http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zahl der Einsätze wächst auf über 200
Zahl der Einsätze wächst auf über 200
10.04.2017 - 07:21 Uhr
Gernsbach (ueb) - "Gute Kameradschaft, viele effektive Proben, aber zukünftig wenige Einsätze" wünschte Bürgermeister Dieter Knittel fast ganz zum Schluss der Abteilungsversammlung den Aktiven der Feuerwehr-Abteilung Gernsbach. Aber gerade die Einsätze waren es, die das vergangene Jahr zu einem arbeitsreichen machten. 190 Mal mussten Gernsbachs Floriansjünger zu Alarmeinsätzen und elfmal zu Feuersicherheitswachen im Jahr 2016 ausrücken, das waren 51 Einsätze mehr als im Jahr zuvor.

Zwischen dem 4. Januar und dem 31. Dezember 2016 führten Türöffnungen, das Räumen von Fahrbahnen nach Wintereinbruch, ein Holzschuppenbrand in Reichental, die Einrichtung einer Notwasserversorgung nach Schaden in der Hauptwasserleitung oder Sicherheitsmaßnahmen beim Landen eines Rettungshubschraubers auf dem Baden-Airport zu Einsätzen. Dazu gesellten sich die Rettung und Bergung mehrerer Personen, Brände in Wohnungen und im Wald und Einsätze nach dem Anspringen von Brandmeldeanlagen - die Aufzählung hätte noch weitergeführt werden können.

Dazu kamen, wie der Kommandant Volker Steimer in seinem Rechenschaftsbericht betonte, viele Stunden für die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehr-Angehörigen, die Fahrzeug- und Gerätewartung, die Reinigung und Unterhaltung des Feuerwehrhauses. Allein für die Gerätewartung und den Sicherheitswachdienst kamen die Frauen und Männer auf stolze 16275 Stunden. Das sei nicht immer leicht für die motivierte Truppe, obwohl sie mit einem Durchschnittsalter von 38 Jahren jung und stark sei - aber dieses Ehrenamt zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit ausübt.

Acht Eintritte ersetzen vier Abgänge

Nach dem Ausscheiden von vier Aktiven war es von Vorteil für die Gernsbacher Abteilung, dass 2016 acht Neueintritte erfolgten. 75 Feuerwehrleute gehören derzeit, wie Schriftführer Daniel Klumpp berichtete, zur aktiven Mannschaft. Davon sind sieben weibliche Mitglieder, und 17 Männer gehören der Altersmannschaft an. In sieben verschiedenen Lehrgängen (Truppmann, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Truppführer, Zugführer, Drehleitermaschinist, Kettensäger) erweiterten 19 Mitglieder der Feuerwehrabteilung ihre Kenntnisse. Doch auch bei Fest- und Informationsveranstaltungen (beispielsweise das Altstadtfest oder Martinsumzug) war und ist auf die Floriansjünger stets Verlass.

Während der Veranstaltung "Tag der offenen Tür" bekamen Interessierte Einblicke in Aktivitäten der Wehr. Doch auch Geselligkeit wird in verschiedener Form gepflegt. Und dabei seien natürlich auch die Mitglieder der Altersmannschaft gern gesehene Gäste, wie Altersobmann Manfred Kast unterstrich: "Alt werden in Gesundheit ist schön. Noch schöner ist es, gebraucht und nicht vergessen zu werden."

Im Mittelpunkt steht die 14 Mitglieder zählende Jugendgruppe. Ihr Leiter Marco Weitz berichtete über Löschübungen auf der Murg, beim Igelbachbad, auf dem Färbertorplatz, beliebte Schlauchbootfahrten und über die Beteiligung am Kinderferienprogramm.

Ein wichtiger Programmpunkt waren am Samstag die Berichte des Kassenverwalters Stefan Merkel und die Ausführungen seiner Kassenprüfer Christian Schumacher und Manfred Böck. Ihrer einstimmigen Entlastung stand nichts im Wege.

Kommandant Steimer und Böhner bestätigt

Die anschließende Neuwahl des Abteilungskommandanten Volker Steimer und seines Stellvertreters Holger Böhner wurde geheim durchgeführt, die Zustimmung der 48 Anwesenden war mehrheitlich, die Gefragten stimmten ihrer Weiterverpflichtung zu.

Nach Gratulationen auch durch Dieter Knittel versprach Gernsbachs Bürgermeister, dass sich die Stadt weiterhin um das Problem eines hauptamtlichen Gerätewarts und auch um die notwendige Durchreichmöglichkeit von der Fahrzeughalle in den Keller kümmern werde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Alle zwei Sekunden eine Hochzeit

22.04.2017 - 00:00 Uhr
Die Kunst des Buchbindens
Ottersweier (jo) - Auch im digitalen Zeitalter ist die alte Kunst des Buchbindens nach wie vor gefragt. "Unsere Arbeit beginnt ab dem Moment, wenn Klebstoff, Nadel und Faden gebraucht werden", erklärt Hans-Jörg Spinner von der Großbuchbinderei Josef Spinner in Ottersweier (Foto: jo). »-Mehr
Stuttgart
Fast alle Schulanfänger gegen Masern geimpft

20.04.2017 - 16:58 Uhr
Schulanfänger: Fast alle geimpft
Stuttgart (lsw) - Die Mehrheit der künftigen Schulanfänger in Baden-Württemberg ist gut gegen Masern geschützt: 95,2 Prozent haben die erste Masernimpfung bekommen, neun von zehn Kindern auch die zweite. Das geht aus einer Auswertung des Landesgesundheitsamts hervor (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Keine Chance für Fahrrad-Diebe

19.04.2017 - 07:33 Uhr
Keine Chance für Fahrrad-Diebe
Stuttgart (red) - Im Frühling locken die ersten warmen Sonnenstrahlen ins Freie und auf die Drahtesel. Doch Vorsicht: Wer sein Fahrrad abstellt, um etwa eine Pause zu machen, der sollte Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit kein Langfinger zuschlägt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Viele Eltern kommen mit ihren Kindern zum Schnupperklettern am Ostermontag in die Baden-Badener Kletterhalle.  Foto:  Philipp

19.04.2017 - 00:00 Uhr
Besucherandrang in Kletterhalle
Baden-Baden (up) - Zum fünften Mal hatte der Alpenverein Baden-Baden zum "Schnupperklettern an Ostern" eingeladen (Foto: up). Und viele Eltern nah men die Gelegenheit wahr und schauten am Ostermontag mit ihren Kindern in der Kletterhalle in Baden-Oos vorbei. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Umweltfrevel: Eine wilde Sperrmüllablagerung in der freien Natur. Foto:  av

18.04.2017 - 00:00 Uhr
Wilder Müll: 150 Meldungen im Jahr
Rastatt (sawe) - Der Landkreis Rastatt hat in den vergangenen Jahren konstant jeweils 140 bis 150 wilde Müllablagerungen registriert. Meist muss dann Landkreis-Personal den Abfall abholen und entsorgen. Für überführte Umweltsünder kann die Ordnungswidrigkeit teuer werden (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach gerade einmal zwei sonnigen Tagen folgen ab Dienstag wieder Regen und Kälte. Sind Sie genervt vom ständigen Wetterumschwung?

Ja.
Nein.
Das gehört zum April.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen