine Basis gefunden, auf die wir aufbauen können. Wir sind mit den Zahlen wieder im schwarzen Bereich." Haug zufolge sei eine positive Fortführungsprognose gegeben, man erwarte "Gewinne in den nächsten Perioden". Wirtschaftsprüfer Jürgen Cummerow bestätigte die ordnungsgemäße Führung der Bücher. Die Festsetzung der Jahresrechnung 2015 wurde einstimmig beschlossen.

In seinen Grußworten betonte Oberbürgermeister Christof Florus die große Bedeutung des Deutsche Roten Kreuzes. Er lobte die Unterstützung der insgesamt rund 9000 DRK-Mitglieder im Landkreis und das große Engagement der rund 900 aktiven Kräfte aus den 14 Ortsvereinen.

Es folgten die Berichte der Fachdienstgruppen. Kreisbereitschaftsleiter Hans Jürgen Brüssow: "Die ehrenamtlich Aktiven leisten Unglaubliches. Wenn diese Arbeit bezahlt werden müsste, wären das immens hohe Kosten. Die Aktiven sind multifunktional ausgebildet. Bei Blutspendeaktionen brauchen wir jedoch mehr Unterstützung seitens der Blutspendezentrale", sagte Brüssow. Inge Seidt, stellvertretende Kreissozialleiterin, sprach unter anderem über ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen.

Jürgen Cummerow wurde als Wirtschaftsprüfer für das Wirtschaftsjahr 2016 bestellt. Kreisgeschäftsführer Michael Haug stellte den Haushaltsplan 2017 vor, der einstimmig genehmigt wurde.

"Für die geplante Verschmelzung wurde bereits gute Vorarbeit in den beiden Kreisverbänden Rastatt und Bühl/Achern geleistet. Ein spannendes Jahr mit zukunftsweisenden Veränderungen liegt vor uns", sagte Landesschatzmeister Stefan Siebert. Felix Brenneisen, hauptamtlicher Vorstand des Kreisverbandes Bühl/Achern, sieht zuversichtlich auf die geplante Verschmelzung mit Rastatt, von der er wertvolle Synergieeffekte erwarte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Arbeiten in der Kaiserstraße starten

27.04.2017 - 07:20 Uhr
Arbeiten in Kaiserstraße starten
Rastatt (red) - Am heutigen Donnerstag beginnen die Vorarbeiten zur Umgestaltung der oberen Kaiserstraße in Rastatt. Die eigentlichen Bauarbeiten laufen dann ab dem 8. Mai. Es wird Halteverbote und einige Änderungen im Busverkehr geben. Die Details finden sich hier (Archivfoto: sl) »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- Anfahrt in dunkler Limousine: Maria Scharapowa beim Weg zum Training.  Foto: dpa

26.04.2017 - 00:00 Uhr
Scharapowa kehrt zurück
Stuttgart (red) - Der russische Tennis-Star Maria Scharapowa schlägt nach 15-monatiger Dopingsperre beim WTA-Turnier in Stuttgart am Mittwoch erstmals wieder auf. Etliche Topspielerinnen kritisierten die Wildcard-Vergabe für die 30-Jährige aufs Schärfste (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Tour de Murg: Bald zwei Lücken weniger

20.04.2017 - 00:00 Uhr
Bald zwei Lücken weniger
Murgtal (uj/stj) - Es sind fast unendliche Geschichten beim Radweg "Tour de Murg": Sowohl die neue Brücke in Weisenbach als auch das fehlende Teilstück in Gaggenau lassen auf sich warten. Jetzt gibt es neue Entwicklungen, die einen Lückenschluss realistisch erscheinen lassen (Foto: uj). »-Mehr
Rust
--mediatextglobal-- Noch in relativ rohem Zustand: Das ´Voletarium´, ab Juni eine Topdestination im Europa-Park.  Foto: Europa-Park

01.04.2017 - 00:00 Uhr
Europa-Park startet in Saison
Rust (red) - Der Europa-Park in Rust (Foto: pr) hat in neue Attraktionen und Erweiterungen mehr als 50 Millionen Euro investiert. In diesem Jahr rechne der Vergnügungspark wie im Vorjahr mit mehr als 5,5 Millionen Besuchern, sagte Inhaber Roland Mack vor dem Saisonstart am Samstag. »-Mehr
Weise nbach
--mediatextglobal-- Der Keller unter dem Weisenbacher Bauhof stammt noch aus der Gründerzeit. Er ist als Kulisse bei Filmemachern ein ´Geheimtipp´.  Foto: Wörner

01.04.2017 - 00:00 Uhr
Beliebte Filmkulisse
Weise nbach (mm) - Der Keller unter dem Bauhof in der Schlechtau stammt noch aus der Gründezeit der damaligen Firma Holtzmann. Deshalb gilt er bei Filmemachern als ein "Geheimtipp". In dieser Woche wurden dort Szenen für den "Dreigroschenfilm" gedreht (Foto: Wörner). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 1. Mai wird in Deutschland der Tag der Arbeit gefeiert. Wie nutzen Sie den Tag?

Ich gehe zu einer Kundgebung.
Ich mache einen Ausflug.
Ich faulenze.
Ich arbeite.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen